Medienticker

Nicht nur zur Weihnachtszeit

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
20.12.2017. Aktualisiert: Strengere EU-Datenschutzregeln für die Medienbranche - Neues aus dem Fernsehrat:Fünf Wünsche ans öffentlich-rechtliche Christkind - Am Gängelband der Politik: Österreichs neue Regierung & die Medien - Austria-Rechtspopulismus: Ein Hauch von Machiavelli - Presserat prüft die "Krawall-Barbie" der Bild-Zeitung - Investigativer Journalismus: Mateschitz will die Wahrheit retten - Einmischung erwünscht!: Heinrich Böll zum Hundertsten + 2017: Das Jahr in Quersumme.

Heute u. a.


Zitat des Tages
"Wie schön, wenn man hübsche Feuilletons schreiben und ein menschliches Leben leben könnte." (Heinrich Böll - siehe unten*)

+ Aktualisiert: 12:40 Uhr

Heute u. a.:
EU
Strengere Datenschutzregeln für die Medienbranche
(mw) - Die neue Datenschutz-Grundverordnung der EU betrifft auch Schweizer Firmen. Medienunternehmen, die Personendaten bearbeiten, müssen sich an strengere Bestimmungen halten. Neben dem absehbaren Aufwand, bieten die neuen Regeln auch Vorteile: Vertrauen und Glaubwürdigkeit können gestärkt werden.

Am Gängelband der Politik
Österreichs neue Regierung & die Medien
(dlfk) - Florian Klenk, Chefredakteur der Wochenzeitung "Falter", blickt wenig optimistisch in die Zukunft für den Journalismus in Österreich. Er fürchte, die Medien könnten ihrer kritischen Rolle bei der neuen Regierung nicht nachkommen, sagte Klenk im Dlf. Dies habe verschiedene Gründe.
Rechtspopulismus: Ein Hauch von Machiavelli
(zeit) - Österreichs Salonpopulist Sebastian Kurz verdient professionellen Respekt und sollte nicht unterschätzt werden. Misstrauen ist in diesen Zeiten wichtiger denn je. Von Werner A. Perger

Presserat
Die "Krawall-Barbie" der Bild-Zeitung
(br) - Die Titelgeschichte der Bild-Zeitung "Polizei sucht diese Krawall-Barbie" vom Dienstag hat Kritik hervorgerufen. Beim Deutschen Presserat sind bis jetzt fünf Beschwerden eingegangen. Das Blatt hatte unter anderem eine junge blonde Frau mit bauchfreiem Top gezeigt, die während des G20-Gipfels im Juli in Hamburg randaliert haben soll.
+ Polizei streitet mit Böhmermann über mediale G-20-Fahndung
(mee) - Es ist die aktuell wohl hitzigste Mediendebatte: Am Montag rief die Polizei Hamburg die Bevölkerung zur Mithilfe bei der Identifizierung von 104 mutmaßlichen G20-Randalierern auf. Bild, Mopo und auch das Abendblatt druckten die Fahndungsfotos auf ihren Titelseiten. Die Folge: eine heftige Diskussion um die Verantwortung der Medien, beim Presserat trudelten bislang sechs Beschwerden ein und die Polizei Hamburg lieferte sich einen Twitter-Streit mit Jan Böhmermann.

Investigativer Journalismus
Red-Bull-Chef Mateschitz will die Wahrheit retten
(mw) - Österreichs neues Rechercheprojekt "Addendum" gleicht einem Nachschlagewerk. Weil jedoch der milliardenschwere Red-Bull-Chef Mateschitz es lancierte, ergiesst sich Häme über die Macher.

Neues aus dem Fernsehrat
Fünf Wünsche ans öffentlich-rechtliche Christkind
(np) - In der Weihnachtsfolge der Serie "Neues aus dem Fernsehrat" habe ich fünf Wünsche ans Christkind die öffentlich-rechtlichen Internetangebote betreffend. Und zwar ausschließlich Punkte, die auch ohne Gesetzesänderungen bereits heute durch die öffentlich-rechtlichen Anbieter selbst möglich wären.

