Stichwort-Übersicht

Diaspora

Insgesamt 120 Einträge in 3 Kategorien

3 Bücher von insgesamt 15

Shlomo Avineri: Herzl. Theodor Herzl und die Gründung des jüdischen Staates

Cover
Suhrkamp Verlag, Berlin 2016
ISBN 9783633542758, Gebunden, 361 Seiten, 24.95 EUR
[…] Aus dem Englischen von Eva-Maria Thimme. Das moderne Israel verdankt sich als Idee und realisiertes Projekt wesentlich einem Mann und seinem Werk: Theodor Herzl. Der Journalist und…

Viktor E. Kelner: Simon Dubnow. Eine Biografie

Cover
Vandenhoeck und Ruprecht Verlag, Göttingen 2010
ISBN 9783525300107, Gebunden, 661 Seiten, 79.95 EUR
[…] Aus dem Russischen von Martin Arndt. Der Historiker Simon Dubnow (1860-1941) zählt zu den großen Persönlichkeiten der modernen jüdischen Geschichtsschreibung. Seine Deutung der diasporischen…

Encyclopedia of the Bible and Its Reception. Band 1: Aaron - Aniconism

Cover
Walter de Gruyter Verlag, Berlin 2009
ISBN 9783110183559, Gebunden, 612 Seiten, 238.00 EUR
[…] t of the Bible according to its different canonic forms in Judaism and Christianity. Secondly, it documents the history of the Bible's reception, not only in the Christian churches…
mehr Bücher


3 Presseschau-Absätze von insgesamt 83

9punkt 13.03.2015 […] haben in Russland eine lange Tradition." Dass der Antisemitismus in Deutschland und anderswo zunimmt, liegt auch daran, dass - auch vonseiten der israelischen Regierung - der Unterschied zwischen Diaspora-Juden und Israelis immer mehr aufgehoben wird, schreibt der Soziologe Y. Michal Bodemann in der taz: "Zu Ignatz Bubis" Zeiten war es in Deutschland noch ein Fauxpas, wenn nichtjüdische Deutsche Juden […] "eurem Ministerpräsidenten Rabin" sprachen. Heute, mit Netanjahu, ist jedoch die israelische Knesset das "Parlament aller Juden", er selbst maßt sich an, für alle Juden zu sprechen, und nimmt so das Diaspora-Judentum als Geisel für seine Besatzungs- und Siedlungspolitik. Alle französischen und allgemein alle europäischen Juden gehören demnach angeblich nach Israel." Während Pegida in Dresden hoffentlich […]
9punkt 06.12.2014 […] veritablen Krise des jüdischen Volkes ausweiten kann, wenn nämlich die Regierung ihre Pläne wahrmacht, Israel zum "Staat des jüdischen Volkes zu erklären: Abzusehen ist daher, dass jene Juden der Diaspora, die die prophetischen, die universalistischen Werte des Judentums über nackten Partikularismus und blinden Selbstbehauptungswillen stellen, sich von Israel und dem Zionismus abwenden werden. Die […] sich vor allem in den USA. Dabei geht es ausnahmsweise nicht um die "außenpolitische" Frage des israelischen Verhältnisses zu den Palästinensern, sondern um die Beziehungen zwischen Israel und der Diaspora." Im taz-Interview mit Christiane Müller-Lobeck erklärt der Islamwissenschaftler Behnam Said, der auch als Referent beim Hamburger Verfassungsschutz arbeitet, wie das Sektierertum des Islamischen […]
mehr Presseschau-Absätze


3 Artikel von insgesamt 22

mehr Artikel