Stichwort-Übersicht

Wasser

Insgesamt 431 Einträge in 3 Kategorien

3 Bücher von insgesamt 15

Maude Barlow: Das Wasser gehört uns allen!. Wie wir den Schutz des Wassers in die öffentliche Hand nehmen können

Cover
Antje Kunstmann Verlag, München 2020
ISBN 9783956143908, Gebunden, 160 Seiten, 16.00 EUR
[…] Maude Barlow die Grundprinzipien des "Blue Communities Project" und zeigt Schritt für Schritt, was wir alle tun können, um unser Wasser zu schützen. Das "Blue Communities Project"…

Wolf Harlander: 42 Grad

Cover
Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg 2020
ISBN 9783499000461, Paperback, 528 Seiten, 15.00 EUR
[…] Deutschland freut sich über den neuen Jahrtausendsommer. Dauersonnenschein sorgt für volle Freibäder. Einzig Hydrologe Julius Denner und IT-Spezialistin Elsa Forsberg warnen davor,…

Mareike Vennen: Das Aquarium. Praktiken, Techniken und Medien der Wissensproduktion (1840-1910)

Cover
Wallstein Verlag, Göttingen 2018
ISBN 9783835332522, Gebunden, 423 Seiten, 37.00 EUR
[…] einer Reihe mikrohistorischer Fallgeschichten wird gezeigt, durch welche Medien - von Feldzeichnungen bis zu den ersten verschwommenen Aquarienfotografien - Wissen und Vorstellungen…
mehr Bücher


3 Presseschau-Absätze von insgesamt 415

Magazinrundschau 26.09.2017 […] wurde stark kritisiert für eine Aussage, die er 2005 in einem Dokumentarfilm über die Kommerzialisierung von Wasser machte. Barbeck-Letmathe sagte:' Eine Einstellung vieler NGOs, die ich als extrem bezeichnen würde, ist die, dass Wasser ein Menschenrecht sei.... Die andere Sicht ist, das Wasser ein Lebensmittelprodukt ist. Und das es, wie jedes andere Produkt, einen Marktwert haben sollte.' Auf die empörten […] Wem gehört eigentlich das Wasser auf der Erde? Eigentlich ein Commons, sollte man meinen. Also eine Ressource, die allen Menschen auf der Welt gehört. Nestlé sieht das offenbar anders. Der Schweizer Multi ist inzwischen weltweit der größte Händler mit Tafelwasser, schreibt Caroline Weber in Bloomberg Businessweek. In weiten Teilen der Welt ist Wasser oft verseucht - mit Spuren von Pestiziden, Hormonen […] empörten Reaktionen, die folgten, sagte Brabeck-Letmathe, die Aussage sei aus dem Kontext gerissen worden und dass auch er Wasser als ein Menschenrecht betrachte. Später schlug er vor, jeder Mensch solle 30 Liter Wasser am Tag zu seiner freien Verfügung haben, jeder weitere Liter sollte allerdings berechnet werden." […]
mehr Presseschau-Absätze