Medienticker

Schule des Ungehorsams

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
13.12.2017. Aktualisiert: Onlineportale: Springer verkauft Aufeminin an TV-Gruppe TF1 für 286,1 Mio & Neue WDR-Online-Strategie- EU-Datenschützer rüffeln Datenschutzpakt - Ist die Lesekultur am Ende? Sortiment mit napp zwei Prozent plus & Buchhändler haben viel Arbeit, aber wenig Lohn - Daten-Allianzen von Verimi & ProSiebenSat.1  - "No Billag" & Künstler: Schweizer Rundfunkgebühren unter Druck - Ausstellung: "America! America! How Real is Real?" + Fünfzig Jahre Entenhausen: Nicht nur für Donaldisten.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Habe Deinen Nächsten lieb, lass Dein Klavier stimmen." (Peter Darbo)

Aktualisiert
: +12:00 Uhr

Heute u. a.:
+ Au revoir Aufeminin für 286,1 Mio Euro
Springer verkauft Aufeminin an französische TV-Gruppe TF1
( mee) - Axel Springer trennt sich von seiner Beteiligung am französischen Online-Portal. Zehn Jahre nach dem Einstieg zu 78,41 Prozent, veräußert der Berliner Medienkonzern seine Anteile an der Aufeminin S.A. an die ebenfalls französische TV-Gruppe Télévision Française 1 (TF1). Der Verkauf steht kurz vor Abschluss und soll 286,1 Millionen Euro in die Kassen spülen.

+  Tom Buhrow im Gespräch
Neue WDR-Online-Strategie
(dlf) - Der WDR will sein Online-Angebot multimedialer gestalten - und Texte stark reduzieren. Damit wolle er ein Signal an die Verleger setzen, sagte der WDR-Intendant Tom Buhrow im Dlf: "Wir wollen uns nicht die ganze Zeit vor Gericht oder anderswo die Köpfe einschlagen."

Nachverhandlungen gefordert
EU-Datenschützer rüffeln Datenschutzpakt
(sp) - Die obersten Datenschützer der EU stellen den Regeln für den transatlantischen Datenaustausch ein Jahr nach Einführung ein schlechtes Zeugnis aus - und drohen der EU-Kommission.

Am Ende der Lesekultur?
"Die Zukunft des Buchmarkts"
(bb) - Wie geht es dem Buchmarkt und welche Zukunft hat er? Diese Fragen lotete gestern Abend ein Podium in der Evangelischen Akademie Frankfurt aus - und verfiel weder in Schwarzmalerei noch in optimistische Selbsttäuschung. Eingeladen hatte das Kulturamt der Main-Metropole.    
Sortiment: Knapp zwei Prozent plus
(bb) - Das Weihnachtsgeschäft zieht an: Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum erwirtschafteten die Buchhändler in Deutschland in der Woche vor dem zweiten Advent quer durch alle Regionen ein durchschnittliches Umsatzplus von 2,1 Prozent. Das geht aus aktuellen Marktdaten hervor, die das Börsenblatt ermittelt hat. Insbesondere der Samstag erwies sich trotz Regen und Schnee als starker Verkaufstag.
Buchhändler Lessetipps im Fernsehen
(ard) - Im "Frühstücksfernsehen" moma vorgestellt von Thomas Schindler
- Mariana Leky: "Was man von hier aus sehen kann"
- Owen Sheers: "I saw a man" (mehr hier)
- Christian "Pokerbeats" Huber: "7 Kilo in 3Tagen"
Longseller dominieren die Charts im Advent
(bb) - Mariana Leky, Walter Moers und Sven Regener sichern sich seit dem Sommer einen Platz in den Belletristik-Charts. Auch die Sachbuch- und Ratgeber-Listen (Hardcover) werden von bekannten Autoren angeführt. Außerdem: ein Blick auf die Top25 der meistverkauften Karriereratgeber des Jahres.
Buchhändler = viel Arbeit, wenig Lohn
(bb) - Susanne Martin über die Gründe für ihre Entscheidung, die Schiller-Buchhandlung im Februar zu schließen, und die Perspektiven für den stationären Buchhandel

