Stichwort-Übersicht

Vergewaltigungen

Insgesamt 326 Einträge in 3 Kategorien

3 Bücher

Miriam Gebhardt: Als die Soldaten kamen. Die Vergewaltigung deutscher Frauen am Ende des Zweiten Weltkriegs

Cover
Deutsche Verlags-Anstalt (DVA), München 2015
ISBN 9783421046338, Gebunden, 352 Seiten, 21.99 EUR
[…] Die Soldaten, die am Ende des Zweiten Weltkriegs Deutschland von der nationalsozialistischen Herrschaft befreiten, brachten für viele Frauen neues Leid. Zahllose Mädchen und Frauen…

Ingo von Münch: Frau komm!. Die Massenvergewaltigungen deutscher Frauen und Mädchen 1944/45

Cover
Ares Verlag, Graz 2009
ISBN 9783902475787, Gebunden, 208 Seiten, 19.90 EUR
[…] Zu den großen Verbrechen im Zweiten Weltkrieg gehören die Massenvergewaltigungen deutscher Frauen und Mädchen durch sowjetische Soldaten 1944/45. Das ungeheure Ausmaß dieser Verbrechen…

Samira Bellil: Durch die Hölle der Gewalt

Cover
Pendo Verlag, Zürich 2003
ISBN 9783858425607, Gebunden, 281 Seiten, 19.90 EUR
[…] Samira Bellil wächst auf in der gewaltbeherrschten Atmosphäre der Vorstädte von Paris, in denen Vergewaltigung fast zum Alltag gehört. In ihrem muslimischen Elternhaus findet…


3 Artikel von insgesamt 7

Melodramatische Spitzen: Zu den Filmen von Keisuke Kinoshita (Forum)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 07.02.2013 […] "Jubilation Street", die späten Kriegsjahre, zurückzukehren: Die Stadtbevölkerung ist aufs Land evakuiert. Insbesondere um zwei Kriegsveteranen zeichnet sich ein Konflikt ab, da der eine Zeuge einer Vergewaltigung einer chinesischen Frau durch den anderen wurde und damit an dessen Ruf im Dorf als Kriegsheld sägt. Die Lage spitzt sich zum furiosen Finale unter freiem Himmel zu, bis schließlich die Gewehre […] Von Thomas Groh

Wikileaks zeigt: Das Netz kann man nicht regulieren

Redaktionsblog - Im Ententeich 10.12.2010 […] damit aus einer Belästigung eine Vergewaltigung wird - es reicht aus, wenn eine Drohung empfunden wird. Die Neufassung dieser Paragraphen hat zur Folge, dass die 'sexuelle Nötigung' in Schweden nun als Vergewaltigung gilt." In der FAZ schrieb Detlef Borchers heute: Die Staatanwältin Marianne Ny "hob hervor, dass nach schwedischem Recht Nötigung oder Vergewaltigung in einem minder schweren Fall vorliegen […] Das klingt annehmbar. Nur neigt der Staat eben oft zum "Überbeschützen". In der Süddeutschen erklärte gestern Thomas Steinfeld, wie das schwedische Strafgesetz Vergewaltigung definiert. Danach gibt es "drei Kategorien für Vergewaltigungen (schwer, mittel, minder schwer), wobei vor allem der Begriff 'Zwang' neu definiert wurde: Als Zwang gilt nun, wenn der Täter sich den hilflosen Zustand seines Opfers […] Von Anja Seeliger
mehr Artikel