Stichwort-Übersicht

Aldo Moro

Insgesamt 16 Einträge in 3 Kategorien

3 Bücher

Sabine Gruber: Stillbach oder Die Sehnsucht. Roman

Cover
C.H. Beck Verlag, München 2011
ISBN 9783406621666, Gebunden, 380 Seiten, 19.95 EUR
[…] stirbt, reist Clara Burger aus Stillbach in Südtirol an, um Ines Haushalt aufzulösen. Dabei entdeckt sie ein Romanmanuskript, das im Rom des Jahres 1978 spielt, dem Jahr der Entführung…

Roberto Cotroneo: Die Jahre aus Blei. Roman

Cover
Insel Verlag, Berlin 2010
ISBN 9783458174790, Gebunden, 297 Seiten, 19.90 EUR
[…] Karin Krieger. Italien in den 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts: Die Anschläge der linksterroristischen Roten Brigaden fordern immer mehr Todesopfer. 1978 wird der ehemalige…

Herbert Blondiau (Hg.): Tod auf Bestellung. Politischer Mord im 20. Jahrhundert

Cover
Ullstein Verlag, Berlin 2000
ISBN 9783550071478, Gebunden, 265 Seiten, 19.43 EUR
[…] Bestellung in acht Fällen, die den Lauf des 20. Jahrhunderts veränderten. In den Beiträgen werden die Hintergründe der Morde an Patrice Lumumba, Dag Hammerskjöld, Martin Luther King,…


3 Presseschau-Absätze von insgesamt 11

Magazinrundschau 25.09.2009 […] e Ermittlungen zum Handel mit Giftmüll und radioaktiven Abfällen in Kalabrien eingeleitet. Jetzt spricht er in einem Video, das der Espresso auf seiner Seite ausstrahlt, über seine Rolle im Fall Aldo Moro. Der führende Politiker der italienischen christdemokratischen Partei DC wurde am 16. März 1978 von den roten Brigaden entführt und später ermordet. Fonti sollte Moro retten, sagt er - im Auftrag […] und fand mich wenig später an dem ovalen Tisch in seinem Salon wieder. Ich war angespannt, wusste nicht, was mich erwartet. Er aber verlor keine Zeit. 'Ciccio, hast Du diese unschöne Geschichte mit Aldo Moro mitbekommen?', sagte er. 'Wir müssen da was machen. Mach Dich auf den Weg nach Rom. Dort musst Du mit Hilfe unserer Landsmänner und deinen Kontakten bei diesen Schwanzlutschern vom Geheimdienst h […]
mehr Presseschau-Absätze


2 Artikel

Akt der Trauer

Im Kino 13.06.2007 […] Die Terroristin weint. Chiara (Maya Sansa) steht mit dem Gesicht zum Betrachter neben der Tür zu Aldo Moros (Roberto Herlitzka) improvisiertem Gefängnis. Eine Gruppe der Roten Brigaden hat Moro, den Vorsitzenden der italienischen Christdemokraten entführt, um einsitzende Gefangene freizupressen. Moro hat einen Brief geschrieben, an den Papst, den er um Vermittlung bittet. Dieser Brief ist seine letzte […] selben Thema gedreht hat, offenkundig teilt. Etwas überflüssigerweise schreibt er noch eine Art Stellvertreter seiner selbst in den Film, einen jungen Mann, der an einem Stück schreibt, an dessen Ende Aldo Moro nicht sterben muss. Dieses Ende träumen zuletzt auch Chiara und der Film selbst herbei - Moro verlässt sein Gefängnis als freier Mann -, ohne es bei dieser kontrafaktischen Hoffnung doch zu belassen […] Stimmen, der Einarbeitung anderer Perspektiven und historischer Verweise zum komplexen Panorama einer Zeit. Die Handlung ist simpel, folgt den bekannten Fakten: Die Roten Brigaden entführen 1978 Aldo Moro, halten ihn gefangen und bringen ihn nach fünfunfünfzig Tagen um. Bellocchio reichert diese Handlung jedoch so subtil wie unaufhörlich an: mit historischem Bildmaterial, das teils auf private Erinnerungen […] Von Ekkehard Knörer