Medienticker

In eine neue Zeit

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
05.12.2017. Aktualisiert: Kooperation mit dem FBI: Deutsche Ermittler schalten mächtiges Botnetz aus - Türkei: Staatsfeind durch eine Unterschrift - Malta: Mordfall Galizia - Religion & Tollwut: Krimibestenliste im Dezember - Nachruf: Elmar Faber ist gestorben - Provinziell? Kulturelle Bildung im ländlichen Raum - Widerspruch aus Dresden:Umgang mit Verlagen der Neuen Rechten - Andreas Platthaus gratuliert Ursula Krechel zum Siebzigsten: Keine Magermilch, und bloß keine Kreide.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Als Täter ist jeder ein anderer Schurke, als Opfer aber sind wir alle Brüder." (Fritz-J. Schaarschuh)

Heute u. a.:
Kooperation mit dem FBI
Deutsche Ermittler schalten mächtiges Botnetz aus
(sp) - Eine Armee von infizierten Computern, ferngesteuert von Kriminellen, verbreitete auf der ganzen Welt eine Schadsoftware namens "Andromeda". Nun ist deutschen Ermittlern ein entscheidender Schlag gelungen.

Türkei
Staatsfeind durch eine Unterschrift
(sp) - Seit fast zwei Jahren sitzt der Kölner Friedensakademiker Sharo Garip in der Türkei fest, weil er zum Frieden mit den Kurden aufrief. Die türkische Justiz hält ihn und seine Kollegen für Terrorhelfer. Nun beginnen die ersten Prozesse.

Malta

Mordfall Galizia
(taz) - Die 53-jährige Journalistin war durch eine Autobombe ermordet worden. Sie hatte in Malta zu Korruption, Geldwäsche und Briefkastenfirmen recherchiert.

Religion & Tollwut
Krimibestenliste im Dezember
FAS und Deutschlandfunk Kultur präsentieren die besten Krimis: Im Dezember wird in Finnland, Rumänien und Alabama gemordet, und fünf deutsche Autoren finden sich unter den Top Ten.

Nachruf
Elmar Faber ist gestorben
(bb) - Am 3. Dezember 2017 ist der Verleger Elmar Faber im Alter von 83 Jahren in Leipzig gestorben. "Er war ein herausragender literarischer Verleger" mit großer Könnerschaft in Typographie und Buchkunst, würdigt ihn Klaus G. Saur.

Liebe Leserin, lieber Leser,
Vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Provinziell?

Kulturelle Bildung im ländlichen Raum
(dlfk) - "Abgehängt" - dieses Stichwort fällt immer wieder in der Debatte darüber, ob unsere Gesellschaft auseinanderdriftet und wenn ja, warum. Viel ist dabei vom Stadt-Land-Gefälle die Rede. Tatsächlich stehen die ländlichen Räume vor großen Herausforderungen angesichts von demographischen, sozialen und wirtschaftlichen Entwicklungen.

Videos
Lesungen
Die Autoren-Plattform zehnseiten.de

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Der tägliche Medien-Donald



Und die offiziellen White-House-Verlautbarungen



xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Widerspruch aus Dresden
Umgang mit Verlagen der Neuen Rechten
(bb) - Ohne die von der Dresdner Buchhändlerin Susanne Dagen auf den Weg gebrachte "Charta 2017" namentlich anzusprechen, hat das Dresdner Literaturbüro heute einen von 100 im Literatur- und Kulturbetrieb Tätigen unterzeichneten Aufruf veröffentlicht, der auf die Diskussion um den Umgang mit Verlagen der Neuen Rechten auf der Frankfurter Buchmesse eingeht und die Verwendung einer "angemessenen Sprache" anmahnt.