Verimi & ProSiebenSat.1
Daten-Allianzen vor Marktstart
(mee) - Verimi und Gruppe um ProSiebenSat.1 wollen im Frühjahr 2018 online gehen

"No Billag" und die Künstler
Schweizer Rundfunkgebühren

(3sat-video) - Am 4. März 2018 stimmen die Schweizerinnen und Schweizer über die Initiative "No Billag" ab. Ziel dieser Initiative ist die Abschaffung der Schweizer Rundfunkgebühren. Sollte sie angenommen werden, stehen die SRG und damit der öffentlich-rechtliche Rundfunk wohl vor dem Aus. Eine erschreckende Perspektive? Bisher ist der Protest von Künstlern und Intellektuellen eher verhalten. Warum ist das so? Wie sähe eine Medienlandschaft ohne SRG aus? Wir schauen und hören uns um bei Schriftstellern, Musikern und anderen Kulturschaffenden.

Gerhard Haderers
Schule des Ungehorsams

(3sat-video) - Für kritische Geister wie den Österreicher Gerhard Haderer ist es längst Zeit, sein Augenmerk wieder intensiv auf die Heimat zu lenken. Seit mehr als 40 Jahren setzt sich der Linzer Karikaturist mit den Gehorsamen der Gesellschaft auseinander, hat sie entlarvt und kritisiert. Jetzt eröffnet er in der Linzer Tabakfabrik seine "Schule des Ungehorsams". Auslöser für das Projekt waren schon die wiederholten Wahlen zum österreichischen Bundespräsidenten. Haderer, der sich selbst als Schulwart sieht, will damit die Menschen aufstacheln, zum Einmischen anregen und sie auffordern sich eigene

Liebe Leserin, lieber Leser,
Vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Videos
Lesungen
Die Autoren-Plattform zehnseiten.de

Jonathan Franzen

In zehn Jahren twittern nur noch Arme und Verrückte

(faz) - Roman oder Serie? Rauchen oder Internet? Schreiben oder Fischköder basteln? Ein Gespräch mit dem amerikanischen Schriftsteller und Träger des Frank-Schirrmacher-Preises Jonathan Franzen über frühe Irrwege, späte Korrekturen und singende Dinosaurier vor unseren Fenstern.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Der tägliche Medien-Donald
Ausstellung
America! America! How Real is Real?
(3sat-video) - Der amerikanische Traum in Zeiten von "Fake News" und "Alternative Facts" - Das Museum Frieder Burda in Baden-Baden zeigt zurzeit die Ausstellung "America! America! How Real is Real?" (Abb: William N. Copleys "Imaginary Flag for U.S.A.", 1972, stitched and sewn fabric (cotton, nylon, polyester), 127 x 182 cm, William N. Copley Estate, New York im Museum Frieder Burda.)
"Eine unglaubliche Bildschöpfungskraft"
(dlf) - Die Ausstellung "AMERICA! AMERICA!" zeigt amerikanische Gegenwartskunst, die für Kurator Helmut Friedel eine "unglaubliche künstlerische Vitalität" hat. Was die Themen betrifft, so hätten diese sich in den vergangen Jahrzehnten nicht verändert, so Friedel. Das Land selber allerdings schon.

