Stichwort-Übersicht

Gaza

Insgesamt 68 Einträge in 3 Kategorien

3 Bücher von insgesamt 13

Georg M. Hafner / Esther Schapira: Israel ist an allem schuld. Warum der Judenstaat so gehasst wird

Cover
Eichborn Verlag, Köln 2015
ISBN 9783847905899, Gebunden, 320 Seiten, 19.99 EUR
[…] Sommer 2014: In Deutschland wird wieder einmal gegen Israel demonstriert, Anlass ist der Krieg im Gaza. Juden werden in Deutschland tätlich angegriffen und im Internet bedroht.…

Tuvia Tenenbom: Allein unter Juden. Eine Entdeckungsreise durch Israel

Cover
Suhrkamp Verlag, Berlin 2014
ISBN 9783518465301, Taschenbuch, 473 Seiten, 16.99 EUR
[…] Aus dem Amerikanischen von Michael Adrian. Dreißig Jahre nachdem er Israel in Richtung USA verlassen hat, kehrte Tuvia Tenenbom, der Sohn eines Rabbiners, zurück in seine Heimat, um…

Saree Makdisi: Palästina. Innenansichten einer Belagerung

Cover
Laika Verlag, Hamburg 2011
ISBN 9783942281904, Gebunden, 410 Seiten, 21.00 EUR
[…] Saree Makdisi, Professor für englische Literatur und vergleichende Literaturwissenschaft an der UCLA in Los Angeles, ein Neffe des 2003 verstorbenen Harvard-Professors Edward Said,…
mehr Bücher


3 Presseschau-Absätze von insgesamt 51

9punkt 03.08.2017 […] "Auserwählt und ausgegrenzt - Der Hass auf Juden in Europa" wegen angeblicher Unausgewogenheit nicht senden wollte (unsere Resümees), aber kein Problem hatte mit der Unausgewogenheit der Reportage "Gaza: Ist das ein Leben?" (unser Resümee). Die Begründung des Senders: Der erste Film sei eine Dokumentation, der zweite eine Reportage, die per definitionem subjektiv sei. "Es ist auffällig, dass sich Arte […] sehr formale Begründungen bei der Beurteilung der Beiträge zurückzieht", kritisiert Schuster. "Einer inhaltlichen Auseinandersetzung ist der Sender in beiden Fällen, also bei der Judenhass-Doku und der Gaza-Reportage, ausgewichen. Warum sollte es nicht möglich sein, die Perspektive eines Protagonisten durch ein, zwei einordnende Sätze zu ergänzen? Auch eine authentische Wiedergabe einer persönlichen Sichtweise […]
9punkt 02.08.2017 […] Resümees). Ganz anders lief es bei der Arte-Reportage "Gaza: Ist das ein Leben?", die vor knapp zehn Tagen lief. Den Faktenchek liefert in diesem Fall (allerdings mit wesentlich weniger Medienaufmerksamkeit) das Jüdische Forum für Demokratie und gegen Antisemitmus nach. Der Film scheint ihn gebrauchen zu können. So "wird behauptet, dass 'Gaza nach dem Willen der israelischen Politik nur an drei bis […] Stunden pro Tag Strom hat' [1:35]. Es wird dabei außer Acht gelassen, dass erst vor kurzem auf Bitten der Palästinensischen Autonomiebehörde die Stromversorgung in Gaza reduziert wurde. Ebenso verbreitet die Dokumentation die Falschinformation, Gaza sei 'einer der am stärksten überbevölkerten Orte weltweit' [1:58]. Es existieren jedoch zahlreiche Metropolen die eine ebenso hohe oder sogar höhere Bevölker […]
mehr Presseschau-Absätze


3 Artikel von insgesamt 4

Interview mit Claude Lanzmann

Außer Atem: Das Berlinale Blog 13.02.2013 […] "einen Film, in dem Juden Deutsche töten!" Außerdem eilen die beiden durch Lanzmanns Filmgeschichte, Eichmannprozess und Hannah Arendt, den neuen Antisemitismus und Jakob Augsteins Gleichsetzung von Gaza mit den Lagern: "Das verurteile ich. Genauso wie den Unfug, die Israelis seien die neuen Nazis und die Palästinenser die neuen Juden. Der arabische Terrorismus mit seinen Sprengstoffgürteln ist doch […] Von Thekla Dannenberg

Clash in Gaza: Yariv Horowitz' 'Rock the Casbah' (Panorama)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 08.02.2013 […] auch mit den Gesetzen der Thermodynamik, der Klaustrophobie und der Labyrinthe auszukennen scheint, kann man ihm attestieren, dass er mit seinem Film "Rock the Casbah" die Pulverfass-Atmosphäre des Gaza-Streifen wirklich gut rüberbringt! Horowitz folgt darin einem Trupp junger Soldaten, der nach Ausbruch der ersten Intifada, im Frühsommer 1989, in einem Flüchtlingslager die Ordnung aufrecht erhalten […] Von Thekla Dannenberg

Fatale Nähe: Jean Ziegler und Oberst Gaddafi

Redaktionsblog - Im Ententeich 05.04.2011 […] Weltgewissen Ende Juli die Eröffnungsrede halten sollte. Nähe zu Gaddafi? Aber nein! Frank wartet mit Zieglers Erklärung für den Vorwurf auf: Die Israel-Lobby ist schuld: "Seit er die Hungerlage im Gaza-Streifen vor den Vereinten Nationen anzuprangern verstanden habe, begegne ihm so mancher mit Hass." Die SZ hatte noch ein paar Wochen vorher ein Interview mit Ziegler gebracht, in dem dieser sich frech […] Von Thierry Chervel
mehr Artikel