Ursula Krechel zum Siebzigsten
Keine Magermilch, und bloß keine Kreide
(faz) - Seit dem Buchpreis für ihren Roman "Landgericht" und dessen Verfilmung gehört sie zu den bekanntesten deutschen Schriftstellerinnen. Doch Facetten ihres Schreibens sind noch zu entdecken: Zum siebzigsten Geburtstag von Ursula Krechel. Von Andreas Platthaus
Archiv: Heute u. a.

Hör- und TV-Tipps

Hör-Tipps für Dienstag, den
5.1.2017 - ausgewählt von radio.friendsofalan.de
Die Radiotipps in der Übersicht für alle Kultursender

Musiktipp I
21.04 Uhr - RBB kulturradio - Musik der Kontinente
"Universal-Brasilianer" Egberto Gismonti zum 70. Geburtstag


Musiktipp II
21.05 Uhr - Deutschlandfunk - Jazzfest Berlin 2016
Julia Hülsmann Quartet & Anna-Lena Schnabel


Musiktipp III
22.06 Uhr - SRF 2 - Im Konzertsaal
"Kammermusikwerke von Komponistinnen" - Werke von Imogen Holst, Fanny Mendelssohn und Amy Beach


Hörtipp I
19.05 Uhr - SWR2 - Tandem
"Ich mache morgens das Fenster auf" Hörspiel von Karl-Heinz Bölling

Hörtipp II
20.03 Uhr - Bayern2 - Nachtstudio
"Müsli-Punks unter Discokugeln" -1978 - Pop, Paranoia und Praxis Von Harry Lachner

Hörtipp III
20.10 Uhr - Deutschlandfunk - Hörspielmagazin Extra
"Man kann auch mit Müllabfällen schreien..." - Kurt Schwitters politisch Von Thomas Zenke

Hörtipp IV
23.03 Uhr - SWR2 - ars acustica
"Galapagos Kreuzblende" Hörstück von Antje Vowinckel

& mehr Hörfunktipps hier

SWR2 Literatur-Hörtipps










Buch+Blattmacher-News

Altpapier
Medien-Watchblog
(mdr) - Die Kolumne wird von Montag bis Freitag am späten Vormittag vom MDR publiziert ...

Medienauslese

Kein Nikoloverbot, "Forbidden Stories", Rheinland-Pfalz-Klüngel
(6vor9) - von Lorenz Meyer
1. Mordfall Galizia (taz)
2. Verbotene Geschichten (tagesspiegel)
3. Handyverbot (omr)
4. Brauchtum (kurier)
5. Muslime (mediendienst-integration)
6. Rettet Rechtsanwalt Rechtsstaat (kanzleikompa)

Presseschau im Hörfunk
vom 5. Dezember, 2017,  07:05 Uhr
(dlf) - Mit der Ausrufung des bayerischen Finanzministers Söder zum künftigen Ministerpräsidenten hat die CSU ihren Machtkampf vorerst beendet. Das ist ein Thema der Kommentare. Außerdem geht es um die SPD, die mit der Union über eine Regierungsbildung verhandeln will, und um die Lage im Jemen.
... und die Feuilletons
(dlfk-audio) - durchgeblättert
Die Titelseiten am Dienstag






















Weitere Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 5.12.2017



Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.


Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher


----------------------------------------------------------------------

+ Die Besten- & Bestsellerlisten
(SWR) - Die Bestenliste im Dezember
1. DANIEL KEHLMANN: Tyll
2. LYDIA DAVIS: Samuel Johnson ist ungehalten
3. PÉTER NÁDAS: Aufleuchtende Details
4. LEÏLA SLIMANI: Dann schlaf auch du
5. IWAN TURGENJEW: Väter und Söhne
6. YAN LIANKE: Die vier Bücher
7. OLGA FLOR: Klartraum
8. DURS GRÜNBEIN: Zündkerzen
9. EDMOND & JULES DE GONCOURT: Manette Salomon
10. UNMÖGLICH LIEBE. Die Kunst des Minnesangs in neuen Übertragungen

-------------------------------------------

Krimi-Bestenliste im Dezember 2017












(FAS, Dlfk) - Die 10 besten Krimis im Dezember
FAS. und Deutschlandfunk Kultur präsentieren die besten Krimis: Im Dezember wird in Finnland, Rumänien und Alabama gemordet, und fünf deutsche Autoren finden sich unter den Top Ten.

