Medienticker

Vergiftetes Geschenk

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
12.02.2019. Aktualisiert: Wut auf Journalisten: Wie Fake News & alternative Medien die Unabhängigkeit der Branche bedrohen - Finaler Kampf ums Urheberrecht: Gegner torpedieren Kompromiss - Projizierte düstere Zukunft: Bücher rund um den Brexit - Wissenschaft: Vorteile von Open Access - Im Einkaufswagen: Amazon kauft den Router-Hersteller Eero - Rundfunk: Das Sterben der Netzsendungen & BR-Rundfunkrat lehnt Helmut Markwort ab - Philosophie & Belletristik: Felix Philipp Ingold über Hans Blumenberg als Literaturkritiker+ Kinobetreiber fordern Ausschluss von Netflix-Film auf der Berlinale.

Heute u. a.

Zitat des Tages:
"Jeder Mensch trägt einen Zauber im Gesicht: irgendeinem gefällt er." (Friedrich Hebbel)

Heute u. a.:
Wut auf Journalisten
Wie Fake News & alternative Medien die Unabhängigkeit der Branche bedrohen
(ard) - Diese Drohung bekam Puls4 Info-Chefin Corinna Milborn 2018. Es ist nicht die einzige im Netz gegen JournalistInnen. Das Klima verändert sich. Das beobachtet auch Ingrid Brodnig, Autorin und Journalistin aus Wien. Sie schrieb drei Bücher über die Themen Anonymität, Hass und zuletzt Lügen im Netz. "Wie eine Gesellschaft mit ihren Journalisten umgeht, ist ein guter Gradmesser, wie gesund eine Gesellschaft ist. Und ich würde sagen in den letzten Jahren ist es schlechter geworden."

Finaler Kampf ums Urheberrecht
Gegner torpedieren Kompromiss
(hb) - Der EU-Rat will kleine Unternehmen von der Haftung für Urheberrechtsverletzungen ausnehmen. Doch der Widerstand gegen den Kompromiss wächst - auch an entscheidender Stelle.

Philosophie & Belletristik
Hans Blumenberg als Literaturkritiker
(voll) - Von Felix Philipp Ingold

Reportagen
"Erzähltes muss natürlich stimmen"
(taz) - Seit dem Fall Relotius wird die Reportage grundsätzlich infragegestellt. Ein Gespräch mit Journalistikprofessor Michael Haller.

Projizierte düstere Zukunft
Bücher rund um den Brexit
(nzz) - Literatur zum Brexit ist im Kommen, und düstere Zukunftsprojektionen haben Hochkonjunktur. Wer näher an der Gegenwart schreibt, sucht dagegen einen moderateren, vermittelnden Ton. Eins aber eint die Bücher: Über Englands Grenze wird nicht hinausgeschaut - in den Köpfen ist der Brexit bereits Realität. Von Marion Löhndorf

Wissenschaft
Vorteile von Open Access
(brp) - Im September 2018 haben sich elf europäische Forschungsförderorganisationen zur cOAlition S zusammengeschlossen: Mit Unterstützung der Europäischen Kommission und des Europäischen Forschungsrats wollen sie einen Plan S umsetzen, der die Umstellung wissenschaftlicher Publikationen auf Open Access (OA) beschleunigen soll.

Im Einkaufswagen
Amazon kauft den Router-Hersteller Eero
(tur2) - Amazon übernimmt Eero, Hersteller von Mesh-Routern, für einen nicht genannten Preis. Mesh-Netzwerke bestehen nicht nur aus einem, sondern mehreren Wlan-Zugangspunkten, wie z.B. Repeatern oder Powerline-Adapter, um die Abdeckung zu vergrößern. Amazon will durch die Übernahme seine Smart-Home-Geräte rund um Alexa weiter pushen. Die Marke Eero soll erhalten bleiben. Eero steckte zuletzt in finanziellen Schwierigkeiten. Anfang 2018 trennte sich das Unternehmen von 30 Mitarbeitern - etwa 20 % der Belegschaft.

