Stichwort-Übersicht

Michael Moore

Insgesamt 228 Einträge in 4 Kategorien

3 Bücher von insgesamt 8

Michael Moore: Yes, We Can. Mikes Ultimativer Wahlführer

Cover
Piper Verlag, München 2008
ISBN 9783492052986, Kartoniert, 240 Seiten, 10.00 EUR
[…] Aus dem Englischen von U. Schäfer, E. Heinemann und H. Dierlamm. Michael Moore, "der Satiriker der Superlative" (Stern) ist nach fünf Jahren zurück: mit dem definitiven Wahlführer…

Robert Misik: Genial dagegen. Kritisches Denken von Marx bis Michael Moore

Cover
Aufbau Verlag, Berlin 2005
ISBN 9783351025861, Kartoniert, 194 Seiten, 17.90 EUR
[…] Robert Misik, einer der streitbarsten linken Publizisten seiner Generation, beschreibt, wieso Gesellschaftskritik wieder hip ist. Mit Witz, Ironie und Überzeugungskraft verdeutlicht…

Michael Moore: Verraten und verkauft. Briefe von der Front. Will They Ever Trust Us Again?

Cover
Piper Verlag, München 2004
ISBN 9783492047357, Gebunden, 269 Seiten, 16.90 EUR
[…] müssen noch sterben? Wie viele müssen noch ihre Gliedmaßen verlieren?" Tausende von Männern und Frauen, die von Bush & Co. in den angeblichen "Krieg gegen den Terror" hineingezogen…
mehr Bücher


3 Presseschau-Absätze von insgesamt 208

Efeu 14.01.2019 […] Sehr ambivalent betrachtet Andreas Busche die Doku "Fahrenheit 11/9", mit der Filmemacher Michael Moore erörtern will, wie es zur Präsidentschaft Donald Trumps kommen konnte, wie ausgerechnet die sogenannten kleinen Leute darauf kommen konnten, einen reichen Multimillionär zu wählen: "Fahrenheit 11/9" ist "bei allen guten Absichten ein konfuser Film, der seine Argumente selten stringent zu Ende führt […] führt, sich manchmal auch unnötig lange auf Nebenschauplätzen aufhält oder sich in individuellen Schicksalen verliert. ... Dennoch ist Michael Moore als Kommentator unschätzbar wertvoll, weil er - im Gegensatz zu den Politexperten in den Küstenmetropolen - tatsächlich noch aus dem heartland auf Amerika blickt. Seine Heimatstadt Flint im Bundesstaat Michigan, der im November an die Republikaner ging, […]
mehr Presseschau-Absätze


3 Artikel von insgesamt 11

Lebenszeichen: Werner Herzogs Blick in die 'Death Row' (Berlinale Special)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 14.02.2012 […] historischen Hintergrund und als Gast der Vereinigten Staaten spreche ich mich bei allem gebotenen Respekt gegen die Praxis der Todesstrafe aus", sagt er anfangs jeder Episode. Doch anders als Michael Moore dies womöglich getan hätte, ist "Death Row" kein Plädoyerfilm, der zu seinem Material ein lediglich funktionalistisches Verhältnis aufbaut und dieses, wo es nötig wäre, verbiegt. Im Gegenteil, Herzog […] Von Thomas Groh

Freibeuter: Cyril Tuschis 'Khodorkovsky'

Außer Atem: Das Berlinale Blog 15.02.2011 […] Fischer reicht die Galerie) diese Geschichte. Er hat ein paar - das heißt eigentlich: eine ganze Reihe - schlechter Ideen: Anfangs geriert sich der Regisseur in Auftritten vor der Kamera etwas Michael-Moore-haft; schwerfällig und überflüssig sind Animationssequenzen, die den Aufstieg und Fall Chodorkowskis mal im Reenactment, mal eher allegorisch bebildern; kein Dokumentar- oder anderer Film bedarf […] Von Ekkehard Knörer
mehr Artikel