Vom Umgang mit der Wahrheit
Leben mit einem postfaktischen Präsidenten
(3sat-video) - Die Welt des US-Präsidenten Donald Trump funktioniert nach eigenen Regeln. Es ist eine Welt der alternativen Fakten. Statt Logik zählen Gefühle, statt Texten Bilder, statt Geschichten sind es Mythen, auf die Trump baut. Der Literaturwissenschaftler Hans Ulrich Gumbrecht, der an der Stanford-Universität in Kalifornien unterrichtet, prophezeite vor der US-Wahl, wenn Trump gewänne, werde er Argumente und Inhalte ausschalten und stattdessen Resonanzräume schaffen.
Belästigungsvorwürfe gegen Donald Trump erneuert
(fr) - Die #MeToo-Bewegung hat in den USA zu einer Reihe von Rücktritten im Kongress geführt. Das hat Fragen danach aufgeworfen, warum die Belästigungsvorwürfe gegen Donald Trump letztlich folgenlos geblieben sind.
Zum Mond. Mal wieder.
(sp) - US-Astronauten sollen zum Mond zurückkehren, so will es Präsident Trump. Aber wie realistisch ist das? Und warum kommt die Ankündigung gerade jetzt? Antworten auf die wichtigsten Fragen.
Trumps kurzes Twitter-Aus
Der Mann, der dem Präsidenten den Stecker zog
(faz) - Dass er Donald Trumps Account kurz lahmgelegt habe, sei ein Versehen gewesen, sagt der ehemalige Twitter-Mitarbeiter Bahtiyar Duysak. Dabei sei klar: Der amerikanische Präsident verstoße gegen die Regeln des Dienstes.
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/der-mann-der-donald-trump-den-stecker-zog-15336009.html

Nicht nur für Donaldisten
Fünfzig Jahre entenhausen
50 Jahre lustiges Taschenbuch
(3sat-video) - Vor genau 50 Jahren flatterte das erste lustige Taschenbuch in Zeitungsläden und Kiosk. Seitdem hat die lustige Welt von Entenhausen 500 Mal die Kinderherzen schlagen lassen. Um die Taschenbücher ist ein regelrechter intellektueller Kult entstanden: Donaldisten leiten aus dem Universum Entenhausen ganze Gegenwartsdiagnosen ab. Mit US-Präsident Donald Trump ist die Wirklichkeit zum Cartoon geworden - oder ist es umgekehrt? Der Donaldist Peter Jacobsen erkennt in Entenhausen eine durch und durch postfaktische Gesellschaft. Wir treffen ihn.


Und die offiziellen White-House-Verlautbarungen



xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Archiv: Heute u. a.

Hör- und TV-Tipps

Hör-Tipps für Mittwoch, den
13.12.2017 ausgewählt von radio.friendsofalan.de
Die Radiotipps in der Übersicht für alle Kultursendungen

Musiktipp I
20.04 Uhr - WDR 3 - Konzert live
"Federspiel" Übertragung aus der Rudolf-Oetker-Halle, Bielefeld


Musiktipp II
22.04 Uhr - WDR 3 - Jazz & World
Mit Musik von Kat yn´t Seil, Appenzeller Space Schöttl, Helmut Debus und Floyd Westerman


Musiktipp III
23.03 Uhr - SWR - JetztMusik
Porträt Márton Illés (1/2) (Konzert vom 18. November 2017 in der Zehntscheuer Rottenburg)


Hörtipp I
20.04 Uhr - HR 2 - Kaisers Klänge
"Nun befreie du mich" - Die Klagelieder der Maria Stuart

Hörtipp II
21.30 Uhr - Deutschlandfunk Kultur - Hörspiel
"Lila und Fred" frei nach Friedrich Schillers "Kabale und Liebe" Von Cristin König Regie: die Autorin

Hörtipp III
22.03 Uhr - SWR2 - Feature
"Honig und Eisen - Reisen in das Kriegsgebiet der Ostukraine" Von Christiane Seiler

& mehr Hörfunktipps hier

SWR2 Literatur-Hörtipps










Buch+Blattmacher-News

Altpapier
Medien-Watchblog
(mdr) - Die Kolumne wird von Montag bis Freitag am späten Vormittag vom MDR publiziert ...

