Stichwort-Übersicht

Weimarer Reichsverfassung

Insgesamt 5 Einträge in 2 Kategorien

2 Bücher

Ewald Grothe: Liberales Denken in der Krise der Weltkriegsepoche. Moritz Julius Bonn

Cover
Franz Steiner Verlag, Stuttgart 2018
ISBN 9783515122344, Kartoniert, 231 Seiten, 46.00 EUR
[…] Der Nationalökonom Moritz Julius Bonn (1873-1965) war einer der herausragenden politischen Intellektuellen der Weimarer Republik. Seine Interventionen, Forschungen und politischen Tätigkeiten…

Hugo Preuß: Hugo Preuß: Gesammelte Schriften. Band 1. Politik und Gesellschaft im Kaiserreich

Cover
Mohr Siebeck Verlag, Tübingen 2007
ISBN 9783161493461, Gebunden, 812 Seiten, 74.00 EUR
[…] Die obige Preisangabe bezieht sich auf Abnahme des Gesamtwerks. Herausgegeben von Lothar Albertin und Christoph Müller. Dieser Band umfasst die politischen Schriften von Hugo Preuß…


3 Presseschau-Absätze

9punkt 27.07.2019 […] In der NZZ kritisiert der Zeithistoriker Andreas Wirsching die zunehmende Neubewertung der Weimarer Reichsverfassung: Dahinter stecke der Wunsch, "Deutschland mit einer positiven demokratischen Tradition auszustatten", meint er und verweist darauf, dass die Weimarer Republik nicht zuletzt am Nebeneinander unterschiedlicher Demokatiemodelle scheiterte: "Tatsächlich waren es weniger die direktdemokratischen […] Hitler erstmals eine große nationale Bühne verschaffte. Weitaus gefährlicher war aber die Machtfülle des Reichspräsidenten, der drei Verfassungskompetenzen kombinieren konnte. Artikel 53 der Weimarer Reichsverfassung (WRV) erlaubte ihm, den Reichskanzler zu ernennen und zu entlassen, und machte ihn damit zum Herrn über die Exekutive. Mit Artikel 25 konnte der Reichspräsident jederzeit den Reichstag auflösen […]