----------------------------------------------------------








Knut Cordsen im Gespräch
Die Klage über schlechte Jahrgänge ist etwas für Weinkenner
(bb) - Die Shortlist für den Bayerischen Buchpreis 2017 steht. Wie schwer ist es, die Auszeichnung von den anderen großen Buchpreisen abzugrenzen? Antworten des neuen Jury-Sprechers Knut Cordsen.
Die Nominierten

Belletristik

+ Franzobels
"Das Floß der Medusa"

"Franzobels Roman erzählt in großen Bildern, mit sagenhafter Konsequenz, wie ein Schiff, das sich 'Medusa' nennt, in Wahrheit aber 'unsere Gesellschaft' heißt, seinem Untergang in Dekadenz und Barbarei entgegensegelt." (Thea Dorn) - mehr hier & in der Bücherschau

+ Petra Morsbachs
"Justizpalast"

"Kann Richterin sein, wer viel Gefühl hat? Wie verhält sich die Emotion zur Gerechtigkeit? Ein eigensinnig erzählter, philosophischer Roman über die Ästhetik des Rechts, mit einer wunderbaren Heldin Thirza Zorniger, die ihre Umwelt mit liebendem Blick durchschaut."
(Svenja Flaßpöhler) - mehr hier & in der Bücherschau

+ Klaus Cäsar Zehrers
"Das Genie"
"Die grandiose biographie romancée des hierzulande kaum bekannten William James Sidis (1898-1944), der von 'gespenstischer Überintelligenz' war und doch so eigenwillig, dass er lieber Straßenbahn fuhr als die Welt zu verändern. Ein ergreifender, kluger, tragikomischer Lebensroman!" (Knut Cordsen) - mehr hier & in der Bücherschau

Sachbuch
+ Jürgen Goldsteins
"Blau"

"Mit einem Wort Hans Magnus Enzensbergers: Es geht 'blauwärts' in diesem Buch. Selten ist eine Farbe in all ihren Nuancen und Konnotationen so kundig, lust- und kunstvoll ausgelotet worden wie in diesen essayistischen Miniaturen. Erleben Sie Ihr blaues Wunder!"
(Knut Cordsen) - mehr hier & mehr über dne Autor in der Bücherschau

+ Gerd Koenens
"Die Farbe Rot - Ursprünge und Geschichte des Kommunismus"

"Gerd Koenen nimmt den Leser mit zu den ideellen Quellen des Kommunismus, um die real existierende Weltgeschichte dieser Ideologie mit eleganter Verve und schier unfasslicher Genauigkeit als Perversionsgeschichte zu entlarven."
(Thea Dorn)- mehr hier & in der Bücherschau

+ Andreas Reckwitzs
"Die Gesellschaft der Singularitäten. Zum Strukturwandel der Moderne"
"'Im Modus der Singularisierung wird das Leben nicht einfach gelebt, es wird kuratiert.' Durchschnitt war gestern, heute zählt nur noch eines: Einzigartigkeit. Hellsichtig spürt Andreas Reckwitz einem tiefgreifenden Wandel nach, dessen Auswirkungen wir alle spüren." (Svenja Flaßpöhler) -
Einer interessantesten Soziologen des Landes
(3sat-video) - Der in Frankfurt/Oder lehrende Andreas Reckwitz. Sein neues Buch "Die Gesellschaft der Singularitäten" ist eine umfassende Theorie der Spätmoderne. Das Streben nach Einzigartigkeit, so Reckwitz, ist zum gesellschaftlichen Leitmotiv geworden. Das spätmoderne Subjekt performt sein (dem Anspruch nach) besonderes Selbst vor den Anderen, die zum Publikum werden - gleichviel, ob es nun um Urlaub, Arbeit, Kindererziehung, Sport, Kultur oder Freundschaft geht. Das hat Folgen: ständige psychische Überforderung, Polarisierung der Klassen und Lebensstile, Siegeszug des Populismus. - mehr hier & in der Bücherschau
----------------------------------------------------------