Medienauslese
Reporterpreis, AfD-Helfer, Morrissey
(6vor9) - von Lorenz Meyer
1. Reporterpreis (reporter-forum)
2. Wenig auf Abruf (sz)
3. AfD (uebermedien)
4. Investigativen Journalismus (ejo)
5. Persönlichkeit (deutschlandfunk)
6. Morrissey (spiegel.de)
Presseschau im Hörfunk
vom 13. Dezember, 2017,  07:05 Uhr
(dlf) - Es geht um die anti-israelischen Proteste in Berlin und die Klimakonferenz in Frankreich. Erstes Thema ist der Vorstoß der Sozialdemokraten, eine "Kooperationskoalition", kurz "Koko", mit der Union einzugehen.
(dlfk-audio) - durchgeblättert
Die Titelseiten am Mittwoch























Weitere Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 13.12.2017

Auszeichnung

Deutscher Reporterpreis 2017 in Berlin verliehen
(rep) - Wer dabei war, wird es nicht vergessen: Als Undercover-Urgestein Günter Wallraff gegen das Kartell der Korrupten auf Malta wetterte. Als Moderator Claus Kleber die drei Söhne der ermordeten Bloggerin Daphne Galizia auf die Bühne bat. Als sie die Stufen hinauf tappten, betäubt von Trauer. Als das Publikum aufstand und minutenlang applaudierte - da war Vielen im Raum klar, wie viel plötzlich auch in Europa auf dem Spiel steht, dass wir Journalisten nur gemeinsam bestehen werden, dass wir nicht aufhören dürfen, die Schattenwelt des dunklen Geldes mit unseren Recherchen auszuleuchten. Die drei Söhne von Daphne Galizia waren von ihrem geheim gehaltenen Aufenthaltsort nach Berlin gekommen, um den Ehrenpreis für investigative Recherche entgegenzunehmen

Mary Shelley: "Streifzüge durch Deutschland und Italien"
Europa aus der Sicht einer Reisenden im 19. Jahrhundert
(dlfk) - Ab 1840 notierte die britische Schriftstellerin Mary Shelley fortwährend Briefe an fiktive Empfänger. Ihre genauen Beobachtungen von Menschen und Landschaften sind noch heute eine vergnügliche und witzige Lektüre.
- "Als Mary Shelley sich in den Sommern von 1840 und 1842 mit ihrem achtzehnjährigen Sohn Percy Florence und einigen seiner Freunde quer durch Europa auf Reisen begibt ist ihr Ziel Italien. Das Land, in dem sie jahrelang gelebt und ihren Mann sowie zwei ihrer Kinder verloren hatte. Trotz aller Trauer aber dominiert ihre Freude über die Erkundung fremder Länder in Begleitung junger Menschen. Sie kommen durch Frankreich, Belgien, Deutschland, Tschechien, Österreich, die Schweiz und schließlich nach Italien. Shelley hält ihre Abenteuer und Eindrücke akribisch fest und veröffentlicht sie 1844 - hauptsächlich stammt der Inhalt aus ihren Tagebüchern, zum Teil aber auch aus Briefen an ihre Stiefschwester Claire. Landschaften, Politik, Geschichte, Literatur, Kunst sowie Sitten und Gebräuche sind die Themen ihrer lebendigen Schilderungen. Und nie hält Shelley mit ihrer Meinung hinter dem Berg. Sie äußert - für eine Frau ihrer Zeit ungewöhnlich - politische Ansichten neben ihren sehr persönlichen Eindrücken. Ihre kenntnisreichen und erhellenden Reflexionen zeugen von einer großen Belesenheit. Mary Shelleys großartige Reiseberichte stehen ihren literarischen Werken in nichts nach." (Klappentext)

Deutschland für eine Saison
Die wahre Geschichte des Wilbert Olinde jr.
(pt) - Basketball-Legende Wilbert Olinde. Er bleibt am Ball - Er wollte nur zwölf Monate in Deutschland bleiben und lebt inzwischen seit 40 Jahren hier. Als Wilbert Olinde 1977 aus Los Angeles nach Göttingen kommt, ist er 22 Jahre alt und spielt nun in der Provinz weiter Basketball. - sieheauch das Buch: Christoph Ribbat: "Deutschland für eine Saison. Die wahre Geschichte des Wilbert Olinde jr." - mehr in der Bücherschau

