Medienticker

Reporterstreifzüge

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
07.08.2019. Aktualisiert: Wie schlechte Nachrichten den Journalismus prägen, weiß Günter Bannas  - Was kosten die Regionalmedien von DuMont?, fragt Markus Wiegand - KKRs& SpringersMega-Deal: Döpfner übt Kritik am eigenen Haus - Morde an Journalisten in Mexiko: Wo das Gesetz der Angst und Kugeln gilt - Rechter Terrorismus: Warum medial so zimperlich? - Bild fragt seit Tagen, was man gegen Hetze tun kann + Aktuelle Buchcharts.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Enthusiasmus ist das schönste Wort der Erde." (Christian Morgenstern)

Aktualisiert: +12:00 Uhr

Heute u. a.
Günter Bannas
Wie schlechte Nachrichten den Journalismus prägen
(nr) - Ein ICE, der liegen bleibt - das ist eine Story, sagt Günter Bannas, ehemaliger Leiter des politischen Ressorts im Hauptstadtbüro Berlin der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung".

Was kosten die
Regionalmedien von DuMont?
(kress) -  Aus "Wiegands Notizen", der Kolumne von Chefredakteur Markus Wiegand in kress pro.

Medien
Verlag der "USA Today" soll verkauft werden
(nr) - Die New Media Investment Group soll die Mehrheit am Verlagshaus Gannett übernehmen. Mit der Fusion bündeln die größten Herausgeber von US-Tageszeitungen ihre Kräfte.

Springer AG
KKR glückt der Mega-Deal
(mee) - Was der US-Finanzinvestor jetzt mit Axel Springer vorhaben könnte
Mathias Döpfner übt Kritik am eigenen Haus
(kress) - Axel Springer hat den Blog "inside.history" gestartet. Darin geht es darum, wohin das Unternehmen in Zukunft gehen will und woher es kommt. Der erste Beitrag dreht sich um einen "historischen Fehler", den Springer-Chef Mathias Döpfner zum Anlass nimmt, Kritik am eigenen Haus zu üben.
+ (mee) - Aktien-Auszählung beendet: Springer-Aktionäre dienen US-Finanzinvestor KKR 27,83 Prozent an

Fischer-Verlegerin Siv Bublitz
"Gute Bücher werden der Komplexität der Welt gerecht"
(fr) - Siv Bublitz, neue Chefin der S. Fischer Verlage, über die Tradition der Veränderung, die Unberechenbarkeit des Erfolgs und ihr Mandat als Verlegerin.

Kinder-Medien-Studie
Kinder lesen immer lieber
(bb) - Der Trend, in der Freizeit mindestens mehrmals wöchentlich zu lesen, entwickelt sich insgesamt positiv: Die Nutzung von Zeitschriften, Comics oder Büchern steigt bei den 6- bis 13-Jährigen von 71 Prozent 2017 und 74 Prozent 2018 auf 76 Prozent 2019 an. Das ist ein Ergebnis der dritten Kinder-Medien-Studie, die über die Mediennutzung und das Freizeit- und Konsumverhalten der 7,31 Millionen 4- bis 13-Jährigen in Deutschland Auskunft gibt.

Morde an Journalisten in Mexiko
Wo das Gesetz der Angst und Kugeln gilt
(sp) - In Mexiko regieren das organisierte Verbrechen und korrupte Politiker. Wenn Journalisten darüber berichten, riskieren sie ihr Leben. Gerade erst wurden drei Reporter innerhalb kürzester Zeit ermordet.
Journalist getötet
(nr) - Der Reporter Jorge Celestino Ruiz Vázquez wurde im Osten des Landes erschossen. Der Journalist war nach eigenen Angaben bereits mehrfach mit dem Tod bedroht worden

Wenn Frauen über Autoren schreiben,
wie sonst nur Männer über Autorinnen schreiben
(wat) - Alles fing damit an, dass sich eine Journalistin über eine Rezension im "Tages-Anzeiger" aufregte. Darin schrieb ein älterer Mann über das Buch einer sehr jungen Frau. Vor allem aber schrieb er darüber, wie er das Aussehen besagter sehr junger Frau auf dem Foto im "New Yorker" empfand. Sie sehe darauf aus "wie ein aufgeschrecktes Reh mit sinnlichen Lippen".

