Stichwort-Übersicht

Siebenbürgen

Insgesamt 84 Einträge in 3 Kategorien

3 Bücher von insgesamt 20

Liviu Rebreanu: Der Wald der Gehenkten. Roman

Cover
Zsolnay Verlag, Wien 2018
ISBN 9783552059030, Gebunden, 352 Seiten, 26.00 EUR
[…] einem Nachwort von Ernest Wichner. Erster Weltkrieg: An der russischen Front wird ein Soldat hingerichtet. Man hatte ihn überführt, als er zum Feind überlaufen wollte. Leutnant Apostol…

Eginald Schlattner: Wasserzeichen. Roman

Cover
Pop Verlag, Ludwigsburg 2018
ISBN 9783863562168, Kartoniert, 628 Seiten, 29.00 EUR
[…] Von Nonnen und Narren, Ikonen und Namen - eine siebenbürgische Bilderwand, durchscheinend wie Wasserzeichen. […]

Miklos Banffy: In Stücke gerissen. Roman

Cover
Zsolnay Verlag, Wien 2015
ISBN 9783552056336, Gebunden, 400 Seiten, 26.00 EUR
[…] Aus dem Ungarischen von Andreas Oplatka. Als im Juli 1914 Zeitungen die Mobilisierung der Habsburgermonarchie gegen Serbien verkünden, kehrt der Idealist Bálint Abády nach Siebenbürgen
mehr Bücher


3 Presseschau-Absätze von insgesamt 49

9punkt 30.12.2016 […] Nach über 850 Jahren verschwindet die rumäniendeutsche Gemeinschaft in Siebenbürgen, berichtet Michaela Nowotnick in der NZZ. Der Hauptgrund dafür ist, dass die meisten nach der Wende nach Deutschland gezogen sind. Jetzt geht es nur noch darum, die Vergangenheit zu archivieren: "Der Prozess der Auflösung wird unter anderem von dem 80-jährigen Wolfgang Rehner begleitet, dem ehemaligen Stadtpfarrer von […] von Hermannstadt. Im Ruhestand hat er begonnen, die in ihrem Umfang weltweit einmalige Bibliothek mit Büchern mit Bezug zu den Siebenbürger Sachsen, den sogenannten Transsilvanica, aufzubauen. Im Archivraum nebenan sitzt Monica Vlaicu, auch sie jenseits der 70, zwischen unzähligen Stapeln von Dokumenten, zwischen Stammbäumen, Briefen, Tagebüchern, Fotografien. Nachlässe von Pfarrern, Schriftstellern […]
mehr Presseschau-Absätze


3 Artikel von insgesamt 15

Leseprobe zu Miklos Banffy: Die Schrift in Flammen. Teil 1

Vorgeblättert 19.01.2012 […] bimmelnden Gefährt auf der Straße herüberblicken.      Es ist schön, so still die Strecke zurückzulegen und sich dem eigenen Gefühl zu überlassen, dass er nach so vielen Jahren wieder zu Hause, in Siebenbürgen ist; schön, sich langsam dem Treffen zu nähern, bei dem sich so viele alte Bekannte versammeln werden.      Nach der Maturitätsprüfung, die er 1895 im Theresianum abgelegt hatte, studierte er einige […]

Leseprobe zu Miklos Banffy: Die Schrift in Flammen. Teil 3

Vorgeblättert 19.01.2012 […] bevor Gyerőffy nach Budapest zog. Seither sahen sie einander seltener, manchmal in Ungarn bei einer der Tanten Laszlo Gyerőffys, bei Rebhuhn- oder Fasanenjagden und einige Male zufällig auch in Siebenbürgen.      Doch ihre Freundschaft litt darunter nicht, denn die auf Zeiten der frühen Jugend zurückgehende Zuneigung schafft das stärkste Band.      Dieses Gefühl einte die beiden, viel enger als ihre - […] einige Jahre später lebte er fortwährend in Instituten. Von dort nahmen ihn im Sommer jeweils seine Tanten zu sich, und bis zu seiner Volljährigkeit war er stets nur irgendwo Gast - manchmal in Siebenbürgen, zumeist aber jenseits der Donau, in Westungarn; abwechselnd weilte er bei der einen und der anderen Schwester seines Vaters, die in Budapest verheiratet waren, die ältere mit dem Fürsten Kollonich […] da hinauslehnte und selber winkte, da schloss bereits ein neues Gespann knatternd zu ihm auf.      Eine Halbdachkutsche.      Zwei Männer saßen darin.      Rechts der alte Sandor Kendy.      In Siebenbürgen pflegte man diesen Kendy gleich mit zwei Kennworten zu bezeichnen. Ihn selber sprach man mit dem Titel "Woiwode" an, dies als Anspielung auf einen seiner berühmten Urahnen, zumal er, ebenso wie […]
mehr Artikel