Stichwort-Übersicht

Rushdie-Affäre

Insgesamt 24 Einträge in 2 Kategorien

3 Artikel von insgesamt 4

Die Grenzen enger ziehen

Redaktionsblog - Im Ententeich 28.01.2015 […] Islamophobie lag: Er erklärt die Kritik an einer Religion (Zielcke spricht von "Verhöhnung") zum rassistischen Akt. Damit wären wir also wieder in bekannten Gewässern angelangt. Denn seit der Rushdie-Affäre arbeiten westliche Intellektuelle daran, die Schuld der Opfer auszubuchstabieren, um daraus Argumente für Selbstzensur zu gewinnen. Im dritten Teil des Artikel wäre zu fragen, worin nach Charlie […] Von Thierry Chervel

Das Schweigen der Medien

Redaktionsblog - Im Ententeich 18.09.2012 […] falsche Konstruktion sind viel mehr die Medien verantwortlich als das Internet – schon weil sie älter ist als das Internet. In Wirklichkeit lassen sich gerade die traditionellen Medien seit der Rushdie-Affäre von bewusst agierenden Kräften in islamischen Ländern zu Propagandisten dieser falschen Symmetrie erniedrigen. Es sind die Islamisten, die nichts dringender wollen als den Krieg der Kulturen. Osama […] Von Thierry Chervel

Die Logik der Beschwichtigung

Redaktionsblog - Im Ententeich 18.11.2010 […] Steinigung Sakineh Ashtianis ist ausgesetzt. Zum Preis der Beschwichtigung gehört, dass sich der Angegriffene den Standpunkt des Angreifers zu eigen macht. In der deutschen Presse kann man es seit der Rushdie-Affäre beobachten. So auch hier. Die FAZ brachte auf den Geisteswissenschaftenseiten, als müsste es noch eigens bewiesen werden (oder als läsen jene, denen es bewiesen werden muss, diese Zeitung), das […] Von Thierry Chervel
mehr Artikel