Herz & Relevanz
Lokaljournalismus 
(jour) - In unserer neuen Serie "Mein Blick auf den Journalismus" fragen wir die klugen Köpfe der Branche, wie wir den Journalismus besser machen. Teil 4: Hannah Suppa, Chefredakteurin der Märkischen Allgemeinen Zeitung (MAZ), der größten Tageszeitung in Brandenburg. Sie glaubt, dass der Lokaljournalismus durch das Digitale eine Renaissance erfährt. Sieben Thesen für einen Lokaljournalismus, der Zukunft hat - auch gedruckt.

Kinobetreiber fordern
Ausschluss von Netflix-Film auf der Berlinale
(sp) - Darf die Netflix-Produktion "Elisa y Marcela" im Wettbewerb der Berlinale laufen? Deutsche Kinobetreiber wollen das verhindern, ihre Begründung: Der Film starte nicht regulär im Kino. Die Festivalbetreiber widersprechen.
Archiv: Heute u. a.

Hör- und TV-Tipps

Radiotipps für den 12.02.19
Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur, Bayern 2, HR 2, WDR 3, SWR 2, RBB kulturradio, SR 2, SRF 2, Ö1, Feature, Hörspiel, Jazz, Neue Musik, Konzert, Klassik unter friendsofalan.de

Musiktipp I
21.03 Uhr - SWR2 - Jazz Session
"Begegnungen"
Höhepunkte vom Internationalen Jazzfestival Saalfelden 2018 (1)
Mit Jaimie Branch "Fly Or Die", Erik Friedlander's Throw a Glass "Artemisia" und dem Trio Schnellertollermeier
Am Mikrofon: Thomas Loewner


Musiktipp II
21.05 Uhr - Deutschlandfunk - Jazz Live
"Dimitar Bodurov - Piano Solo" Aus dem Kammermusiksaal im Beethovenhaus Bonn
Am Mikrofon: Karl Lippegaus


Musiktipp III
22.04 Uhr - WDR 3 - Jazz & World
"Makellose Linien - Der junge Chet Baker"
Chet Baker Quartett "Live Volume 1 - This Time The Dream's On Me"


Hörtipp I
20.05 Uhr - Bayern2 -Nachtstudio
"Arabischer Frühling und Porno"
"Masturbation und Revolution" Von Youssef Rakha

Hörtipp II
20.10 Uhr - Deutschlandfunk - Hörspiel
"Ende des Spiels" Von Julio Cortázar
Bearbeitung: Willi Sagert Regie: Barbara Plensat

Hörtipp III
22.05 Uhr - Deutschlandfunk - Musikszene
"Inside-Klavier und Zauberstab"Entwicklungen im Instrumentenbau in der neuen Musik
Von Egbert Hiller

Hörtipp IV
23.03 Uhr - Ö1 - Wien Modern 2018
"Brian Ferneyhoughs Opus magnum"
Ensemble Modern und Arditti Quartet mit Brian Ferneyhoughs vielteiligem Werk "Umbrations. The Tye Cycle"

Buch+Blattmacher-News

Medien-Watchblog
(mdr) - Die Kolumne wird von Montag bis Freitag am späten Vormittag vom MDR publiziert ...

Medienauslese ...
Uneinsichtig, Markwort, Facebook-Frauenhasser
(6vor9) - von Lorenz Meyer
1. Erzähltes (taz)
2. Wie Fake News  (ard-wien)
3. Lokaljournalismus (journalist-magazin)
4. BR-Rundfunkrat (t-online)
5. Netzsendungen (blog)
6. Ligue du LOL (spiegel)

Presseschauen im Hörfunk
Vom vom 12. Februar 2019, 07:05 Uhr
(dlf) - Wie geht es weiter mit der Großen Koaliton? Diese Frage beschäftigt die Kommentatoren angesichts der angestrebten Profilschärfung der Parteien. Außerdem geht es um die mögliche erneute Portoerhöhung bei der Deutschen Post.
Die internationale Presseschau
(dlf) - ab 13.00 Uhr
Weitere Kulturnachrichten
(dra) für den 12.02.2019

Neues vom Hotlistblog
Neues in der Textreihe
(hot) - "Indie-AutorInnen schreiben": Michael Vögel.
Sandbergs Liebe
(hot) -von Jan Drees (Secession Verlag für Literatur).
Roman auf gelbem Papier
(hot) - von Stevie Smith (marix verlag).
Rätsel in großer Schrift
(hot) - von Franziska Füchsl (edition mosaik)
Im Gespräch mit
(hot) -  dem Romancier Ivan Ivanji (Picus Verlag)

