Medienticker

Die Macht der Schrift

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
12.08.2019. Liebesgrüße aus Moskau: Russland fordert YouTube zur Zensur von Demo-Videos auf - Asymmetrische Berichterstattung & Ein Aufreger jagt den nächsten - Presserat: Schweizer Blick verletzte Journalistenkodex - Bedeutung der Literatur für die Menschheitsgeschichte - Österreichischer Buchhandel: Umsatzplus im heißen Juli - Die Höhepunkte der Salzburger Festspiele: u. a. Simon Stones "Médée" & Achim Freyers Mythentheater  "Œdipe".

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Eine gute Rede soll das Thema erschöpfen, nicht die Zuhörer." (Winston Churchill)

Heute u. a.
Liebesgrüße aus Russland
Russland fordert YouTube zur Zensur von Demo-Videos auf.
(turi2) - Russland fordert Google auf, Videos nicht genehmigter Proteste in Russland von YouTube zu löschen und Maßnahmen zu ergreifen, um deren Verbreitung zu stoppen. Mit Hilfe der Videos würde für die Proteste geworben, kritisieren russische Politiker. Sollte Google nicht reagieren, so die russische Medienaufsichtsbehörde, werde das Land dies als feindselige Einmischung in innere Angelegenheiten ansehen und sich vorbehalten, "angemessen" zu reagieren.

Presserat
Schweizer Blick verletzte Journalistenkodex
(steiger) - Die Zeitung Blick nannte den Vierfachmörder von Rupperswil offline und online beim vollen Namen. Damit verletzte der Blick den schweizerischen Journalistenkodex, wie der Schweizer Presserat in seiner Stellungnahme 30/2019 festhält

Aus Le Monde diplomatique
Asymmetrische Berichterstattung
(taz) - Wenn Iran eine US-Drohne über dem Persischen Golf zerstört, warum hinterfragt kaum jemand die Legitimität der US-Militärpräsenz?

"Die Macht der Schrift"
Von Gutenbergs Presse zu Fords Fließband?
(faz) - Kunstgriffe: Martin Puchner fragt nach der Bedeutung der Literatur für die Menschheitsgeschichte und unternimmt dabei abwegige Exkurse.

Rassismus
Ein Aufreger jagt den nächsten
(sz) - Debatten kreisen heute um verletzende Tabubrüche, nicht aber um die wirklich wichtigen Fragen, vor denen die Menschen des 21. Jahrhunderts stehen.

Bernhard Pörksen
"Wir kommen uns im digitalen Dorf unerträglich nahe"
(tgsp) - Der Mensch steckt in seiner eigenen Filterblase, in seiner kommunikativen Bestätigungssehnsucht fest. Quatsch, sagt Pörksen. Der Mensch agiert im Filterclash.

Österreichischer Buchhandel
Umsatzplus im heißen Juli
(bb) - Der österreichische Buchhandel spielte im Juli 5,2 Prozent mehr Umsatz als im Vorjahresmonat ein. Kumuliert steht damit ein Umsatzplus von 3,0 Prozent für die ersten sieben Monate des laufenden Jahres unterm Strich.

Die Höhepunkte der
Salzburger Festspiele
(3sat-video) - Cecilia Bartoli, Peter Sellars, Valery Tscheplanowa - wir schauen in unserem "Kulturzeit extra" von den Salzburger Festspielen auf die spektakulären Theater- und Operninszenierungen.
Simon Stones "Médée"
(3sat-video) - Luigi Cherubinis "Medée" widmet sich einer Frau, die aus verzweifelter Liebe ihre Kinder tötet. Simon Stone hat die Oper für die Salzburger Festspiele neu inszeniert.
Achim Freyer inszeniert "Œdipe": Mythentheater vom Allerfeinsten
(dlfk) - Der 85-jährige Altmeister Achim Freyer hat George Enescus Oper "Œdipe" bei den Salzburger Festspielen inszeniert. Sie gilt als ein ungemein schwer zu spielendes Werk. Unser Kritiker Jörn Florian Fuchs ist rundum begeistert.
Archiv: Heute u. a.

