Bücherschau des Tages

Verunsicherung und Verheißung

Notizen zu den Buchkritiken des Tages aus FAZ, FR, NZZ, SZ, taz, Zeit und Welt. Täglich ab 14 Uhr.
24.11.2014. Die SZ preist John Burnside als menschenkundigen Autor und liest seinen Roman "Haus der Stummen" mit Entsetzen und Genuss zugleich. Mit den "Moskauer Tagebüchern" vergegenwärtigt sich die FR noch einmal, wie Christa Wolf das Jahr 1989 zwischen DDR und Sowjetunion pendelnd erlebte.

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Heute leider keine Kritiken!

Frankfurter Rundschau

Christa Wolf: Moskauer Tagebücher. Wer wir sind und wer wir waren

Cover: Christa Wolf. Moskauer Tagebücher - Wer wir sind und wer wir waren. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2014.
Suhrkamp Verlag, Berlin 2014
ISBN 9783518424230, Gebunden, 266 Seiten, 22,95 EUR
Herausgegeben von Gerhard Wolf. "Moskau! Ich hatte mich vorher gefragt, was wohl in Moskau mich als erstes beeindrucken würde." So beginnen Christa Wolfs Aufzeichnungen über eine Stadt, die sie 1957 zum…

Neue Zürcher Zeitung

Heute leider keine Kritiken!

Süddeutsche Zeitung

John Burnside: Haus der Stummen. Roman

Cover: John Burnside. Haus der Stummen - Roman. Albrecht Knaus Verlag, München, 2014.
Albrecht Knaus Verlag, München 2014
ISBN 9783813506129, Gebunden, 256 Seiten, 19,99 EUR
Aus dem Englischen von Bernhard Robben. John Burnside zeichnet in seinem ersten Roman das Porträt eines jungen Mannes, der von maßlosem Forschergeist in den Wahnsinn getrieben wird.

Die Tageszeitung

Heute leider keine Kritiken!

Die Welt

Heute leider keine Kritiken!

Die Zeit

Heute leider keine Kritiken!

Deutschlandfunk

Heute leider keine Kritiken!

Deutschlandfunk Kultur

Heute leider keine Kritiken!