Stichwort-Übersicht

Klaus Theweleit

Insgesamt 106 Einträge in 4 Kategorien

3 Bücher von insgesamt 12

Klaus Theweleit: Warum Cortés wirklich siegte. Technologiegeschichte der eurasisch-amerikanischen Kolonialismen. Pocahontas 3

Cover
Matthes und Seitz Berlin, Berlin 2020
ISBN 9783957578655, Gebunden, 616 Seiten, 38.00 EUR
[…] Überlegenheit sind zahlreich; sie reichen von der besseren Waffenausstattung bis zur besseren Widerstandskraft gegen Krankheiten und greifen dennoch zu kurz. In Warum Cortés wirklich…

Klaus Theweleit: Männerfantasien

Cover
Matthes und Seitz Berlin, Berlin 2019
ISBN 9783957577597, Gebunden, 1278 Seiten, 42.00 EUR
[…] Vor 40 Jahren erschien mit Männerphantasien Klaus Theweleits große Untersuchung über die sexuelle, psychologische und soziopolitische Vorgeschichte des Nationalsozialismus…

Klaus Theweleit: Das Lachen der Täter: Breivik u.a.. Psychogramm der Tötungslust. Unruhe bewahren

Cover
Residenz Verlag, Salzburg 2015
ISBN 9783701716371, Gebunden, 248 Seiten, 22.90 EUR
[…] Vom Lachen der Killer wird in zahlreichen Fällen erzählt, auch die deutschen Wehrmachtssoldaten sollen einander in englischer Kriegsgefangenschaft ihre Gräueltaten mit großer Heiterkeit…
mehr Bücher


3 Artikel von insgesamt 6

Berlinale 3. Tag

Außer Atem: Das Berlinale Blog 11.02.2006 […] u.a., Deutschland 2006, 105 Minuten. (Wettbewerb) Zeigt den Theweleits dieser Welt die nackte Schulter: Terrence Malicks "The New World" (Wettbewerb) Als "kolonialistischen Softporno" hat Klaus Theweleit in Tagesspiegel und Zeit "The New World" beschimpft. Dieses Urteil ist nicht einfach richtig oder falsch, es ist vielmehr der schärfstmögliche Widerspruch zu dem Projekt, um das es sich bei Malicks […] Von Thekla Dannenberg, Ekkehard Knörer, Christoph Mayerl

Dieter, Dominick und Detlev

Außer Atem: Das Berlinale Blog 09.02.2006 […] Malicks teils hymnisch gefeierte Amerika-Meditation "The New World", die der Regisseur nach einem ersten US-Start noch einmal umgeschnitten und um 17 Minuten gekürzt hat. (Im Tagesspiegel hat Klaus Theweleit den Film gründlich verrissen.) Recht überraschend kam Ende Januar auch die Meldung von der Einladung eines neuen Films des Routiniers Sidney Lumet, der seine besten Zeilen freilich schon eine […] Von Ekkehard Knörer
mehr Artikel