In memoriam
Auf den Spuren von Thomas Bernhard zum 30. Todestag
(3sat-video) - Zwischen Thomas Bernhard und Österreich herrschte stets ein angespanntes Verhältnis. Über keinen Dramatiker hat man sich derart echauffiert wie über ihn.
Vor 30 Jahren gestorben - er fehlt den Österreichern vermutlich weniger als dem Rest der Welt
(nzz) - Thomas Bernhard schrieb einen der finstersten Romane der deutschsprachigen Literatur. Heuer jährt sich sein Todestag zum 30. Mal. Aber seine Schmähreden bleiben, und das sardonische Lachen hallt nach.
Bernhard Zuhause
(stand) - Verstörung im Vierkanthof Christoph Winder
André Heller hat einen Lokalaugenschein in den drei Behausungen des Dichters organisiert: ein Unternehmen, das viele lohnende Einblicke vermittelt
Immer noch Frost
(stand) - Betrachtungen zu Thomas Bernhard Sepp Dreissinger
Der Fotograf und Autor versammelt in seinem neuen Buch 26 Betrachtungen zu Bernhards erstem Roman. Ein Vorabdruck
Die Thomasbernhardorteaufsuchkrankheit
(Bayern2)  - Wie sehr ein Autor seine Leser infizieren kann
Schriftsteller, Theatermacher, Nationalheiliger
(dlfk) - Kaum ein anderer deutschsprachiger Schriftsteller des 20. Jahrhunderts erhitzte die Gemüter so sehr wie er. Die Theaterstücke des Österreichers Thomas Bernhard verursachten Skandale, seine Romane zogen Gerichtsverhandlungen nach sich. 
Territorium der Haifische
Thomas Bernhards Lektorin Annelise Botond
(fk) - Anneliese Botond war Lektorin bei Insel und Suhrkamp und begleitete über mehrere Jahre Thomas Bernhards Werk. Zwischen 1963 und 1970 verfasste sie mehr als 140 Briefe an Bernhard, dessen vermutlich wenige Antwortschreiben sich nicht erhalten haben. Im Korrektur-Verlag sind Botonds Briefe nun erschienen. Alexandru Bulucz hat sie studiert. - Buchbesprechung von Alexandru Bulucz
mehr über Bernhard in der Bücherschau


Todessehnsucht
Wenn Schriftsteller ihren Freitod schreibend vorwegnehmen
(dlfk) - Die Schriftsteller Jean Améry, Wolfgang Herrndorf, Erich Loest, Sándor Márai schrieben über den eigenen Tod, bevor sie aus dem Leben schieden. Strahlt ihre Todessehnsucht auf den Leser ab oder feiert sie das Leben?

Das Böse ausräuchern
"Glorreiche Ketzereien" wirft McInerney
(fk) - Die 1981 geborene Autorin Lisa McInerney hat zunächst als Bloggerin auf sich aufmerksam gemacht. In ihrem Romandebüt "Glorreiche Ketzereien" wirft McInerney einen humorvoll-entlarvenden Blick auf die irische Gesellschaft. Riccarda Gleichauf empfiehlt das Buch.Buchbesprechung von Riccarda Gleichauf

Der Kampf der kleinen Musikclubs
"Independent Venue Week" in London
(dlfk) - An sieben Tagen gibt es in England zweihundert Konzerte in einschlägigen Clubs: Die "Independent Venue Week" ist das ideale Festival für alle, die es etwas kleiner mögen. Die in vielen Jahren gewachsene Clubkultur ist aber zunehmend in Gefahr.

"Noch einmal im Summer of Love
Armin Thurnher: "Fähre nach Manhattan"
(dlfk) - Von Bregenz nach New York, das war 1967 ein großer Sprung für einen frischgebackenen Abiturienten. Im Big Apple ging es hoch her, zwischen Kunst, Literatur und dem Protest gegen Vietnamkrieg und Rassendiskriminierung. Armin Thurnher erinnert sich in seinem neuen Roman an die eigene Jugend.