+ Neues auf faustkultur.de
Ein Kind ohne Kindheit -
(fk) - "Kukolka" bedeutet auf Russisch "Püppchen". So wird Samira, die kindliche Protagonistin des gleichnamigen Romans von Lana Lux, genannt. Das Buch zeichnet ihren Weg ins soziale Milieu von Ausbeutung und Menschenhandel nach. Es ist die Geschichte des weiblichen Alter Egos von Oliver Twist, ins 21. Jahrhundert und in die Ukraine übertragen, meint Gudrun Braunsperger.
Eine Truppe kommt in Fahrt -
(fk) - "Das Ministerium der verlorenen Züge" des ungarischen Regisseurs Viktor Bodó handelt von einer Eisenbahnreise von Moskau nach Peking. Das Stück wurde im Bockenheimer Depot des Frankfurter Schauspiels uraufgeführt. Die Reise in die Phantasie, die das Programmheft verspricht, bleibt in der (banalen) Realität stecken. Sie lohnt sich trotzdem, meint Martin Lüdke.
Von Braunschweig nach Berlin -
(fk) - In Juli Zehs neuem Roman "Leere Herzen" führt eine Spur von Braunschweig nach Berlin.
Der Amokläufer in uns -
(fk) - "Warum läuft Kind C Amok?": Der Titel des Debütromans von Kristina Nenninger stellt vordergründig eine Frage und enthält gleichzeitig eine Hoffnung. Er verspricht, Antwort(en) zu geben darauf, wieso Carla, ein pubertierendes, aber eigentlich liebenswertes Mädchen, irgendwann ihrem Hass freien Lauf lässt und tötet. Riccarda Gleichauf hat das Buch gelesen.
Ohne Vorschlaghammer -
(fk) - Zum Auftakt ihrer vierteiligen Serie über deutschsprachige Krimiautorinnen stellt Kirsten Reimers die Pfälzerin Monika Geier vor. Bis heute hat die 1970 geborene Autorin acht Kriminalromane veröffentlicht. Reimers hebt Geiers unaufgeregte und pointierte Erzählweise, ihren schwarzen, trockenen Humor und ihre feine Ironie hervor.

bpd
Rote Linien ziehen
(bb) - Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung, über den Begriff Gesinnungsdiktatur, über Kulturkolonialismus und die Grenzen der Toleranz.

"Formvollendete Sprachkunstwerke"
Christoph Ransmayr erhält den Würth-Preis
(bb) - Der österreichische Schriftsteller Christoph Ransmayr erhält den mit 25.000 Euro dotierten Würth-Preis für Europäische Literatur 2018. Die Preisverleihung findet im Mai 2018 im Carmen Würth Forum in Künzelsau statt.

Literarisches Quartett
Christine, Volker, Thea und Thomas
(lc) - Manchmal wünscht man sich, dass nicht irgend so ein Feuilleton-Fuzzi Gast im Literarischen Quartett ist, sondern jemand wie - sagen wir mal - Thomas Gottschalk. Und muss man immer über Walser reden? Warum nicht auch mal über Stephen King?

Quicklebendiges Genre
Die 20 besten Comics des Jahres
(dlfk) - "Ich könnte hier mit 40 Empfehlungen reinkommen", sagt unser Kritiker Stefan Mesch über den Comic-Jahrgang 2017. Besonders freut ihn, wie vielfältig die Szene geworden ist - derzeit seien zum Beispiel zwei "feministische, historische Hexen-Comics" auf dem Markt.
Stefan Mesch im Gespräch mit Joachim Scholl

J.K. Rowling: "Phantastische Tierwesen"
Harry Potters Wissen über magische Tierwesen
(dlfk) - Hippogreif, Basilisk und ungarischer Hornschwanz gehören zu den magischen Tierwesen aus der Harry-Potter-Welt. Das Buch "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" ist Pflichtlektüre an der Zauberschule. Das Werk aus J.K. Rowlings Feder gibt es nun auch zum Hören.
Die Seele des Gorillas
(faz) - Es gibt kein Leben für den Menschen ohne das Tier: Eine Hamburger Ausstellung zeigt die Verwandtschaftsverhältnisse. Die phänomenale Schau regt an, das Verhältnis zwischen Mensch und Tier neu zu verhandeln.

