Stichwort-Übersicht

Volker Ullrich

Insgesamt 44 Einträge in 4 Kategorien

3 Bücher von insgesamt 9

Volker Ullrich: Acht Tage im Mai. Die letzte Woche des Dritten Reiches

Cover
C.H. Beck Verlag, München 2020
ISBN 9783406749858, Gebunden, 317 Seiten, 24.00 EUR
[…] Die letzte Woche des Dritten Reiches hat begonnen. Hitler ist tot, aber der Krieg noch nicht zu Ende. Alles scheint zum Stillstand zu kommen, und doch ist alles in atemloser Bewegung.…

Volker Ullrich: Adolf Hitler. Die Jahre des Untergangs 1939-1945. Biografie

Cover
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2018
ISBN 9783103972801, Gebunden, 896 Seiten, 32.00 EUR
[…] gewesen? Der Zeithistoriker Volker Ullrich zeigt, in welchem Ausmaß der Diktator den Charakter der Kriegführung und die Entwicklung zum Holocaust bestimmt hat. Deutlich wird:…

Volker Ullrich: Adolf Hitler. Die Jahre des Aufstiegs 1889 - 1939. Biografie

Cover
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2013
ISBN 9783100860057, Gebunden, 1000 Seiten, 28.00 EUR
[…] Dem Zeithistoriker und Publizisten Volker Ullrich gelingt es, hinter der öffentlichen Figur des "Führers" den Menschen sichtbar zu machen: mit seinen gewinnenden und abstoßenden…
mehr Bücher


3 Artikel von insgesamt 4

Sachbuch Wissenschaft

Bücher der Saison 26.11.2013 […] und anschauliches Porträt lobte sie Gustav Seibt in der SZ. In der taz vermisste Eberhard Geisler allerdings die philosophische Eigenleistung. Freundlich aufgenommen wurde der erste Band von Volker Ullrichs voluminöser Hitler-Biografie beim Verlag,So richtig Neues haben die Rezensenten zwar nicht darin gefunden, aber sie finden sie lebendig geschrieben und über weite Strecken "glänzend gelungen" in […] in Deutschland saßen - Frankreich, Serbien, Russland, Großbritannien hatten ebenfalls eine erhebliche Aggressivität zu bieten. Für die meisten Rezensenten ist dies das Sachbuch des Jahres. Nur Volker Ullrich fand in der Zeit, dass Deutschland zu positiv abschneide. Clark endet vor dem Ersten Weltkrieg, Adam Hochschild begibt sich mit "Der große Krieg" beim Perlentaucher,mitten hinein. Er erzählt sozusagen […]

Die FAZ, die Bild und das Massaker von Rechnitz

Link des Tages 20.10.2007 […] einst antwortete, nachdem ihn Phil Spector beschuldigt hatte, eine "fucking cunt" zu sein'. Über diese Äußerung eines FAZ-Feuilleton-Autors dürfte Diskussionsbedarf bestehen." In der Zeit fordert Volker Ullrich mehr Recherchen und weist die Nachfahren der Thyssen-Bornemiszas darauf hin, dass sie "gut beraten" wären, "wenn sie alles tun, um zur Aufklärung beizutragen". 20. Oktober 2007 Der Artikel von […] Von Anja Seeliger
mehr Artikel