Großer Sprachspieler
Robert Walser: "Werke. Berner Ausgabe"
(dlfk) - In seinen Briefen zeigt sich Robert Walser, der die Kunst der Verkleinerung liebte, in vielerlei Gestalt: anzüglich und aggressiv, verzweifelt und als großer Sprachspieler. Mit einer dreibändigen Briefedition startet der Suhrkamp-Verlag seine neue Gesamtausgabe des Schweizer Autors.

+++ Bücher im Fernsehen
TV-Literatursendungen
buchzeit (3sat)
buecherjournal (ndr) -
das-literarische-quartett (zdf)
druckfrisch (daserste)
erLesehn (orf) - Jeden zweiten Dienstag 20.15 Uhr (Wh Mi-Na, Do- & Freitag Mi)
frau-tv (wdr)
froehlich-lesen (mdr)
lesenswert (swr)
literaturclub (srf) - Dienstags (neunmal jährlich)

+++ Besten+Bestseller-Listen
ORF-Bestenliste (Februar)
Die zehn besten Literaturtitel im Februar 2019, auf Platz eins imm noch, zu Recht, Judith Schalansky mit ihrem wunderbaren, einnehmenden, klugen Buch Verzeichnis einiger Verluste.

Krimibestenliste
Die zehn besten Krimis im Februar
(dlfk) - Deutschlandfunk Kultur und die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung präsentieren die besten Krimis des Monats. "Bluebird, Bluebird" von Attica Locke steigt direkt auf Platz 1 ein. Das Buch handelt von Rassismus und paranoider Gewalt.

Deutscher Krimipreis 2019
(dlfk) - Der deutsche Krimipreis 2019 geht an Simone Buchholz für "Mexikoring". Jurorin Sonja Hartl lobt den knappen "Buchholz-Sound" und "hinreißende Sprachbilder". Auch andere prämierte Krimis seien "hochpolitisch".

- mehr in der Bücherschau

Takis Würger mit "Stella" auf Platz 4
Buchcharts - die aktuellen Bestsellerlisten, 23.01.219
(bb) -  Michel Houellebecq ("Serotonin") hält sich in den Belletristik-Charts oben, Takis Würger ("Stella") rückt nach vorn auf Platz 4. Die meisten Neueinsteiger gibt es wieder mal bei den: Ratgebern.

Doppelsieg für Dörte Hansen
BuchMarkt lässt Buchhändler Jahresfavoriten wählen
(bb)  Der Buchhandel hat über das BuchMarkt-Panel Autor, Buch und Verlag des Jahres 2018 gewählt: Dörte Hansen ist Autorin des Jahres und auch mit ihrem Roman "Mittagsstunde" macht sie das Rennen. Doppel-Silber geht an Juli Zeh.

Januar

SWR-Bestenliste


Die 20 wichtigsten Bücher
(welt) - Tausende neue Romane. Aber wer soll das bitte alles lesen? Wir hätten da ein paar Empfehlungen für den Bücherherbst - in jeweils nur einem Satz erklärt.

Sachbuchbestenliste im Januar

Deutschlandfunk Kultur, ZDF und "Die Zeit" präsentieren die stärksten Sachbücher des Monats. Gekürt werden die Titel von einer Jury aus 30 Kritikerinnen und Kritikern.
Anzeige

IT-News

 Onlinemobbing in Frankreich
"Ligue du LOL" - Facebook-Klub für Frauenhass
(sp) - In einer französischen Facebook-Gruppe haben Männer digitale Attacken vor allem gegen Frauen koordiniert - jetzt sind sie aufgeflogen. Unter den Gruppenmitgliedern befinden sich einflussreiche Journalisten und Kreative. Von Sonja Peteranderl
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Interessenkonflikte 
BR-Rundfunkrat lehnt Helmut Markwort ab
(t-o) - Die FDP will Helmut Markwort in den Rundfunkrat des Bayerischen Rundfunks entsenden. Doch dieser lehnt den ehemaligen "Focus"-Chef ab. Markwort reagiert wütend.