Stefan Niggemeier   
Fall Buschmann: Was hat der Spiegel zu verbergen?
(üm) - Drei der erfahrensten "Spiegel"-Rechercheure sind Anfang des Monats aus dem hausinternen Investigativteam ausgeschieden. Jürgen Dahlkamp, Gunther Latsch und Jörg Schmitt kehren in ihre jeweiligen Ressorts zurück. Ihr Schritt wird als Reaktion auf Pläne von Chefredakteur Steffen Klusmann gesehen, ihren Kollegen Rafael Buschmann zum Leiter dieses Teams zu machen.

Gregor Keuschnig über
Hugo von Kupffers "Reporterstreifzüge"
(bgl) - "Der "Berliner Lokal-Anzeiger" verstand sich als unpolitisch und "überparteilich" und richtete sich an "alle Schichten der Gesellschaft". Der Leser sollte "von den wichtigsten Vorkommnissen im Staat und in der Stadt in Kenntnis" gesetzt werden. Schnell entwickelte er sich zu einer "der meistgelesenen Tageszeitungen Berlins und damit zu einer festen Institution" des boomenden Berlin. 1911 betrug die Auflage 300.000 Exemplare (bei rd. 2 Millionen Einwohnern). (...)
Da seine Texte literarischen Ansprüchen nicht genügen, so von Kupffer ein bisschen kokett, könnten sie "allenfalls einen kulturhistorischen Wert in Anspruch" nehmen. Das ist spätestens heute, rund 130 Jahre später, der Fall. Nebenbei ist es auch eine Art praktischer Geschichtsunterricht. Und noch unterhaltsam."  - mehr hier

Rechter Terrorismus
Warum medial so zimperlich?
(fr) - Auch drei Tage nach dem Massaker von El Paso wird die Tat oft nicht als das benannt, was sie ist: ein rechtsterroristischer Akt. Ein Kommentar.
AfD-Hetze nach Gleis-Attacke 
Frau kontert bei Facebook - ist die Familientragödie erfunden?
(t-o) - Ein Facebook-Beitrag zu einem Schicksalsschlag vor 50 Jahren bewegte viele Menschen. Jetzt ist die Geschichte über ein in Frankfurt vor den Zug gestoßenes Mädchen gelöscht - und die Verfasserin reagiert schroff auf Nachfragen.














Die Bild-Zeitung fragt seit Tagen,
(ndr) - was man gegen Hetze tun kann. Extra3 hätten da eine Idee ...
Archiv: Heute u. a.

Hör- und TV-Tipps

Radiotipps für den 7.8. - Deutschlandradio Kultur, Bayern 2, HR 2, WDR 3, SWR 2, RBB kulturradio, SR 2, SRF 2, Ö1, Feature, Hörspiel, Jazz, Neue Musik, Konzert, Klassik

Buch+Blattmacher-News

Medien-Watchblog
(mdr) - Die Kolumne wird von Montag bis Freitag am späten Vormittag vom MDR publiziert ...

Medienauslese ...
Alpha-Liebling, Unhaltbare Story, Linnemanns Law
(6vor9)  - von Lorenz Meyer
1. Kollegah (twitter)
2. Spiegel (uebermedien)
3. Paid Content(indiskretionehrensache)
4. Terrorismus (fr)
5. Familientragödie (t-online)

Presseschauen im Hörfunk
Vom 7. August 2019, 07:05 Uhr
(dlf) - Kommentiert werden die Suche der SPD nach einem neuen Vorsitz und die Anklagen gegen die früheren DFB-Funktionäre Schmidt, Zwanziger und Niersbach. Zunächst geht es aber um die Äußerungen des CDU-Politikers Linnemann zu Deutschkenntnissen von Migrantenkindern.
Internationale Intrnationale Presseschau
(dlf) - ab 14:00 Uhr ...