Hör- und TV-Tipps

Radiotipps für den 12.8. - Deutschlandradio Kultur, Bayern 2, HR 2, WDR 3, SWR 2, RBB kulturradio, SR 2, SRF 2, Ö1, Feature, Hörspiel, Jazz, Neue Musik, Konzert, Klassik

20:03 Uhr - Deutschlandfunk Kultur - Rudolstadt-Festival
Die Cowboy Junkies
Stilikonen des Alternative Country
Sie begannen 1985 als Coverband und wurden dann zu einer stilprägenden Band des Alternative Country. Ihr Auftritt beim Rudolstadt-Festival war nach langer Zeit eines von nur vier Konzerten in Deutschland.

21:30 Uhr - Deutschlandfunk Kultur - Porträt
Die Mezzosopranistin Marie Seidler
"Das schwierige ist, dass man es geschehen lässt"
Marie Seidler war die Olga, Flora und Dorabella. Leidenschaftlich gern singt sie aber auch Franz Schubert und Hugo Wolf. In diesem Sommer endet ihr Engagement am Stadttheater Gießen, denn die junge Mezzosopranistin hat noch viel vor.

+ TV-Tipp
21:50 Uhr - arte - Spielfilm Japan / Deutschland / Hongkong 2017
Mr. Long
Mr. Long, ein mit dem Messer mörderisch schneller taiwanischer Auftragskiller, wird von seinem Boss nach Tokio geschickt, um dort einen Yakuza-Chef zu töten. Der Anschlag misslingt, und so flieht Long schwer verletzt in eine verlassene Siedlung, wo er von einem kleinen Jungen wieder aufgepäppelt wird. Zum Dank kümmert sich Long um den Jungen und dessen drogensüchtige Mutter und baut mit ihnen eine fragile neue Existenz auf. Bis die Vergangenheit sie einholt…

Buch+Blattmacher-News

Medien-Watchblog
(mdr) - Die Kolumne wird von Montag bis Freitag am späten Vormittag vom MDR publiziert ...
(mdr) - Grimbergs Videokolumne
(mdr) - Das Altpapier vom 12. August 2019

Medienauslese ...
Terrorakt Jugendstreich, Schlamm wälzen, Asymmetrisches Berichten
(6vor9)  - von Lorenz Meyer
1. Freibad (ardmediathek)
2. Digitalens Dorf  (tagesspiegel)
3. Aufreger (sueddeutsche)
4. Presserat (steigerlegal)
5. Berichterstattung (taz)
6. Podcasts (heise)

Presseschauen im Hörfunk
Vom 12. August 2019, 07:05 Uhr
(dlf) - Kommentiert werden der Gesetzentwurf aus dem Finanzministerium zum weitgehenden Abbau des Solidaritätszuschlags und die russischen Proteste für faire und freie Wahlen. Zunächst geht es aber um das von Bundesumweltministerin Schulze angedachte Verbot von Plastiktüten.

Internationale Intrnationale Presseschau
(dlf) - ab 14:00 Uhr ...

Reflexe, Eskalationsspiralen, kontroverse Diskussionen
Massenmedienerregungsmüdigkeit
(mdr) - Am Wochenende wurde mediale Erregung selbst verstärkt zum Gegenstand von Medien. Weitere Erkenntnis aus dem Fall Tönnies: Das Entwicklungsministerium steht offensichtlich weniger unter journalistischer Beobachtung als Schalke 04. Ein Altpapier von Klaus Raab.

Hamburger Verlag schließt
Das Aus für Laika
(bb) - Der Hamburger Laika-Verlag für politische Literatur stellt seinen Betrieb ein, wie Geschäftsführer Karl-Heinz Dellwo auf der Facebook-Seite seines Verlags mitteilt. Die Bücher des Verlags werden weiterhin noch von der Sozialistischen Verlagsauslieferung ausgeliefert.

