Stichwort-Übersicht

Weltkulturerbe

Insgesamt 158 Einträge in 3 Kategorien

3 Bücher von insgesamt 4

Paul Veyne: Palmyra. Requiem für eine Stadt

Cover
C.H. Beck Verlag, München 2016
ISBN 9783406692376, Gebunden, 127 Seiten, 17.95 EUR
[…] die ihr einst den Namen gaben, war die Königin der Wüste. Je weiter man den Ausführungen Paul Veynes folgt, umso klarer wird, weshalb dieser barbarische Doppelmord an einem Menschen…

Marlis Vujovic (Hg.) / Vojo Vujovic (Hg.): Der Limes. Von der Nordsee bis zum Schwarzen Meer. Band 1 und Band 2

Cover
Wieser Verlag, Klagenfurt 2008
ISBN 9783851295825, Gebunden, 950 Seiten, 38.85 EUR
[…] Umfassend und reich bebildert wird der römische Limes beschrieben. Die Klammer des zum UNESCO-Weltkulturerbe zählenden Limes umfasst die gemeinsamen Wurzeln der gesamteuropäischen…

Die Natur- und Kulturwunder der Welt. Alle Natur- und Kulturstätten der UNESCO-Welterbeliste

Cover
Chronik Verlag, Gütersloh 2006
ISBN 9783577146401, Gebunden, 448 Seiten, 34.95 EUR
[…] Mit zahlreichen meist farbigen Abbildungen und Kartenskizzen. Heute verzeichnet die UNESCO-Welterbeliste bereits über 800 schutzwürdige Städteensembles, Baudenkmäler, geologische Formationen,…
mehr Bücher


3 Artikel von insgesamt 5

Cannes, ein Missverständnis

Im Kino 26.05.2015 […] er der französischen Mittelmeergemeinde wendet sich an die zum Filmfestival versammelte Weltpresse und appelliert an die Journalisten, sie sollten den Vorstoß der Stadt unterstützen, diese zum Weltkulturerbe zu erklären. Ist das jetzt Ernst, oder eine besonders gut erdachte Satire, etwa um die Coen-Brüder zu amüsieren, die als Jurypräsidenten des Festivals in der Stadt sind und bekanntlich einen feinen […] von Leistungen in der Vergangenheit. Und so fett und hässlich und steuervermeidend man geworden sein mag, es kann sich immer noch große Kunst dahinter verbergen. Cannes braucht nämlich gar kein Weltkulturerbe-Label. Vielleicht sollte man aber die Verantwortlichen mal für ein paar Tage in die Wüste schicken, bildlich gesprochen. […] Von Lutz Meier

Wikileaks zeigt: Das Netz kann man nicht regulieren

Redaktionsblog - Im Ententeich 10.12.2010 […] n. Das wären Verhandlungen! Lukaschenko und Gaddafi präsentieren eine 145-hoch-zehn-seitige Erpresserliste, Luxemburg rechnet noch seinen Preis aus und Samoa will, dass seine Tätowierungen zum Weltkulturerbe erklärt werden. "Anonymous ist dezentralisiert und daher frei", heißt es im Manifest. Das gleiche gilt für Wikileaks. Es gilt aber auch für Spammer, Versender von Kinderpornografie oder jede […] Von Anja Seeliger
mehr Artikel