Nachrufe Toni Morrison
(3sat) - Sie war die erste afroamerikanische US-Autorin, die einen Literaturnobelpreis erhielt. Jetzt ist Toni Morrison gestorben.
Mit wachem Blick, voller Menschlichkeit
(dlfk) - Toni Morrison wurde eher unabsichtlich zu einer kulturellen Wortführerin des schwarzen Amerika. In ihren Romanen zeigte sie eine Welt, die den Weißen unbekannt war und von denen Schwarze nicht dachten, dass sie von Bedeutung ist.
(sp) + (zeit) -  Sie war die erste schwarze Autorin, die den Literaturnobelpreis bekam. Nun ist die US-Schriftstellerin Toni Morrison im Alter von 88 Jahren gestorben.
(faz) - Die Psychologie des Rassismus prägte ihre Bücher: Toni Morrison gilt als eine der wichtigsten afroamerikanischen Schriftstellerinnen. Jetzt ist sie nach kurzer Krankheit gestorben.
(sp) - Die Sprachgewalt: Mit Toni Morrison ist eine der prägendsten Autorinnen der Geschichte gestorben. Sie machte großes Erzählen über schwarze Figuren erst möglich - und mahnte seit Jahrzehnten, den Hass in der Sprache zu bekämpfen.
(guard) - 'Rest, Toni Morrison. You were magnificent': leading writers on the great American author
After the death of the great Nobel-prizewinning author, Ben Okri, Alice Walker, Elif Shafak and others offer their personal tributes
(zeit) - Die Geschichten der Monster hören Toni Morrison bekam als erste Schwarze den Literaturnobelpreis. Sie schrieb für Afroamerikaner, aber erreichte mit ihren brennenden Fragen alle Menschen. Ein Nachruf Von Fokke Joel
(dlfk) - Literatur für alle: Toni Morrison hat ihr Publikum und die Kritiker begeistert - egal, ob schwarz oder weiß. Toni Morrison hat ihr Publikum und die Kritiker begeistert. Das lag vor allem an ihrer Fähigkeit, Figuren zu erschaffen, mit denen man sich identifizieren kann, meint der Literaturwissenschaftler Martin Klepper.
siehe auch efeu + die Bücherschau

Er wollte unbedingt wandern
Adornos letzte Bergtour
(faz) - Vor fünfzig Jahren erlebte Theodor W. Adorno seine letzten Tage in Zermatt. Im touristischen Hochbetrieb des Jahres 2019 kann sich daran niemand erinnern. Fast. Eine Recherche zum Gedenktag. Von Andreas Lesti

Normalität & Paranoia
Thomas Pierce "Die Leben danach"
(fk) - Jim Byrd ist Kreditberater und lebt in einer Kleinstadt in den US-Südstaaten. Eines Tages erleidet er einen Herzstillstand. Jim ist für wenige Minuten tot. Die Erfahrung wirft sein Leben um. Davon erzählt Thomas Pierce in seinem Roman "Die Leben danach", den Jamal Tuschick gelesen hat

Tod von Bloggerin
Spiegel-Journalist verteidigt Enthüllungsgeschichte
(faz) - War es richtig, über die Bloggerin Marie Sophie Hingst und ihre erfundene Familiengeschichte zu berichten? Der "Spiegel"-Journalist Martin Doerry erklärt, warum er über die junge Frau, die Mitte Juli gestorben ist, geschrieben hat.

Austriana
Kerschbaumer liest Heller
(fk) - Die österreichische Schriftstellerin Marie-Thérèse Kerschbaumer hat ein schmales Bändchen über André Hellers 2016 erschienener Roman "Das Buch vom Süden" veröffentlicht. Kerschbaumer kümmert sich dabei nicht um die in den Feuilletons ausgetragene Kontroverse. Thomas Rothschild hat über das Büchlein und seine Vorgeschichte nachgedacht.

Rechtspopulismus im Visier
Deutsch-Israelische Literaturtage 2019
"Lauter, immer lauter?"
(bb) - Acht Autorinnen und Autoren aus Deutschland, Israel und Österreich widmen sich im Rahmen der diesjährigen Deutsch-Israelischen Literaturtage am 4. und 8. September in Berlin dem Thema Populismus und Polarisierungen.

Linnemanns Regel
Keine Interviews für Paid Content-Angebote
(ind) - Carsten Linnemann dürften vor dem gestrigen Tag weitestgehend nur Politik-Junkies gekannt haben - und heute hält halb Deutschland (Pi * Q * Daumen-Schätzung des Autors) den stellvertretenden Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für einen AFD-Anbiederer und verkappten Rassisten.