In memoriam
Zum 100. Geburtstag (21.12.)
Steinmeier würdigt Böll
"Einmischung erwünscht!"
(dlfk ) Der Schriftsteller wäre am kommenden Donnerstag 100 Jahre alt geworden. Am Sonntagabend fand im Schloss Bellevue in Berlin eine Gedenkveranstaltung zu Ehren Bölls statt, der am 21. Dezember 1917 in der Kölner Südstadt geboren wurde.
"Einmischung erwünscht!"
Dichter des Mitleids
(ltk) - Vorbemerkung zum literaturkritik.de-Themenschwerpunkt. Von Thomas Anz
Bölls Gegenwärtigkeit

ltk
) -  Randbemerkungen zu einem großen Autor. Von Dieter Lamping
Zeit und Zeitgenossenschaft

(ltk) - Ein Essay zum 100. Geburtstag. Von Ralf Schnell
Zumutung ist ein schönes Wort

(ltk) - Nach fünfzig Jahren wieder aufgetaucht: ein unbekannter Text von Günter Grass über Heinrich Böll. Von Uwe Neumann
"Froh über jeden, dem die Flucht gelingt"

(ltk) - Böll als Politiker - und die Verwirrung der Stasi. Von Sven Hanuschek
Heinrich Böll und seine ostdeutschen Leser

(ltk) - Ein Rückblick zum 100. Geburtstag des Nobelpreisträgers. Von Manfred Orlick
Mehr als ein Dichter

(ltk) - Böll zum 60. Geburtstag. Von Marcel Reich-Ranicki (1977)
*Kriegstagebücher 1943 bis 1945

(ltk) - "Wie schön, wenn man hübsche Feuilletons schreiben und ein menschliches Leben leben könnte" - Heinrich Bölls Kriegstagebücher aus den Jahren 1943 bis 1945 "Man möchte manchmal wimmern wie ein Kind". Von Karl-Josef Müller
Moralische Instanz oder Staatsfeind Nr. 1?

(ltk) -  Jochen Schubert schildert den Dichter und ZeitgenossenBöll. Von Karl-Josef Müller
Mehr zu Heinrich Böll

im Archiv von literaturkritik.de & in der Bücherschau
"Nicht nur zur Weihnachtszeit"
Rechte Abb. Cover der Erstausgabe: Frankfurt, studio frankfurt in der Frankfurter Verlagsanstalt, 1952. Mit Illustrationen von Henry Meyer-Brockmann. 57 Seiten, Illustr. Or.-Kart. (Gisela Andersch)  - "Böll las seine Satire zum ersten Mal bei der Gruppe 47 im November 1952, ein Jahr nachdem er den Preis der Gruppe 47 gewonnen hatte, auf Burg Berlepsch vor. Im Nordwestdeutschen Rundfunk wurde am 30. Dezember 1952 der Text als Hörspiel ausgestrahlt.
Deutschlandfunk Kultur sendet am 20.12.17 um 21:30 Uhr diese Fassung - Regie führte  Fritz Schröder-Jahn; die Sprecher sind Heinz Rühmann, Reinhold Lütjohann, Thea Maria Lenz, Rudolf Fenner, Ingeborg Walther, Jens-Peter Froh, Heinz Roggenkamp, Max Zawislak, Marion Böttcher, Karin Lunau, Imme Froh, Sylvia Böttcher-Hermann - Komposition von Siegfried Franz -Produktion: NWDR 1952 (Länge: 59'08 Min). Veröffentlicht wurde der Text erstmals im selben Monat in der von Alfred Andersch herausgegebenen Reihe "Studio Frankfurt". 1955 erschien dann eine überarbeitete Fassung der Satire in seinem Kölner "Haus-Verlag" Kiepenheuer & Witsch (s. linkes Cover oben
Das Märchen vom armen Heinrich
Staatsfeind oder Gewissen der Nation?
(stgtn) -  Am 21. Dezember wäre der Schriftsteller Heinrich Böll hundert Jahre alt geworden. Im Berliner Schloss Bellevue hat der Bundespräsident zu einer Soiree geladen, die in glänzendem Rahmen den Autor der kleinen Leute feiert. Von Stefan Kister
"Er war immer auf der Seite des Richtigen"
Helmut Böttiger im Gespräch mit Frank Meyer
(dlfk) - Ein Einzelgänger, ein Querkopf, der immer auch den Mainstream attackierte - so charakterisiert Literaturkritiker Helmut Böttiger den Schriftsteller Heinrich Böll. Seine Milieubeschreibungen seien zeitlos und sein Kampf gegen die Hysterie in den Medien ungeahnt aktuell.
Umgeblättert heute
(bm) - Jeden Morgen blättert Buchmarkt durch die führenden Tageszeitungen - Thema des Tages Böll

