Stichwort-Übersicht

Walter Ulbricht

Insgesamt 48 Einträge in 3 Kategorien

3 Bücher von insgesamt 31

Florian Heyden: Walter Ulbricht. Mein Urgroßvater

Cover
Das Neue Berlin Verlag, Berlin 2020
ISBN 9783360018939, Gebunden, 352 Seiten, 24.00 EUR
[…] Das Bild, das die Geschichtsschreibung von Walter Ulbricht zeichnet, scheint unverrückbar zu stehen: der Moskau ergebene Kommunist, der sächselnde Machtpolitiker, der den Aufbau…

Andreas Petersen: Die Moskauer. Wie das Stalintrauma die DDR prägte

Cover
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2019
ISBN 9783103974355, Gebunden, 368 Seiten, 24.00 EUR
[…] Die DDR war geprägt von Paranoia und Denunziation. Der Historiker und Publizist Andreas Petersen erzählt, wie es dazu kam, und erkundet das Trauma der Gründergeneration um Pieck und…

Rüdiger Bergien: Im 'Generalstab der Partei'. Organisationskultur und Herrschaftspraxis in der SED-Zentrale (1946-1989)

Cover
Ch. Links Verlag, Berlin 2017
ISBN 9783861539322, Kartoniert, 584 Seiten, 50.00 EUR
[…] Der zentrale Parteiapparat in Ost-Berlin war das Herrschaftszentrum der SED-Diktatur und das Exekutivorgan der Parteiführung. Seine bis zu 2000 Mitarbeiter sorgten dafür, dass die Parteilinie…
mehr Bücher


3 Artikel von insgesamt 5

Leseprobe zu Angelika Klüssendorf: April. Teil 1

Vorgeblättert 30.01.2014 […] leichter Silberblick verrutscht bedrohlich.      Am späten Nachmittag ist die ganze Bande in ihrem Zimmer versammelt. Sie trinken, rauchen, reden wie Veteranen von alten Zeiten, Mücke parodiert Walter Ulbricht, sie singen Schlager aus den Sechzigern. Mücke ist noch dünner als sie, seine Gesichtszüge sind scharf geschnitten wie die einer Marionette. April hat ihn nie über seine Krankheit sprechen hören […]

Vorgeblättert

Vorgeblättert 01.09.2005 […] Brandt, Bahr und Außenminister Scheel setzte ein, an der auch viele konservative Zeitungen teilhatten. Der Warschauer Vertrag sorgte aber nicht nur in der Anhängerschaft der CDU für Unruhe. Auch Walter Ulbricht und die SED-Spitze betrachteten die Annäherung Brandts an Moskau und die Vertragsstaaten des Warschauer Pakts mit Sorge. Die Anerkennung der Oder-Neiße-Grenze durch Brandt glich aus Sicht Ulbrichts […] Schriften getilgt. In einer 1976 erstmals verlegten offiziellen Broschüre über die Gründung der DDR taucht die zentrale Figur der DDR-Gründung nur noch ganz am Rande auf. Kein einziges Foto von Walter Ulbricht wurde gedruckt. Stattdessen steht Wilhelm Pieck im Vordergrund. Die DDR versuchte, sich einen sanften Anstrich zu geben. Denn die Aufkündigung der Hallstein-Doktrin durch die Regierung Brandt hatte […]
mehr Artikel