Frankfurter Anthologie

Ilma Rakusas "Die marokkanische Schale"
(faz) - In diesem Gedicht mündet die allmorgendliche Teezeremonie in ein Gespräch mit dem Tongefäß und seinem Inhalt. Muss der Dichter die Sprache der Dinge beherrschen - oder beherrscht sie ihn? Von Marleen Stoessel
Johann Wolfgang Goethes "Klaggesang. Irisch"
(faz) - Dieses Gedicht, eine Art irischer "Erlkönig", hat Goethe aus einem englischen Roman übersetzt. Bemerkenswert, welch ungewohnten Ton er hier anschlägt. Von Mathias Mayer

Verteidigung des Gutmenschen
Ilija Trojanows Dankesrede zum Böll-Preis
(faz) - Es ist leicht, als Zyniker durchs Leben zu gehen, aber es hilft niemandem weiter. Sein Hass auf den Gutmenschen hat einen Grund: Apologie eines verfemten Engagements.

Wirb oder stirb
Firmenboykott wird in Amerika zum festen Trend
(faz) - Im zunehmend polarisierten gesellschaftlichen Klima der Vereinigten Staaten wird auch die Werbeindustrie von der Hysterie erfasst, die den politischen Schlagabtausch prägt. Zuletzt zerschmetterten Kaffee-Liebhaber öffentlich Apparate der Firma Keurig, weil der Kaffeemaschinenhersteller angekündigt hatte, er werde nicht mehr im Umfeld der Talkshow des Moderators Sean Hannity bei Fox News werben.

Der kleine Franz und der spinnerte Schorsch
Franz Fühmanns Salzburger Trakl-Träume
(bgl) - von Leopold Federmair

+ Neues auf literaturkritik.de
(ltk) - Schwerpunkte: Kinder- und Jugendliteratur,  Deutschsprachiger Film

Ein goldener Orden für Handke
Wie ein Land seine Dichter ehrt
(zeit) - Österreich liebt Orden. Einen goldenen soll nun Peter Handke bekommen. Nach Udo Jürgens oder auch Jörg Haider. Wie zeichnet man Künstler aus, ohne sie zu beschädigen?
Ein Kommentar von Klaus Kastberger

Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.

Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

+ Bestenlisten im Dezember 2017
(SWR) - 1. DANIEL KEHLMANN: Tyll
2. LYDIA DAVIS: Samuel Johnson ist ungehalten
3. PÉTER NÁDAS: Aufleuchtende Details
4. LEÏLA SLIMANI: Dann schlaf auch du
5. IWAN TURGENJEW: Väter und Söhne
6. YAN LIANKE: Die vier Bücher
7. OLGA FLOR: Klartraum
8. DURS GRÜNBEIN: Zündkerzen
9. EDMOND & JULES DE GONCOURT: Manette Salomon
10. UNMÖGLICH LIEBE. Die Kunst des Minnesangs in neuen Übertragungen

Krimi-Bestenliste











(FAS, Dlfk) - Die 10 besten Krimis im Dezember
FAS. und Deutschlandfunk Kultur präsentieren die besten Krimis: Im Dezember wird in Finnland, Rumänien und Alabama gemordet, und fünf deutsche Autoren finden sich unter den Top Ten.
Krimi-Empfehlungen des Jahres
(faz) - Verbrechen und andere Kleinigkeiten
----------------------------------------------------------

Kulturnews
(dra-audio) - 13.12.2017
Anzeige

Best+Bestseller

Veranstaltungen ab Dezember 2017
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Veranstaltungen


13.12.