Frankfurter Nonbook-Verlag
Wenn alle Teile des Puzzles zusammenpassen
(faz) - Am Anfang stand ein Zollstock: Der Metermorphosen Verlag aus Frankfurt hat sein Glück mit dem Nonbook-Geschäft gemacht. Nun wird er 20 Jahre alt.

AWS Award geht in die zweite Runde
Nachwuchspreis für innovative Ideen im Fachbuchhandel
(bb) - Innovative Ideen im Fachbuchhandel zeichnet der AWS Award aus, der in diesem Jahr erstmals vergeben wurde. Auch 2020 sollen Bachelor- und Masterarbeiten prämiert werden, deren Ergebnisse einen Beitrag zur (digitalen) Transformation im Fachbuchhandel leisten können.

Literaturpreis
Wettbewerb für Texte zur Zukunft
(sz) - Was wird die Zukunft bringen: mehr Smartphones, mehr Verpackungen, mehr Verkehr - oder weniger Flugreisen, eine grüne Bundesregierung und Fridays for Future forever?
Anzeige

Best+Bestseller

Buchcharts
Bestsellerlisten
(7. 8.)
Karin Slaughter rückt von Platz 24 vor an die Spitze
(bb) - Karin Slaughter verdrängt Daniela Krien von der Spitzenposition, Kevin Kwan steigt auf Platz 25 ein. Anonsten wenig Neueinsteiger, selten gro

Literatur in Hörfunk+TV

 ... Bücher & Autoren im Radio
Buchkritiken von Deutschlandfunk & Deutschland Kultur in der täglichen Perlentaucher-Bücherschau ab 14.00 Uhr

Sachbuch
"Sich selbst vertrauen" von Charles Pépin
(dlfk-audio - 6:19 min) - Rezensiert von Marko Martin

"Das Leben der Elena Silber"
(dlfk-audio - 12:46 min) - Gespräch mit dem Autoren Alexander Osang

Lyriksommer
Kleines Werkstattgespräch
Wie entsteht eigentlich ein Gedicht?
(dlfk-audio -8:47  min) - Gespräch mit Nico Bleutge

Buchkritik
(dlfk-audio - 6:18min) - "Als ich jung war" von Norbert Gstrein
Rezensiert von Verena Auffermann

Hörbuch
Hemingway. Die große Hörspiel-Edition
(dlfk-audio -4:43  min) - reingehört von Georg Gruber

SWR2 - lesenswert Magazin (11.08)
Mit neuen Büchern von
Katerina Poladjans
"Hier sind Löwen"
Christine Kranz'
"über die SWR Kinderbestenliste und Klassiker und Trends in der Kinder- und Jugendliteratur"
Anna Weidenholzers "Finde einem Schwan ein Boot"
Berit Glanz'
"Pixeltänzer"
Rafik Schamis
"Die geheime Mission des Kardinals"

Ferdinand Benekes Tagebücher
(dlfk) - Gespräch mit dem Herausgeber Frank Hatje
---> mehr in der Bücherschau
Das Jahr 1806
(dlfk-audio - 5:53 min) - Vorgestellt von Sieglinde Geisel
---> mehr in der Bücherschau
Die Jahre 1809 +1810
(dlfk-audio -5:42 min) - Vorgestellt von Klaus-Rüdiger Mai