Liebe Leserin, lieber Leser,
Vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Videos
Lesungen
Die Autoren-Plattform zehnseiten.de


xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Der tägliche Medien-Donald
Steuerreform
Senat billigt
(zeit) - Die US-Steuerreform kommt - allerdings mit Verzögerung. Wegen Verfahrensfehlern muss die Abstimmung zum Teil wiederholt werden. Im Senat wurde sie bereits bewilligt.
Repräsentantenhaus muss noch mal abstimmen
(sp) - Die Abstimmung im US-Repräsentantenhaus über die Steuerreform von Präsident Donald Trump muss einem hochrangigen Republikaner zufolge wiederholt werden. Schuld sind Verfahrensfehler.
Deutsche Trumpisten
(sz) - Union kritisiert SPD-Forderung nach höheren Steuern für Reiche

Und die offiziellen White-House-Verlautbarungen



xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx


2017
Das Jahr in Quersumme
(zeit) - Demokratie auf dem Rückzug, Hirnriss auf dem Vormarsch? 2017 ist furchtbar, zum Glück aber bald vorbei. Der Rückblick schmerzt und muss freilich verschwörerisch enden.
Archiv: Heute u. a.

Hör- und TV-Tipps

Hör-Tipps für Mittwoch, den
20.12.2017 ausgewählt von radio.friendsofalan.de
Die Radiotipps in der Übersicht für alle Kultursendungen

Musiktipp I
21.00 Uhr - SRF 2 - Neue Musik im Konzert
"Mondlicht und Irrlicht" - Werke von Arnold Schönberg und Simone Movio
Konzert vom 09.09.17, Dampfzentrale Bern (Musikfestival Bern "Irrlicht")



Musiktipp II
21.04 Uhr - RBB kulturradio - Musik der Gegenwart
"Das Ensemble Musikfabrik" Das Ensemble Musikfabrik zählt seit seiner Gründung im Jahr 1990 zu den kompetentesten Ensembles der zeitgenössischen Musik.


Musiktipp III
22.04 Uhr - WDR 3 - Jazz & World
"Hurdy-Gurdy Avantgarde" - Der österreichische Drehleier-Virtuose Matthias Loibner" Mit Babette Michel


Hörtipp I
19.04 Uhr - WDR 3 - Hörspiel
"Heinrich Böll 100" - Zum Tee bei Dr. Borsig" Von Heinrich Böll
Regie: Wolfgang Brunecker Aufnahme des Rundfunks der DDR 1961

Hörtipp II
21.00 Uhr - HR 2  - Hörspiel
Traumprotokolle von Theodor W. Adorno
Komposition & Realisation: zeitblom BR 2016


Hörtipp III
22.04 Uhr - RBB kulturradio - Feature
"Magda und der Maulkorb" Alternative Fakten in Polen
Von Johanna Rubinroth und Tanja Krüger


& mehr Hörfunktipps hier

SWR2 Literatur-Hörtipps










Buch+Blattmacher-News

Altpapier
Medien-Watchblog
(mdr) - Die Kolumne wird von Montag bis Freitag am späten Vormittag vom MDR publiziert ...