19 Uhr
Hundert Jahre Heinrich Böll
Begrüßung: Gert Heidenreich - Sven Hanuschek: Heinrich Böll als Politiker - Lesung und Gespräch: Volker Schlöndorff, Klaus Staeck, Gert Heidenreich + Filmausschnitte  > mehr
14.12. | 19 Uhr
Lokal - Global: Der Ort des Theaters
Begrüßung: Dieter Dorn - Moderation: Sabine Dultz
Es diskutieren: Dorothea von Hantelmann, Kay Voges > mehr



14.02.
20:15 Uhr | Marburg
Ulla Hahns "Wir werden erwartet"

Termine
Buchpräsentation & Lesungen
20.02. | 19:30 Uhr | Stuttgart
01.03. | 19:30 Uhr | Essen





9.3.
Heidelberg, DAI, 20 Uhr (zus. mit J.P. Reemtsma)
Weitere
Veranstaltungen
mit dem Übersetzer Kurt Steinmann: Seine "Versübertragung überzeugt durch Exaktheit, Frische und Musikalität." (Manfred Papst, NZZ am Sonntag, über die "Odyssee")






    +++ Ausstellungen +++


Bis 07.01.18
Der Chronist des Jahrhunderts
& sein Lebenswerk
Das Museum Folkwang zeigt erstmals eine große Ausstellung über sein umfangreiche Werk.
+ Kluge im Museum Folkwang
(WDR 3-audio) - Über die Ausstellung brichtet Andrej Klahn (09.20 Min)

Bis 25.03.18
Vienna calling
"Ganz Wien. Eine Pop-Tour"

(dlfk) - Die Ausstellung  zeigt 60 Jahre Popgeschichte der österreichischen Hauptstadt. Von Falco bis zu aktuellen Musikgruppen wie Gustav, Bilderbuch - oder Wanda. Deren Entdecker und Ex-Manager, Stefan Redelsteiner, hat das Museum Wien besucht - und sich selbst als Ausstellungsstück wiedergefunden.

IT-News

Die besten Passwort-Manager
Passwort Safe, RoboForm, KeePass, 1Password, LastPass
(cmw) - Web-Seiten, Cloud-Anwendungen und soziale Netze verlangen die Eingabe eines Passworts. Gut, wenn man dann auf leistungsfähige Passwort-Manager zurückgreifen kann.

Internet-Pioniere
Netzneutralität muss erhalten bleiben
(dlf) - 21 Internet-Pioniere haben sich in einem offenen Brief an den US-Kongress gewandt.

Forschung an künstlicher Intelligenz
Turi Create: Apple stellt Quell-Code für maschinelles Lernen ins Netz
(cmw) - Apple zeigt sich transparent in Sachen KI-Forschung, berichtet über Fortschritte und legt Schnittstellen offen.
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Alte Weggefährten vereint
FAZ-Geschäftsführer holt Ex-Gruner-Manager
(mee) - Thomas Lindner, seit 2014 Vorsitzender der FAZ-Geschäftsführung, bekommt Verstärkung von einem alten Weggefährten aus seiner Zeit beim Hamburger Zeitschriftenverlag Gruner + Jahr: Volker Breid, jahrelang Geschäftsführer der Gruner + Jahr-Tochter Motor Presse Stuttgart, soll als Geschäftsführer der FAZ unter anderem die Unternehmensentwicklung und Finanzen verantworten. Zudem soll der Manager auch bei der Frankfurter Sozietät GmbH aktiv werden. Damit kommen auf Breid keine leichten Aufgaben zu.

Youtube
Die bestverdienenden Youtuber 2017
(stat) - Manch einer reibt sich die Augen, wie viel Geld man mit Youtube verdienen kann. Die zehn erfolgreichsten Youtuber kamen gemeinsam im vergangenen Jahr auf 127 Millionen Dollar, wie das Forbes-Magazin errechnete. Im Vorjahr waren es lediglich 70,5 Millionen.

Mietexplosion in den Städten
Selbst Besserverdienende geraten unter Druck
(dlfk) - Bezahlbarer Wohnraum in den Innenstädten wird knapp. Ein Gegenmittel: mehr sozialer Wohnungsbau. Der Mittelschicht hilft das allerdings nicht. Auch Krankenschwestern und Feuerwehrleute fänden immer schwerer Wohnungen, warnt die Soziologin Christine Hannemann. Sogar Besserverdienende seien inzwischen betroffen.
Statistik: Der Immobilienmarkt zieht weiter an
(stat) - Auf dem deutschen Immobilienmarkt zeichnet sich keine Entspannung ab - im Gegenteil, die Preise steigen, wie der aktuelle Immobilienmarktbericht der Gutachterausschüsse in der Bundesrepublik Deutschland zeigt.

