Bücherschau des Tages

Der Eros, die Schönheit, das Böse

Notizen zu den Buchkritiken des Tages aus FAZ, FR, NZZ, SZ, taz, Zeit und Welt. Täglich ab 14 Uhr.
19.02.2016. Die SZ lernt von David Graeber, dass der Neoliberalismus eigentlich gar kein Liberalismus ist. Und von Francois Cheng lernt sie, das Leben vom Tod aus zu betrachten. Die FAZ arbeitet sich durchaus gewinnbringend durch Ernst Machs mechanische Theorien. Die NZZ empfiehlt den neuen Erzählband des gerade mit dem Schweizer Grand Prix Literatur ausgezeichneten Tessiner Autors Alberto Nessi.

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Reiner Klingholz/Wolfgang Lutz: Wer überlebt?. Bildung entscheidet über die Zukunft der Menschheit

Cover: Reiner Klingholz / Wolfgang Lutz. Wer überlebt? - Bildung entscheidet über die Zukunft der Menschheit. Campus Verlag, Frankfurt am Main, 2016.
Campus Verlag, Frankfurt am Main 2016
ISBN 9783593505107, Gebunden, 300 Seiten, 24,99 EUR
Mit 14 Abbildungen. Ohne Bildung kein Überleben. Nicht Klima, nicht Rohstoffe, sondern Bildung ist der Schlüsselfaktor für das Überleben der Menschheit. Gesellschaften, in denen Breitenbildung gefördert…

Ernst Mach: Kultur und Mechanik.

Cover: Ernst Mach. Kultur und Mechanik. Westhafen Verlag, Frankfurt am Main, 2015.
Westhafen Verlag, Frankfurt am Main 2015
ISBN 9783942836074, Paperback, 86 Seiten, 7,95 EUR
Kurz vor seinem Tod 1916 beschrieb Ernst Mach den enormen Einfluss, den die Entdeckung mechanischer Gesetzmäßigkeiten auf die zivilisatorische Entwicklung der Menschheit gehabt hat. Anhand zahlreicher…

Frankfurter Rundschau

Heute leider keine Kritiken!

Neue Zürcher Zeitung

Alberto Nessi: Miló. Erzählungen

Cover: Alberto Nessi. Miló - Erzählungen. Limmat Verlag, Zürich, 2016.
Limmat Verlag, Zürich 2016
ISBN 9783857917868, Gebunden, 232 Seiten, 34,50 EUR
In diesem Erzählband versammelt Alberto Nessi Geschichten von Menschen aus dem Grenzraum Schweiz-Italien. Er erzählt von einfachen Menschen im Aostatal, die während des Zweiten Weltkriegs in den Untergrund…

Süddeutsche Zeitung

Francois Cheng: Fünf Meditationen über den Tod. und über das Leben

Cover: Francois Cheng. Fünf Meditationen über den Tod - und über das Leben. C.H. Beck Verlag, München, 2015.
C.H. Beck Verlag, München 2015
ISBN 9783406683190, Gebunden, 169 Seiten, 16,95 EUR
Aus dem Französischen von Thomas Schultz. Der Tod ist das größte Rätsel unserer Existenz. Wir kennen ihn nicht, doch unser ganzes Leben steht in seinem dunklen Schatten. François Chengs philosophisch-…

Kamel Daoud: Der Fall Meursault - eine Gegendarstellung. Roman

Cover: Kamel Daoud. Der Fall Meursault - eine Gegendarstellung - Roman. Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln, 2016.
Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln 2016
ISBN 9783462047981, Gebunden, 208 Seiten, 17,99 EUR
Aus dem Französischen von Claus Josten. Nacht für Nacht sitzt ein alter Mann in einer Bar in Oran und erzählt. Seine Geschichte und die seines Bruders Moussa, jenes Arabers, der 1942 von einem gewissen…

David Graeber: Bürokratie. Die Utopie der Regeln

Cover: David Graeber. Bürokratie - Die Utopie der Regeln. Klett-Cotta Verlag, Stuttgart, 2016.
Klett-Cotta Verlag, Suttgart 2016
ISBN 9783608947526, Gebunden, 329 Seiten, 22,95 EUR
Aus dem Englischen von Hans Freundl und Henning Dedekind. Der Anthropologe David Graeber entfaltet eine Fundamentalkritik der globalen Bürokratie! Er erforscht die Ursprünge unserer Sehnsucht nach Regularien…

Charles M. Schulz: Kein Strich zu viel - 65 Jahre Peanuts.

Cover: Charles M. Schulz. Kein Strich zu viel - 65 Jahre Peanuts. Baumhaus Medien, München, 2015.
Baumhaus Medien, München 2015
ISBN 9783833903656, Gebunden, 304 Seiten, 52,00 EUR
Aus dem Amerikanischen von Andreas C. Knigge. Texte, Artdirection, Buchdesign von Chip Kidd. Mit einem Comicstrip in einer amerikanischen Tageszeitung am 2. Oktober 1950 fing alles an. In dem halben Jahrhundert…

Die Tageszeitung

Heute leider keine Kritiken!

Die Welt

Heute leider keine Kritiken!

Die Zeit

Heute leider keine Kritiken!

Deutschlandfunk

Heute leider keine Kritiken!

Deutschlandfunk Kultur

Heute leider keine Kritiken!