Stichwort-Übersicht

Thriller

Insgesamt 192 Einträge in 2 Kategorien

3 Bücher von insgesamt 188

Adrian McKinty: Alter Hund, neue Tricks. Thriller

Cover
Suhrkamp Verlag, Berlin 2020
ISBN 9783518470602, Kartoniert, 367 Seiten, 15.95 EUR
[…] Aus dem Englischen von Peter Torberg. Belfast, 1992. Der ehemalige Detective Inspector Sean Duffy hat sich unlängst mit seiner Familie nach Schottland abgesetzt. In Belfast ist er nur…

Tim MacGabhann: Der erste Tote. Thriller

Cover
Suhrkamp Verlag, Berlin 2020
ISBN 9783518471043, Kartoniert, 274 Seiten, 15.95 EUR
[…] Aus dem Englischen von Conny Lösch. Mexiko, heute. Die beiden Journalisten Andrew und Carlos sollen eigentlich nur ein Routinestück über die Ölindustrie in Poza Rica, Veracruz, machen,…

Nick Kolakowski: Love & Bullets. Thriller

Cover
Suhrkamp Verlag, Berlin 2020
ISBN 9783518470565, Taschenbuch, 423 Seiten, 11.00 EUR
[…] Aus dem Amerikanischen von Stefan Lux. Herausgegeben von Thomas Wörtche. Bill ist ein smarter Dandy, der vom Stehlen und Betrügen einfach nicht lassen kann. Sein Luxusleben, die schicken…
mehr Bücher


3 Artikel von insgesamt 4

Desperate Lebendigkeit

Im Kino 04.05.2016 […] zynische, abgezockte Bruder des großen amerikanischen Kinolyrikers Harmony Korine, mit dessen "Spring Breakers" das ganze böse Spiel mehr zu tun hat als mit dem bis zur Erschöpfung herbeizitierten 80er-Thriller "Fatal Attraction". In "Knock Knock" werden wir, als Zuschauer, fest an die Seite Evans geschmiedet. Wir sind konfrontiert mit zwei mordlüsternen, sadistischen, selbsternannten Rächerinnen betrogener […] Von Sebastian Markt, Jochen Werner

Lässiger Ausnahmezustand

Im Kino 31.03.2016 […] über den Weg zu trauen. Dem Regiedebütanten Dan Trachtenberg gelingt es über weite Strecken ziemlich gut, dieses double bind der Weltverunsicherung in einen kleinen, gut geölten, kammerspielförmigen Thriller zu übersetzen; der freilich gelegentlich den Willen zur konsequenten Zuspitzung vermissen lässt: Alle eigentlich naheliegenden Abzweigungen in exploitativere Gewässer werden jeweils weiträumig umfahren […] achtet der Film darauf, seiner Protagonistin stets ausreichend Handlungsoptionen zur Verfügung zu stellen; rein passive Hilflosigkeit, jenes implizit masochistische Ausgeliefertsein, das erst hektischen Thrill in genuinen Terror verwandelt, wird ihr nicht zugemutet. (Freilich macht Winstead gerade als stetig Aufmerksame, stetig nach Bewegungspotentialen Ausschau haltende, als mit jeder Faser ihres schlanken […] Strecken schlicht gar nichts zu tun, und basiert in der Tat auf einem Drehbuch, das unabhängig von diesem entstanden war. Dass es ihm gelungen ist, einen kleinen und trotz allem ziemlich bösartigen Thriller zu einem Mainstream-Kassenerfolg zu machen, und zwar ausgerechnet mithilfe jener in Hollywood derzeit fast alternativlosen Franchiselogik, die Filmen dieser Art sonst kaum Luft zum Atmen lässt: Dafür […] Von Lukas Foerster, Michael Kienzl
mehr Artikel