---> mehr in der Bücherschau
"Eine einzigartige Quelle der Kulturgeschichte des Bürgertums zwischen Aufklärung und Romantik. -Die Beneke-Tagebücher gehören zu den umfassendsten und fesselndsten Dokumenten zur Kultur und Lebenswelt des Bürgertums zwischen Französischer Revolution und Vormärz. Ferdinand Beneke führte von 1792 bis 1848 täglich und detailreich Tagebuch, registrierte politische Ereignisse, reflektierte Zeitströmungen, rezipierte die aktuelle Literatur und beschrieb Alltag und gesellschaftliches Leben. Überdies fügte er seinen Tagebüchern unzählige Beilagen, Briefwechsel und Manuskripte hinzu. Die Lektüre der Beneke-Tagebücher wird so zu einer im weitesten Sinne kulturgeschichtlichen Exploration ihrer Epoche, zur Erkundung einer Gesellschaft im Übergang, eingeschrieben in ein facettenreiches Bürgerleben. -Das bislang unveröffentlichte Corpus wird vollständig kritisch ediert und in vier Abteilungen mit je einem umfangreichen Einleitungsband herausgegeben. Die Edition ist auf ca. 20 Bände angelegt und wird in den kommenden vier Jahren erscheinen. (Klappentext) -


+ Literatur im Fernsehen
zdf - Das literarische Quartett (9.8.19) -
An der Grenze zwischen Leben und Tod
(bb) - Am 9. August werden über die aktuellen Bücher von Martin Simons, Norbert Gstrein, Brigitte Kronauer und Sorj Chalandon besprochen. Gast ist die Philosophin und Publizistin Svenja Flaßpöhler.
Das Literarische Quartett
Warum schauen Sie sich das an?
(lc) - Nach all den bisherigen Sendungen wird es Zeit, sich einmal die Frage zu stellen, warum man sich das Literarische Quartett am späten Freitagabend im ZDF überhaupt anschauen sollte.


BR-TV-Mediathek
Der Schneemann kehrt zurück oder Jörg Fauser oder die Erfindung der deutschen Popliteratur
(br-video) - Jörg Fausers "Rohstoff" und "Der Schneemann" sind die neueren deutschen Romane, auf die sich immer alle einigen konnten: Ist das noch so, über 30 Jahre nach dem Tod des Autors?

BR-TV-Mediathek
Schau mir auf's Maul
Doku über die Veränderung der Sprache

(br-video) - In der Kooperation der BR-Ausbildungsredaktion und des BR-Programmbereichs Kultur gehen vier junge Journalist*innen in verschiedenen, selbst gedrehten und ineinander verschränkten Kapiteln der Frage nach, wie sehr wir beherrschen, was unser Leben beherrscht.

+ TV-Literatursendungen
buecherjournal (ndr)
das-literarische-quartett (zdf)
druckfrisch (daserste)
erLesehn (orf) - Jeden zweiten Dienstag 20.15 Uhr (Wh Mi-Na, Do- & Freitag Mi)
frau-tv (wdr)
froehlich-lesen (mdr)
lesenswert (swr)

IT-News

Google zeigt
Podcasts in Suchergebnissen an
(hei) - Google vereinfacht die Suche nach Podcasts: Künftig sind einzelne Episoden in den Suchergebnissen zu finden. Die Nutzer können sie direkt anhören.
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Symposium "Gender, Macht und Recht"
Kunstfreiheit in Zeiten von #MeToo
(dlfk) - Eine Konferenz in Rothenburg ob der Tauber widmet sich dem Thema #MeToo in der Musik. Einer der Vorträge befasst sich mit Fällen, in denen musikalische Performances juristische Folgen hatten, etwa bei Pussy Riot, Madonna oder Carolin Kebekus.

TV/Radio, Film + Musik-News

Hör- und TV-Tipps - Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur, Bayern 2, HR 2, WDR 3, SWR 2, RBB kulturradio, SR 2, SRF 2, Ö1, Feature, Hörspiel, Jazz, Neue Musik, Konzert, Klassik

Pop-Feministin
Marika Hackman: Keine Lust auf Männerperspektiven
(dlfk) - Wütend sein, über queeren Sex und Masturbation singen und dabei verspielten Pop machen: Marisa Hackmans Album "Any Human Friend" zeigt, dass diese Kombination funktioniert. Die Texte haben es in sich, und das ganz ohne Riot-Grrrl-Sound.