TV/Radio, Film + Musik-News

+ ARD+ZDF
Konzept für Olympia-Übertragung
(nb) - Die Olympischen Winterspiele werfen ihre Schatten voraus: ARD und ZDF haben nun bekanntgegeben, wie die Übertragungen des Events ablaufen werden. Für die Berichterstattung von den Wettbewerben im südkoreanischen Pyeongchang ist vom 9. bis zum 25. Februar 2018 eine tägliche Programmstrecke von zirka 1.00 Uhr bis in den späten Nachmittag eingeplant. Insgesamt sind rund 230 Stunden Olympia-Sport im Programm enthalten. Highlight-Zusammenfassungen sowie Hintergrund- und Rahmenberichterstattung sind dabei noch nicht eingerechnet.

Russisches Theater
"Nurejew"-Premiere ohne Regisseur Serebrennikow
(3sat-video) - Die Premiere des umstrittenen "Nurejew"-Balletts ist im Moskauer Bolschoi-Theater ohne den unter Hausarrest stehenden Regisseur Kirill Serebrennikow gefeiert worden. Zahlreiche Premierengäste trugen dabei T-Shirts und Anstecker mit einem Bild von ihm, wie russische Medien am 9. Dezember 2017 berichteten. Der 48-jährige Regisseur steht seit Monaten unter Hausarrest. Ein Moskauer Gericht hatte kurz vor der Premiere abermals seine Bitte abgelehnt, an der Aufführung teilnehmen zu können. Die Justiz bezichtigt ihn der Unterschlagung von staatlichen Förderungen. Das löste internationale Empörung aus.

Rundfunkbeitrag
KEF sieht laut über 750 Mio. Euro weniger
(mee) - Finanzbedarf bei ARD, ZDF und Deutschlandfunk

Neues auf faustkultur.de
Oh Yeah! -
(fk) - In der Frankfurter Festhalle startete die Tour der Band YELLO, der danach Auftritte in Zürich, Hamburg, München, Wien, Stuttgart und Köln folgen werden. Die Pioniere des Elektro-Pop haben im fortgeschrittenen Alter ihre Bühnenängste abgelegt und - mit Ausnahme in New York 1983 und eines ersten, vier Mal ausverkauften Testlaufs in Berlin im vergangenen Jahr - noch nie gemeinsam auf der Bühne gestanden. Isa Bickmann war Zeugin ihres Frankfurter Auftritts.
Nicht immer einleuchtend -
(fk) - An der Stuttgarter Oper hat Peter Konwitschny Luigi Cherubinis "Medea" inszeniert. Dort stand ihm ein sängerisch hervorragendes Ensemble zur Verfügung. Am Teatro La Fenice in Venedig hat sich Gianmaria Aliverta mit Verdis "Maskenball" am Regietheater versucht. Thomas Rothschild hat beide Aufführungen gesehen.

Der Audiomitschnitt zum
SPIEGEL-Interview mit Morrissey
(sp) - Sänger Morrissey fühlt sich nach einem Interview mit dem SPIEGEL falsch zitiert und will nun nie wieder mit Printmedien sprechen. Hören Sie hier den Mitschnitt des Interviews.

Musik+Literatur-Sendungen im Hörfunk
ausgewählt von radio.friendsofalan.de

Varia







































Das Kalenderblatt für Donnerstag, den
347. Tag des Jahres oder der 736.678. Tag unserer Zeitrechnung

Oberbayerischer Locus amoenus















(mbs) - In memoriam: Sommer-Idylle 2017
Foto: (c) Lüdde

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt (bm) + buchmesse.de (bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) + culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de (lc) + literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) + nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de (ard) + tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+ telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Das Zitat des Tages lieferte die Bibliothek der Helmut-Schmidt-Universitaet

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier
Archiv: Varia