Stichwort-Übersicht

Abtreibung

Insgesamt 374 Einträge in 3 Kategorien

3 Bücher von insgesamt 27

Barbara Bleisch / Andrea Büchler: Kinder wollen. Über Autonomie und Verantwortung

Cover
Carl Hanser Verlag, München 2020
ISBN 9783446265752, Gebunden, 304 Seiten, 22.00 EUR
[…] Kinder bekommen - was bedeutet das heute? Dieses Buch bietet Argumente für alle, die sich mit dem Kinderwunsch auseinandersetzen. Warum wollen wir überhaupt eigene Kinder? Dürfen wir…

Dagmar Herzog: Lust und Verwundbarkeit. Zur Zeitgeschichte der Sexualität in Europa und den USA

Cover
Wallstein Verlag, Göttingen 2018
ISBN 9783835332041, Gebunden, 238 Seiten, 15.00 EUR
[…] Sexualitätsgeschichte als Gesellschaftsgeschichte. Was hat Sexualpolitik mit Vergangenheitsbewältigung zu tun? Welche anderen politischen Positionen werden in gesellschaftlichen Debatten…

Erica Millar: Happy Abortions. Mein Bauch gehört mir - noch lange nicht

Cover
Klaus Wagenbach Verlag, Berlin 2018
ISBN 9783803136770, Broschiert, 224 Seiten, 22.00 EUR
[…] verurteilt, nur weil sie die Information über die Möglichkeit von Abtreibungen in ihrer Praxis auf ihre Homepage gestellt hatte. In ihrer sorgfältig recherchierten Studie stellt…
mehr Bücher


3 Artikel von insgesamt 40

Zwei unbeschriebene Blätter: "Never Rarely Sometimes Always" von Eliza Hittman (Wettbewerb)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 25.02.2020 […] n in den USA inzwischen fast unmöglich, eine Abtreibung vornehmen zu lassen. Davon erzählt dieser Film. Eine 17-Jährige in Pennsylvania, Autumn, wird schwanger - Vater ist vermutlich der Vater - und wird von ihrer Frauenärztin, einer Abtreibungsgegnerin, über die Dauer ihrer Schwangerschaft so hinters Licht geführt, dass es für eine einfache Abtreibung zu spät ist. Sie muss nach New York in eine S […] begleitet sie. Dass ihr Vater sie vergewaltigt hat, errät man aus den Fragen der Frauenärztin, die sie mit "never, rarely, sometimes, always" beantworten soll. Nach einigen Hindernissen klappt es mit der Abtreibung und die beiden fahren wieder nach Hause. Wie war es, fragt sie ihre Cousine. Irgendwie unbedeutend, antwortet Autumn. Das trifft den Film perfekt. Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen wäre der Film […] nachgestellt werden muss. Aber was soll ich über den Charakter eine Person lernen, wenn ich ihre Poren zähle? Dass die beiden Hauptprotagonistinnen trotzdem nicht nur Pappfiguren sind, die das Thema Abtreibung illustrieren sollen, liegt nicht an der Regisseurin, sondern an den beiden Schauspielerinnen. Sidney Flanigan liefert als Autumn eine Performance in so fein getunetem Minimalismus, dass Robert de […] Von Anja Seeliger

Aus der blondierten Mitte der Gesellschaft: Anne Zohra Berracheds '24 Wochen' (Wettbewerb)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 15.02.2016 […] Kind; erfährt dann aber, dass es höchstwahrscheinlich mit Down-Syndrom zur Welt kommen wird (und auch noch, aus eskalationsdramaturgischen Gründen mit einem Herzfehler). Die Optionen: Geburt oder Abtreibung. Wie wird sie sich entscheiden? Alles andere im Film ist eben, siehe oben, Funktion dieser Fragestellung. Der bärtige boyfriend, dem die christliche Moral im Hinterkopf herumspukt, die wasserstoffblonde […] Von Lukas Foerster

Ausnahmslos Differenz

Redaktionsblog - Im Ententeich 13.01.2016 […] Jenner wurde gefeiert, als er sich als Caitlyn outete, Rachel Dolezal verpönt, als sie sich als schwarz bekannte. Und über aller Begeisterung über die Homoehe in Irland wird vergessen, wie es dort um Abtreibung steht. Und natürlich das Kopftuch, das um jeden Preis verteidigt werden muss. Es geht dieser Schule nicht darum, die Realitäten zu beschreiben, sondern sie zuzurichten - über Sprachregelungen und […] Von Thierry Chervel
mehr Artikel