Medienauslese
Bild, Kein "Tod den Juden", Pornhub
(6vor9) - von Lorenz Meyer
1. Krawall-Barbie (br)
2."Tod den Juden"-Rufe (uebermedien)
3. Krimis (planet-interview)
4. Am Gängelband(deutschlandfunk)
5. Neues aus dem Fernsehrat (netzpolitik)
6. Strom von Temelín(derstandard)

Presseschau im Hörfunk
vom 20. Dezember, 2017,  07:05 Uhr
(dlf) - Themen in den Zeitungen sind unter anderem die Konsequenzen aus dem Terroranschlag vor einem Jahr in Berlin und die Wahl eines neuen ANC-Chefs in Südafrika. Die meisten Kommentatoren blicken auf das Karlsruher Numerus-Clausus-Urteil.
(dlfk-audio) - durchgeblättert
Die Titelseiten am Mittwoch
Weitere Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 20.12.2017

"Wohnzimmer-Lesung"
Idee für ein Last-Minute Geschenk?
(bm) - Noch immer auf der Suche nach dem idealen Weihnachtsgeschenk? Keine Lust schon wieder kratzige Socken, ungesunde Pralinen oder fragwürdig riechendes Parfüm zu verschenken? Wie wäre es dann mit einer Autorenlesung im eigenen Wohnzimmer als Weihnachtsgeschenk? - Auch die Hanser-Kinderbuchautorin Silke Schlichtmann (bekannt durch ihre Pernilla-Bücher) beteiligt sich "sehr gern" wie sie uns erzählt  an dieser Aktion von 'Autoren helfen': Gegen eine Mindestspende von 100 €, die ohne Abzug der Organisation DocMobile zufließt, kann unter www.autorenhelfen.org eine Autorenlesung für Zuhause gebucht werden.

Vladimir Nabokov
Dem Walross auf der Spur
(zeit€) -Mit den Briefen an seine Frau Véra ist die Gesamtausgabe der Werke Vladimir Nabokovs vollendet. Endlich lässt sich das Rätsel um den Roman "Lolita" aufklären. Von Michael Maar

Amazon & Co.
Nur schwer zu regulieren
(dlf) - Das Geschäftsmodell Handel, so wie es derzeit etwa von Kaufhof und Karstadt betrieben werde, werde es schwer haben zu überleben, sagte der E-Commerce-Experte Alexander Graf im Dlf. Um Fairness im Wettbewerb müsse sich die Politik kümmern, denn die Folgen etwa für die Innenstädte seien groß.

Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.

Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Literaturempfehlungen

Lektüre unterm Tannenbaum
Die besten Bücher des Jahres
(zeit) - Den großen historischen Roman? Oder doch lieber schlanke, lustige Gedichte? Autorinnen und Autoren von ZEIT und ZEIT ONLINE empfehlen Literatur zu Weihnachten.
Von Alexander Cammann, Benedikt Erenz, Ulrich Greiner, Tobias Haberkorn, David Hugendick, Jens Jessen, Tomasz Kurianowicz, Ijoma Mangold, Susanne Mayer, Ursula März, Wiebke Porombka, Iris Radisch, Marie Schmidt, Adam Soboczynski und Elisabeth von Thadden (Abb.
Eine Zeit-Auswahl der Buchcover)
Empfehlungen der Dlf-Literaturredaktion
Unter jeden guten Weihnachtsbaum gehört mindestens ein gutes Buch: Deshalb hat die Literaturredaktion des Dlf die besten Bildbände, die unheimlichsten Geschichten und schönsten Prosadichtungen für den 24. Dezember ausgesucht.
- Edgar Allan Poe: "Unheimliche Geschichten" Herausgegeben von Charles Baudelaire, neu übersetzt aus dem Amerikanischen Englisch von Andreas Nohl
- Markus Orths: "Max. Sechs Frauen, sechs Lieben, ein Jahrhundert."
- Uwe Kopf: "Die elf Gehirne der Seidenspinnerraupe"
- Sepp Dreissinger: "Im Kaffeehaus. Gespräche/Fotografien"
- Gustave Roud: "Lied der Einsamkeit und andere Prosadichtungen"
- Kaiser / Monheim: "Die großen romanischen Kirchen in Köln"