Turkish government
destroys more than 300,000 books
(guard) - Regime says it is cracking down on anything linked to Fethullah Gülen, the Muslim cleric it blames for 2016's attempted coup

Frankfurter Buchmesse
Was sich Verlage vom Buchverkauf auf der Buchmesse versprechen
(brp) Die Verlage dürfen auf der Frankfurter Buchmesse 2019 (16. bis 20. Oktober) erstmals am kompletten Publikums-Wochenende an ihren Messeständen Bücher verkaufen. Buchhandlungen sehen das mehrheitlich kritisch, zeigt die im Vorfeld der vom Börsenverein abgesegneten Entscheidung sowie eine aktuelle buchreport-Umfrage.
Anzeige

Best+Bestseller

Krimibestenliste
Spannung pur
Die zehn besten Krimis im August
(dlfk) - Im August muss die Polizei wieder ermitteln - und zwar weltweit. Auf dem ersten Platz unserer Bestenliste findet sich ein australischer Titel: Pensionär Alan Auhl enttarnt als cooler Alter menschliche Bosheit und lotet dabei die Grenzen des Gesetzes aus.



+ Buchcharts

Die Bestsellerlisten
(7. Ausust)
Karin Slaughter rückt von Platz 24 vor an die Spitze
(bb) - Karin Slaughter verdrängt Daniela Krien von der Spitzenposition, Kevin Kwan steigt auf Platz 25 ein. Anonsten wenig Neueinsteiger, selten gro

Literatur in Hörfunk+TV

 ... Bücher & Autoren im Radio
Buchkritiken von Deutschlandfunk & Deutschland Kultur in der täglichen Perlentaucher-Bücherschau ab 14.00 Uhr

In memmoriam
Zum Tod der Nobelpreisträgerin Toni Morrison

(dlkf-audio - 7:22 min) - Gespräch mit Sigrid Löffler
---> s.a. Buch+Blattmacher-News




"Finde einem Schwan ein Boot"
Roman über die Abgründe des Normalen
(dlfk-audio - 10.26 min) - Gespräch mit Anna Weidenholzer
---> mehr über die Autorin in der Bücherschau + mehr über den Roman hier




Lyriksommer
Twitter-Gedicht "found poetry" 1
(dlfk-audio - 2:01 min) - von Clemens Setz

Buchkritik
"Familie" von Andreas Maier
(dlfk-audio - 6:44 min) -  Rezensiert von Michael Opitz
---> mehr in der Bücherschau





Buchempfehlungen August 2019
(dlfk-audio - 7:07 min) -  Gespräch mit Kim Kindermann

+ Literutr im Fernsehen
Vorschau
9.8.19 - 22:55 Uhr   zdf - Das literarische Quartett
An der Grenze zwischen Leben und Tod
(bb) - Am 9. August werden über die aktuellen Bücher von Martin Simons, Norbert Gstrein, Brigitte Kronauer und Sorj Chalandon besprochen. Gast ist die Philosophin und Publizistin Svenja Flaßpöhler.








+ TV-Literatursendungen
buecherjournal (ndr)
das-literarische-quartett (zdf)
druckfrisch (daserste)
erLesehn (orf) - Jeden zweiten Dienstag 20.15 Uhr (Wh Mi-Na, Do- & Freitag Mi)
frau-tv (wdr)
froehlich-lesen (mdr)
lesenswert (swr)

IT-News

Teuer & komplex
Die 11 häufigsten Irrtümer über E-Mail-Verschlüsselung
(cw) - Zu teuer und zu kompliziert - das denken viele Unternehmen über E-Mail-Verschlüsselung. Aber ist das wirklich so? Hier kommen die häufigsten Irrtümer.

3, 2, 1...deins?
Google versteigert die Plätze auf der Android-Suchanbieter-Liste
(turi2) - Google lässt Suchanbieter wie Yahoo, Bing und Co ab 2020 dafür zahlen, auf europäischen Android-Geräten in der Anbieter-Liste zu erscheinen. Android-Nutzer bekommen bei der ersten Einrichtung eines neuen Telefons oder Tablet ...

Gesundes Wachstum
Burda übernimmt NetDoktor.de von Holtzbrinck.
(turi2) - Burda schluckt das Gesundheitsportal NetDoktor.de von Holtzbrinck Digital - und unterstreicht damit seine Ambitionen im Gesundheitsmarkt. NetDoktor bezeichnet sich als reichweitenstärkstes Online-Gesundheitsportal im deutschsprachigen Raum, die Seite meldet 21 Mio Visits und 40 Mio Page Impressions. Burda macht mit der Übernahme insbesondere Druck auf die traditionsreiche "Apotheken Umschau".
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Branche: Verlage
Tim Jung wechselt zu Hoffmann und Campe
(bm) - Tim Jung, seit 2013 Verlagsleiter des Atrium Verlags und seit 2018  auch Leiter  des Arche Literatur Verlags, wechselt zum 1. Oktober zur Ganske Verlagsgruppe und wird dort die Geschäftsführung von Hoffmann und Campe übernehmen. Mehr gleich.

