Bücherschau des Tages

Missglückte Menschenexperimente

Notizen zu den Buchkritiken des Tages aus FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit. Täglich ab 14 Uhr.
09.11.2007. Großen Beifall zollt die FR Christian Schloyer für sein Lyrikdebüt "spiel ur meere". Die FAZ liest mit großer Freude Patrik Ouredniks Roman über ein brachial missglückendes Menschenexperiment "Die Gunst der Stunde, 1955". Die SZ feiert den Kabbalisten und Philologen Michael Maar, der sich in "Solus Rex" einmal mehr auf die Spur Vladimir Nabokovs setzt. Außerdem empfiehlt sie das "Abschiedsgeschenk" des serbischen Autors Vladimir Tasic (hier eine Leseprobe).

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Patrik Ourednik: Die Gunst der Stunde, 1855. Roman

Cover: Patrik Ourednik. Die Gunst der Stunde, 1855 - Roman. Residenz Verlag, Salzburg, 2007.
Residenz Verlag, Salzburg 2007
ISBN 9783701714711, Kartoniert, 190 Seiten, 17,90 EUR
Aus dem Tschechischen von Michael Stavaric. 1855 ist der Augenblick günstig: ein Tierarzt aus Genua träumt von einer besseren Welt, von der Freiheit und dem Glück des Gemeinschaftslebens. Im festen Glauben…

Gerhard A. Ritter: Friedrich Meinecke. Akademischer Lehrer und emigrierte Schüler. Briefe und Aufzeichnungen 1910-1977

Cover: Gerhard A. Ritter (Hg.). Friedrich Meinecke - Akademischer Lehrer und emigrierte Schüler. Briefe und Aufzeichnungen 1910-1977. Oldenbourg Verlag, München, 2006.
Oldenbourg Verlag, München 2006
ISBN 9783486579772, Gebunden, 514 Seiten, 59,80 EUR
Friedrich Meinecke, der führende Repräsentant der deutschen Geschichtswissenschaft in der Weimarer Republik und nach 1945, war ein angesehener akademischer Lehrer. Als etliche seiner Schüler ab 1933 aufgrund…

Sjon: Schattenfuchs. Roman

Cover: Sjon. Schattenfuchs - Roman. S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main, 2007.
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2007
ISBN 9783100751201, Gebunden, 126 Seiten, 16,90 EUR
Aus dem Isländischen von Betty Wahl. Island im Winter 1883. Abba wird zu Grabe getragen, aber nicht sie, sondern Steine liegen im Sarg. Fridrik beerdigt die Leiche lieber im eigenen Garten, als sie Pastor…

Frankfurter Rundschau

Christian Schloyer: spiel ur meere. Gedichte

Cover: Christian Schloyer. spiel ur meere - Gedichte. Kookbooks Verlag, Berlin, 2007.
Kookbooks Verlag, Idstein 2007
ISBN 9783937445274, Kartoniert, 80 Seiten, 15,90 EUR
Mit Zeichnungen von Andreas Töpfer. Wenn Sprache permanenter Entstehungsprozess von Ich und Welt als Kondensat der Wahrnehmung ist, was wäre dann die Suche nach Urwelt und Ursinn? Was wäre der Versuch,…

Neue Zürcher Zeitung

Heute leider keine Kritiken!

Süddeutsche Zeitung

Michael Maar: Solus Rex. Die schöne böse Welt des Vladimir Nabokov

Cover: Michael Maar. Solus Rex - Die schöne böse Welt des Vladimir Nabokov. Berlin Verlag, Berlin, 2007.
Berlin Verlag, Berlin 2007
ISBN 9783827005120, Gebunden, 206 Seiten, 22,00 EUR
"Solus Rex" ist der Titel eines Nabokov-Fragments, der einen Begriff aus dem Problemschach aufgreift: der schwarze, matt zu setzende König steht allein auf dem Feld. So singulär war auch der Autor, der…

Gerhard Roth: Persönlichkeit, Entscheidung und Verhalten. Warum es so schwierig ist, sich und andere zu ändern

Cover: Gerhard Roth. Persönlichkeit, Entscheidung und Verhalten - Warum es so schwierig ist, sich und andere zu ändern. Klett-Cotta Verlag, Stuttgart, 2007.
Klett-Cotta Verlag, 2007
ISBN 9783608944907, Gebunden, 349 Seiten, 24,50 EUR
Zwei Fragen haben die Menschen seit jeher beschäftigt: Soll ich bei Entscheidungen eher meinem Verstand oder eher meinen Gefühlen folgen? und: Wie schaffe ich es, andere so zu verändern, dass sie das…

Vladimir Tasic: Abschiedsgeschenk. Roman in drei Sätzen

Cover: Vladimir Tasic. Abschiedsgeschenk - Roman in drei Sätzen. SchirmerGraf Verlag, München, 2007.
SchirmerGraf Verlag, München 2007
ISBN 9783865550415, Gebunden, 176 Seiten, 17,80 EUR
Aus dem Serbischen von Patrik Alac. Ein Roman über einen Tag im Leben eines serbisch-kanadischen Wissenschaftlers: An einem klirrenden Wintertag, der damit beginnt, daß per Post die Asche seines seit…

Die Tageszeitung

Heute leider keine Kritiken!

Die Welt

Heute leider keine Kritiken!

Die Zeit

Heute leider keine Kritiken!

Deutschlandfunk

Heute leider keine Kritiken!

Deutschlandfunk Kultur

Heute leider keine Kritiken!