Kulturnews
(dra-audio) - 5.12.2017
Anzeige

Best+Bestseller

Veranstaltungen ab Dezember 2017
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Veranstaltungen


6.12.







19 Uhr - Vom Umgang mit den Texten: Theatertexte
Texte für das Theater? - Begrüßung: Dieter Dorn - Moderation: Sabine Dultz - Es diskutieren: Kathrin Röggla, John von Düffel, Roland Schimmelpfennig > mehr
11.12. | 18 Uhr
Liederabend in memoriam Wilhelm Killmayer
Begrüßung und Einführung: Peter Michael Hamel
Vortrag: Siegfried Mauser
Markus Schäfer, Tenor und Siegfried Mauser, Klavier > mehr
13.12. | 19 Uhr
Hundert Jahre Heinrich Böll
Begrüßung: Gert Heidenreich - Sven Hanuschek: Heinrich Böll als Politiker - Lesung und Gespräch: Volker Schlöndorff, Klaus Staeck, Gert Heidenreich + Filmausschnitte  > mehr
14.12. | 19 Uhr
Lokal - Global: Der Ort des Theaters
Begrüßung: Dieter Dorn - Moderation: Sabine Dultz
Es diskutieren: Dorothea von Hantelmann, Kay Voges > mehr


7.12.
- Friedberg, ovag Hauptverwaltung, 20 Uhr (zus. mit J.P. Reemtsma)
Buchvortellung
Weitere Veranstaltungen
mit dem Übersetzer Kurt Steinmann: Seine "Versübertragung überzeugt durch Exaktheit, Frische und Musikalität." (Manfred Papst, NZZ am Sonntag, über die "Odyssee")
9.3.2018 - Heidelberg, DAI, 20 Uhr (zus. mit J.P. Reemtsma)



8.-10.12.
"Sie lebte, redete & schrieb in Frankreich & Deutschland & für beider Versöhnung." (Der Spiegel, 11.12.1967)
Ev. Akademie Tutzing
Annette Kolb: Ihre literarische und politische Bedeutung 50 Jahre nach ihrem Tod



14.02.
20:15 Uhr | Marburg
Ulla Hahns "Wir werden erwartet"

Termine
Buchpräsentation & Lesungen
20.02. | 19:30 Uhr | Stuttgart
01.03. | 19:30 Uhr | Essen




    +++ Ausstellungen +++


Bis 07.01.18
Der Chronist des Jahrhunderts
& sein Lebenswerk
Das Museum Folkwang zeigt erstmals eine große Ausstellung über sein umfangreiche Werk.
+ Kluge im Museum Folkwang
(WDR 3-audio) - Über die Ausstellung brichtet Andrej Klahn (09.20 Min)

Bis 25.03.18
Vienna calling
"Ganz Wien. Eine Pop-Tour"

(dlfk) - Die Ausstellung  zeigt 60 Jahre Popgeschichte der österreichischen Hauptstadt. Von Falco bis zu aktuellen Musikgruppen wie Gustav, Bilderbuch - oder Wanda. Deren Entdecker und Ex-Manager, Stefan Redelsteiner, hat das Museum Wien besucht - und sich selbst als Ausstellungsstück wiedergefunden.

IT-News

Archiv: IT-News

Medien-Personal

TV/Radio, Film + Musik-News

Musik+Literatur-Sendungen im Hörfunk ausgewählt von radio.friendsofalan.de & miesbacherseiten.de