"Wumms für Zeilen und Titel"
Gruner +Jahr-Flaggschiff "stern"
(mee) - bekommt zwei Blattmacher

TV/Radio, Film + Musik-News

Hör- und TV-Tipps - Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur, Bayern 2, HR 2, WDR 3, SWR 2, RBB kulturradio, SR 2, SRF 2, Ö1, Feature, Hörspiel, Jazz, Neue Musik, Konzert, Klassik


Schwierige Beziehung
Berlusconis Mediaset & ProSiebenSat.1
(mee) -  Berlusconis könnte mehr von ProSiebenSat.1 wollen, als dem Konzern lieb ist

Oasis
"Cigarettes and Alcohol"
(faz) - Die Musik der Gallagher-Brüder orientiert sich auf besondere Weise an der langen Ahnenreihe ihrer Vorbilder, die Songtexte sind zuweilen ziemlich lau. Aber das Zusammenspiel bei Oasis ist einzigartig.


Aktuelle Filme ...
der 32./33.  Woche,

(mbs) -  die dieser Tage ab 8.8. in die Kinos kommen in Kurzvorstellungen der Sendung des Bayerischen Fernsehens "kinokino": u. a.  "Und wer nimmt den Hund?" fragen sich Martina Gedeck und Ulrich Tukur. Liam Hemsworth gibt den "Killerman" und Juliette Binoche ist "So wie du mich willst", "Fisherman`s Friends" & "Photograph" ...

Varia

Amateurfilme kurz vor Kriegsbeginn
Ein letzter, schöner Sommer in Farbe
(sp) - Mein Faltboot, meine Schmusekatze, meine schwangere Frau: Das ZDF hat unveröffentlichte Privatfilme aus der NS-Zeit aufgespürt. Sie zeigen, wie Deutsche den drohenden Krieg 1939 ignorierten - bis er zum Alltag wurde.

Neo Rauch
Ein abscheuliches Bild
(faz) - In der "Zeit" hat der Kunsthistoriker Wolfgang Ullrich den Maler Neo Rauch in die rechte politische Ecke gestellt. Der antwortet mit dem absichtlich schlecht gemalten Bild "Der Anbräuner". Das wurde nun für einen guten Zweck versteigert. Ist das die Schlusspointe?

Werner-Tübke-Ausstellung
Zeitlose Gemälde eines sowjetreisenden Botticelli
(faz) - Das Panorama Museum in Bad Frankhausen zeigt Bilder, auf denen Werner Tübke die Eindrücke seiner zahlreichen Russland-Reisen verarbeitet hat. Zeitlos meisterlich zeigen sie den Maler als Alchimisten. Von Stefan Trinks

Kalenderblatt für den 7.8.2019
219. Tag des Jahres oder der 737.290. Tag unserer Zeitrechnung













Tegernseer Weg ohne Porsche

Abb. (c) Lüdde

Dies geschah auch an einem 7. August - u. a.
(jour21) - Geburt von Mata Hari - Geburt von Ringelnatz - Schlacht um Gudalcanal - Tod von Oliver Hardy - Hochseilakt in New York - Schwere Unwetter in der Schweiz - Al Kaida-Attentate in Afrika - Tod von Manuel Contreras

... und das akustische Kalenderblatt
Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Gedicht des Tages
von der lyrikzeitung

Joachim Ringelnatz
Der Stein
Ein kleines Steinchen rollte munter
Von einem hohen Berg herunter.

Und als es durch den Schnee so rollte,
Ward es viel größer als es wollte.

Da sprach der Stein mit stolzer Miene:
'Jetzt bin ich eine Schneelawine'.

Er riß im Rollen noch ein Haus
Und sieben große Bäume aus.

Dann rollte er ins Meer hinein,
Und dort versank der kleine Stein.

Das Zitat des Tages
lieferte ub.hsu-hh.de

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt (bm) + buchmesse.de (bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) + culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de (lc) + literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) + nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de (ard) + tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+ telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier

Archiv: Varia