+ Bestenlisten im Dezember 2017
Wie entsteht die Bestsellerliste?
(abbl) - Die Verkaufs-Hitparade der Bücherist schon seit Langem Orientierungshilfe und Erfolgsgarant. Die exakte Wahrheit erzählt sie trotzdem nicht immer. Von Thomas Andre
Verlagen zahlen nicht für die
Verwendung der "Spiegel"-Bestseller-Logos
(bb) - "Wir bezahlen nicht": Der "Spiegel" will ab Januar 2018 Geld für die Nutzung seiner Bestseller-Logos haben. Aber wie es aussieht, hat er die Rechnung ohne die Buchverlage gemacht. TORSTEN CASIMIR

SWR-Bestenliste
1. DANIEL KEHLMANN: Tyll
2. LYDIA DAVIS: Samuel Johnson ist ungehalten
3. PÉTER NÁDAS: Aufleuchtende Details
4. LEÏLA SLIMANI: Dann schlaf auch du
5. IWAN TURGENJEW: Väter und Söhne
6. YAN LIANKE: Die vier Bücher
7. OLGA FLOR: Klartraum
8. DURS GRÜNBEIN: Zündkerzen
9. EDMOND & JULES DE GONCOURT: Manette Salomon
10. UNMÖGLICH LIEBE. Die Kunst des Minnesangs in neuen Übertragungen

Krimi-Besten- + Empfehlungslisten











(FAS, Dlfk) - Die 10 besten Krimis im Dezember
FAS. und Deutschlandfunk Kultur präsentieren die besten Krimis: Im Dezember wird in Finnland, Rumänien und Alabama gemordet, und fünf deutsche Autoren finden sich unter den Top Ten.
Krimi-Empfehlungen des Jahres
(faz) - Verbrechen und andere Kleinigkeiten
Kriminalromae 2017
Persönliche Bestenliste des Tobias Gohlis
- Oliver Bottini: "Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens"
- Graeme Macrae Burnet: "Sein blutiges Projekt"
- John le Carré: "Das Vermächtnis der Spione"
- Jerome Charyn: "Winterwarnung"
- Liza Cody: "Miss Terry"
- Tom Franklin: "Smonk"
- Monika Geier: "Alles so hell da vorn"
- Carsten Jensen: "Der erste Stein"
- Andreas Pflüger: "Niemals"
- Gary Victor: "Suff und Sühne"
----------------------------------------------------------

Kulturnews
(dra-audio) - 20.12.2017
Anzeige

Best+Bestseller

Veranstaltungen ab Dezember 2017
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Veranstaltungen


20.02.
19:30 Uhr | Stuttgart
Ulla Hahns "Wir werden erwartet"
Termine
Buchpräsentation & Lesungen
01.03. | 19:30 Uhr | Essen

9.3.
Heidelberg, DAI, 20 Uhr (zus. mit J.P. Reemtsma)
Weitere
Veranstaltungen
mit dem Übersetzer Kurt Steinmann: Seine "Versübertragung überzeugt durch Exaktheit, Frische und Musikalität." (Manfred Papst, NZZ am Sonntag, über die "Odyssee")

    +++ Ausstellungen +++


Bis 07.01.18
Der Chronist des Jahrhunderts
& sein Lebenswerk
Das Museum Folkwang zeigt erstmals eine große Ausstellung über sein umfangreiche Werk.
+ Kluge im Museum Folkwang
(WDR 3-audio) - Über die Ausstellung brichtet Andrej Klahn (09.20 Min)

Bis 25.03.18
Vienna calling
"Ganz Wien. Eine Pop-Tour"

(dlfk) - Die Ausstellung  zeigt 60 Jahre Popgeschichte der österreichischen Hauptstadt. Von Falco bis zu aktuellen Musikgruppen wie Gustav, Bilderbuch - oder Wanda. Deren Entdecker und Ex-Manager, Stefan Redelsteiner, hat das Museum Wien besucht - und sich selbst als Ausstellungsstück wiedergefunden.

IT-News

Künstliche Intelligenz
Wie Sprach- und Bildsuche das Finden revolutionieren
(mw) - Massive Investitionen von Google, Amazon und Co. in künstliche Intelligenz (KI) und maschinelles Lernen ermöglichen ein schnelles Finden. Diese Technologien sind bereits Teil unseres Alltags, ohne dass uns das bewusst ist. Etwa die Autovervollständigung beim Tippen von Wörtern, oder das Taggen von Gesichtern in Fotos.