Aufruhr im Freibad
Vom Jugendstreich zum Terrorakt
(ardvideo) - "Massenprügeleien", "Terror" und "Schrecken" - in der Öffentlichkeit wurde ein Düsseldorfer Freibad zum "Angstraum": Von "60 aggressiven Migranten nordafrikanischer Herkunft" war die Rede, Besucher könnten sich kaum noch ins Bad trauen. Führende Politiker sprachen gleich von Rückführungen der Jugendlichen in ihre Heimatländer. Nach MONITOR-Recherchen bleibt von all dem nicht mehr viel übrig. Statt um einen Terrorakt handelte es sich eher um einen Jugendstreich. Doch darauf kommt es wohl nicht an. Wieder einmal wird deutlich: Wenn es um Stimmungsmache geht, zählen Fakten wenig.

Lehár-Festival in Bad Ischl
Unterhaltend und künstlerisch hochwertig
(dlfk) - Franz Lehárs Operette "Clo-Clo" verschwand nach den 1920er-Jahren aus den Spielplänen. Beim Lehár-Festival in Bad Ischl gibt es das selten gespielte Stück wieder zu sehen. Unsere Kritikerin Franziska Stürz hat Unterhaltung auf höchstem Niveau gesehen.

 Folgen von Trumps Visa-Politik
"Familientreffen nicht gestattet"
(dlfk) - Siavash Sabetrohani ist in Berlin gestrandet. Der iranische Musikwissenschaftler aus Chicago ist zu Studienzwecken in Deutschland. Nun wird ihm die Rückreise verwehrt. Die Visa-Politik der Trump-Regierung lässt die Wissenschaftslandschaft der USA veröden.

Aktuelle Filme ...
der 32./33.  Woche,

(mbs) -  die dieser Tage ab 8.8. in die Kinos kommen in Kurzvorstellungen der Sendung des Bayerischen Fernsehens "kinokino": u. a.  "Und wer nimmt den Hund?" fragen sich Martina Gedeck und Ulrich Tukur. Liam Hemsworth gibt den "Killerman" und Juliette Binoche ist "So wie du mich willst", "Fisherman`s Friends" & "Photograph" ...

Varia

Im Gespräch
Gestalter Rudolf Horn im Gespräch mit Susanne Führer
(dfk-audio - min) - Seine Möbel standen in den meisten DDR-Wohnungen - Rudolf Horns MDW-Möbelserie war ein sozialistischer Megaseller. Der Clou: Jeder konnte seine Einrichtung nach eigenem Gusto zusammenbauen. Und auch mit 90 Jahren beschäftigt sich Horn mit Möbeln.


Kalenderblatt für den 12.8.2019
224. Tag des Jahres oder der 737.295. Tag unserer Zeitrechnung













Tegernseer Weg ohne Porsche

Abb. (c) Lüdde

Dies geschah auch an einem 12. August - u. a.
(jour21) - Suizid von Kleopatra - Geburt von Heinrich Sutermeister - SS-Massaker bei Lucca - Die Genfer Konventionen - Tod von Thomas Mann - Der erste PC - "Kursk"-Drama
... und das akustische Kalenderblatt
Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Gedicht des Tages
von der lyrikzeitung
Verwandlung
Was ist Sterben, wenn wir sterben,
s ist ein Spiel mit bunten Scherben,
tauschbereit:
Freud für Grämen
im Leben -
s ist ein, Nehmen
und Geben
in der Zeit.
(Übersetzung von Hubert Witt. - Aus: Der Fiedler vom Getto. Jiddische Gedichte aus Polen. Leipzig: Reclam, 5. veränd. Aufl. 1993, S. 98)

Das Zitat des Tages
lieferte ub.hsu-hh.de

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt (bm) + buchmesse.de (bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) + culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de (lc) + literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) + nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de (ard) + tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+ telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier

Archiv: Varia