TV/Radio, Film + Musik-News

Hör- und TV-Tipps für den 12.02.19 - Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur, Bayern 2, HR 2, WDR 3, SWR 2, RBB kulturradio, SR 2, SRF 2, Ö1, Feature, Hörspiel, Jazz, Neue Musik, Konzert, Klassik unter friendsofalan.de

Folk &  Soul
Jonathan Jeremiah
(br-video) - Er sieht aus wie ein Christus-Darsteller und klingt wie ein reifer Crooner: der Brite Jonathan Jeremiah mixt Folk- mit Soulelementen und liebt die Musik der 1970er.

Hörfunk
Das Sterben der Netzsendungen
(wdr) - Der Radiosender Fritz vom rbb hat seinem Programm in der vergangenen Woche einen neuen Anstrich verpasst. Dem Relaunch sind auch zwei Sendungen zum Opfer gefallen: "Trackback", das digitale Themen von Social Media bis zu Netzpolitik für ein junges Publikum aufbereitet hat, und das "Chaosradio", ein Livetalk des Chaos Computer Clubs, das zum Teil tief in die Materie ging, entweder technisch zu Themen wie dem semantischen Web oder gesellschaftlich zu Themen wie der Videoüberwachung. Von Dennis Horn

+++ 69. Berlinale
Außer Atem
Das Berlina Blog

Vergiftetes Geschenk
Berlinale-Einladung der AfD
(dlfk) -  Berlinale-Chef Dieter Kosslick hat AfD-Mitglieder kostenlos zum Besuch des Dokumentarfilms "Das Geheimarchiv im Warschauer Ghetto" eingeladen. Doch nur wenige kamen. Eine gründlich missglückte Aktion, kommentiert Claudia van Laak.

 Berlinale-Jurypräsidentin Juliette Binoche
"Als junge Schauspielerin stellte ich zu wenig in Frage"
(dlfk) - Juliette Binoche war in "Der englische Patient" und "Chocolat" zu sehen - und sie ist Jury-Präsidentin der diesjährigen Berlinale. Wir haben mit der französischen Schauspielerin über fragwürdige Filmszenen und Rollenbilder gesprochen.

Eröffnungsfilm
"The Kindness of Strangers"
Ein "Mitfühlzeichen" in kalten Zeiten
(dlfk) - Mit "The Kindness of Strangers" der dänischen Regisseurin Lone Scherfig hat am Donnerstagabend die 69. Berlinale begonnen. Unser Kritiker Patrick Wellinski hat den Eröffnungsfilm gesehen und sich über diesen "klassischen Oldschool-Film" gefreut.
Retrospektive 2019
Wie Regisseurinnen in Ost und West den Film eroberten
(dlfk) - "Die bleierne Zeit", "Taube auf dem Dach" oder "Malou" - in 26 Filmen beleuchtet die Berlinale Frauenfilme aus DDR und Bundesrepublik. Programmleiter Rainer Rother sieht viele Parallelen zwischen Ost und West.

Varia

Tabakkonsum
Die letzte Zigarette
(zeit) - Bald hat sich die europäische Tabakkultur in Luft aufgelöst. Für Gesundheit und Umwelt ist das gut. Aber mit dem Rauchen geht eine philosophische Alltagsübung verloren.
Von Nils Markwardt

Klausurheberrecht
Gebt die Abiklausuren frei!
(np) - Wer sich auf Abschlussprüfungen vorbereiten will, muss dafür häufig in die Tasche greifen. Eine neue Kampagne von Wikimedia und FragDenStaat soll das ändern und Bildungsmaterialien dauerhaft für die Öffentlichkeit zugänglich machen.

Das Kalenderblatt für Freitag, den
43. Tag des Jahres oder der 737.104. Tag unserer Zeitrechnung








Auf jeden Pinselstrich zoomen

(pt) - Über das analoge und das digitale Schauen in der großen Wiener Bruegel-Ausstellung. Oder: Gute Digitalisierung braucht das Zusammenwirken aus Hirn, Mut und Aufwand. Sechs Miniaturen. Von Rüdiger Wischenbart.

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

Das Zitat des Tages
lieferte ub.hsu-hh.de

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt (bm) + buchmesse.de (bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) + culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de (lc) + literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) + nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de (ard) + tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+ telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hi61
Archiv: Varia