Social Media im Spiegelbild
Facebook bringt "Snooze"-Button
(mw) - Facebook-Nutzer sollen mehr Kontrolle über die Inhalte ihrer Chronik erhalten: Der Snooze-Button stellt Nutzer, Gruppen und Unternehmensseiten für 30 Tage kalt.

Social Media
Setze niemals auf eine Plattform! Oder: Wenn Storify schliesst.
(mw) - "Setze niemals auf eine einzige Social Media Plattform - sie könnte die Spielregeln ändern!" Diese wichtigste Grundregel im Umgang mit Social Media hat sich mit dem "End-of-Life" von Storify  just wieder einmal fundamental bewahrheitet.


Archiv: IT-News

Medien-Personal

Frauen zahlen mehr
Preisunterschiede je nach Geschlecht
(welt) - Frauen verdienen weniger als Männer - und dann müssen sie für manche Dinge auch noch mehr bezahlen. Ob man das als Problem sieht, ist allerdings eine Frage der Perspektive.  -Ob in der Drogerie oder beim Friseur: Frauen zahlen für manche Produkte und Dienstleistungen mehr als Männer für vergleichbare Angebote. Stichproben belegen solche Preisunterschiede nach Geschlecht auch in Deutschland - doch wie verbreitet ist das überhaupt?

TV/Radio, Film + Musik-News

ZDF
Zahl der Krimis soll nicht weiter steigen
(planet) - Bei der ZDF-Pressekonferenz am 15. Dezember sprachen Thomas Bellut und Marlehn Thieme u.a. über steigende Personalausgaben trotz Personalabbau, Sportvielfalt im Programm, das Erreichen der Krimi-Grenze und Mitgliedschaften von Mitarbeitern.

Binge-Watching
Die besten Serien im Dezember
(zeit) - Die Serie zur #MeToo-Debatte, ein Frauen-Western und ein ein berühmter Kriminalfall: "Top of the Lake - China Girl", "Godless" und "Manhunt" ...
Verlieren Sie langsam den Durchblick zwischen all den horizontalen und linearen Serien, auf Netflix, Amazon, Sky und im Free-TV? Oder sind Sie einfach nur auf der Suche nach gutem Fernsehen? In unserer Kolumne "Hildegard von Binge" besprechen wir die interessantesten Neustarts des Monats. Und verraten, welche Serien Sie sich ersparen können.

Der Elefant im Plattenladen
Eine kleine Auswahl der schönsten Cover
(zeit) - Musikempfehlungen: Die besten Alben des Jahres
Bach oder Bilderbuch, Björk oder Boston Symphony, Kelela oder Kúrtag, Laibach oder Lamar? Einmal alles, bitte! Autoren von ZEIT und ZEIT ONLINE empfehlen Musik. Von Jens Balzer, Jan Freitag, Daniel Gerhardt, Wolfram Goertz, Daniel Haas, Volker Hagedorn, Christine Lemke-Matwey, Pinky Rose, Ulrich Stock, Lars Weisbrod und Fabian Wolff

Musik+Literatur-Sendungen im Hörfunk ausgewählt von radio.friendsofalan.de

Varia

Kirchenschließungen
Wenn die Kirchen leer bleiben
(dlfk) - An Heiligabend werden die Kirchen wieder voll sein. Doch im restlichen Jahr bleiben viele von ihnen leer: Die Zahl der Kirchenmitglieder sinkt weiterhin, selbst Gläubige kommen seltener zu den Gottesdiensten. Das hat gravierende Folgen für die Gemeinden - und die Kirchenbauten.

Das Kalenderblatt für Donnerstag, den
354. Tag des Jahres oder der 736.685. Tag unserer Zeitrechnung

Oberbayerischer Locus amoenus


(mbs) - In memoriam: Sommer-Idylle 2017
Foto: (c) Lüdde

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt (bm) + buchmesse.de (bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) + culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de (lc) + literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) + nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de (ard) + tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+ telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Das Zitat des Tages lieferte die Bibliothek der Helmut-Schmidt-Universitaet

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier
Archiv: Varia