Stichwort-Übersicht

Ökonomie

Insgesamt 117 Einträge in 3 Kategorien

3 Bücher von insgesamt 103

Jenny Odell: Nichts tun. Die Kunst, sich der Aufmerksamkeitsökonomie zu entziehen

Cover
C.H. Beck Verlag, München 2021
ISBN 9783406768316, Gebunden, 296 Seiten, 24.00 EUR
[…] Aus dem Amerikanischen von Annabel Zettel. Wir leben inmitten einer kapitalistischen Aufmerksamkeitsökonomie, die unsere Sinne und unser politisches Bewusstsein verkümmern lässt. "Nichts…

Riane Tennenhaus Eisler: Die verkannten Grundlagen der Ökonomie. Wege zu einer Caring Economy

Cover
Büchner Verlag, Marburg 2020
ISBN 9783963172151, Gebunden, 240 Seiten, 22.00 EUR
[…] Schaden anrichten. Schaden an sich selbst, anderen Menschen und der Umwelt. Eislers Antwort: An der Wurzel jeder Ökonomie, die Ungleichheit, Armut und Zerstörung produziert,…

Amartya Sen: Rationale Dummköpfe. . Eine Kritik der Verhaltensgrundlagen der Ökonomischen Theorie

Cover
Reclam Verlag, Stuttgart 2020
ISBN 9783150140642, Kartoniert, 72 Seiten, 6.00 EUR
[…] Aus dem Amerikanischen von Valerie Gföhler. Unter Mitarbeit von Christian Neuhäuser. Amartya Sens meistzitierter und einflussreichster Aufsatz: Die ökonomische Theorie reduziert den…
mehr Bücher


3 Artikel von insgesamt 12

Geben die Kamera aus der Hand: Die Forumsfilme 'And-ek Ghes' und 'Les Sauteurs'

Außer Atem: Das Berlinale Blog 15.02.2016 […] Barcelona kommen noch einmal alle zu Besuch, dann werden wieder die Koffer gepackt, die einen kehren zurück nach Berlin, die anderen versuchen ihr Glück in der Emilia-Romagna, wo noch ein Cousin lebt. Die Ökonomie, das zeigt der Film, ist hier nicht immer eine Angelegenheit der Vernunft, sondern eine des Familienverbunds. Als in Berlin endlich das Kindergeld gezahlt wird, fährt die Familie sofort zurück nach […] Von Thekla Dannenberg

Eingefroren in der Zeit

Außer Atem: Das Berlinale Blog 11.02.2016 […] sei im Übermaß vorhanden, aber völlig unverbunden zum Stoff. Was er absolut vermisse, seien Regisseure, die ihm etwas aus dem Hier und Jetzt erzählen: "Hier bin ich. So leben wir." Brody hält die Ökonomie für das große Problem des deutschen Films, genauer gesagt seine Überfinanzierung: "Junge Filmmacher gehen ein, wenn sie zu viel Geld haben." Was dem deutschen Film fehle, sei das Innovative. Das ergebe […] Von Thekla Dannenberg

Warum ich die Krautreporter unterstütze

Redaktionsblog - Im Ententeich 03.06.2014 […] und das nicht Ableger eines größeres Medienhauses ist. Vier Einsichten der letzten 15 Jahre bewegen mich, die Krautreporter zu abonnieren: 1. Das Internet ist die Öffentlichkeit 2. Es gibt keine Ökonomie der Information 3. Es geht um die Zukunft der Öffentlichkeit, nicht des Journalismus 4. Wir müssen über die Öffentlich-Rechtlichen reden Zu 1: Verschiedene Ereignisse haben in den letzten Monaten […] Medien mit ihrem Vorteil der globalen lingua franca ökonomisch irgendwie überleben werden. In kleineren Sprachen wird das nicht funktionieren. Zu 2: Also ja, wir müssen es einsehen. Es gibt keine Ökonomie der Information. Und es hat sie wahrscheinlich nie so recht gegeben. Zeitungen transportierten Information eine Zeitlang huckepack. Eigentlich waren sie die Googles und Ebays ihrer Zeit, die mit […] breiten Öffentlichkeit. Hauptimpulse dafür sollten nicht von überkommenen Akteuren oder der Politik – sondern von den Bürgern selbst kommen. Darum ist die Idee der Krautreporter richtig: Wenn es keine Ökonomie der Information gibt, dann müssen sich gesellschaftliche Gruppen und Akteure überlegen, wie sie Öffentlichkeit selbst herstellen. Eine der möglichen Formen ist, dass Journalisten sich ihre Finanzierung […] Von Thierry Chervel
mehr Artikel