Bücherschau des Tages

Zukunft einer Illusion

Notizen zu den Buchkritiken des Tages aus FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit. Täglich ab 14 Uhr.
06.02.2009. Die FAZ liest staunend die Briefe des jungen Charles Darwin "Nichts ist beständiger als der Wandel". Nicht nur Indien-Reisenden kann sie Sudhir Kakars "Freud lesen in Goa" empfehlen. Die SZ lässt sich von Gesine Schwan erklären, wie sie Empathie in die Politik bringen will.

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Charles Darwin: 'Nichts ist beständiger als der wandel'. Briefe 1822-1859

Cover: Charles Darwin. 'Nichts ist beständiger als der wandel' - Briefe 1822-1859. Insel Verlag, Berlin, 2008.
Insel Verlag, Frankfurt am Main 2008
ISBN 9783458174134, Gebunden, 415 Seiten, 36,00 EUR
Übersetzt von Ursula Gräfe. Charles Darwin war ein fleißiger Briefeschreiber. Er hat im Laufe seines Lebens mit über 2000 Personen korrespondiert und mehr als 7500 Briefe verfaßt. Die von Frederick Burckhardt…

Anton M. Fischer: Martin Heidegger - Der gottlose Priester. Psychogramm eines Denkers

Cover: Anton M. Fischer. Martin Heidegger - Der gottlose Priester - Psychogramm eines Denkers. Rüffer und Rub Sachbuchverlag, Zürich, 2008.
Rüffer und Rub Sachbuchverlag, Zürich 2008
ISBN 9783907625170, Gebunden, 848 Seiten, 35,50 EUR
Heidegger hat die Welt begeistert und das Denken revolutioniert, indem er die lebendige Existenz des Menschen in den Mittelpunkt gestellt und dem Denken eine ungeheure Macht zugeschrieben hat. Sich selber…

Sudhir Kakar: Freud lesen in Goa. Spiritualität in einer aufgeklärten Welt

Cover: Sudhir Kakar. Freud lesen in Goa - Spiritualität in einer aufgeklärten Welt. C.H. Beck Verlag, München, 2008.
C.H. Beck Verlag, München 2008
ISBN 9783406570728, Gebunden, 180 Seiten, 19,90 EUR
Aus dem Englischen von Katharina Kakar. Sudhir Kakar, der nach Verlagsangaben bekannteste Psychoanalytiker Indiens, untersucht ein Phänomen, das lange Zeit in der Psychoanalyse vernachlässigt wurde:…

Bernd Noack: Theaterskandale. Von Aischylos bis Thomas Bernhard

Cover: Bernd Noack. Theaterskandale - Von Aischylos bis Thomas Bernhard. Residenz Verlag, Salzburg, 2008.
Residenz Verlag, Salzburg 2008
ISBN 9783701731084, Gebunden, 271 Seiten, 22,00 EUR
Theater ohne Skandale? Undenkbar! Seit Aischylos' "Orestie" gehört die Aufregung über das, was auf der Bühne zu sehen ist, zum unberechenbaren und manchmal auch kalkulierten Reiz des Theaters. Bis in…

Antonia Pozzi: Parole / Worte. Gedichte

Cover: Antonia Pozzi. Parole / Worte - Gedichte. Wallstein Verlag, Göttingen, 2008.
Wallstein Verlag, Göttingen 2008
ISBN 9783835303485, Gebunden, 336 Seiten, 24,00 EUR
Aus dem Italienischen von Gabriella Rovagnati. Zum 70. Todestag der italienischen Lyrikerin am 3. Dezember 2008 erscheint diese umfangreiche Auswahl ihrer Gedichte in einer zweisprachigen Ausgabe. Auch…

Frankfurter Rundschau

Heute leider keine Kritiken!

Neue Zürcher Zeitung

Heute leider keine Kritiken!

Süddeutsche Zeitung

Niccolo Ammaniti: Wie es Gott gefällt. Roman

Cover: Niccolo Ammaniti. Wie es Gott gefällt - Roman. S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main, 2008.
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2008
ISBN 9783100008268, Gebunden, 496 Seiten, 21,90 EUR
Aus dem Italienischen von Katharina Schmidt. Rino und Cristiano Zena, Vater und Sohn, leben in einem heruntergekommenen Haus am Rande der Stadt. Cristiano ist dreizehn und soll ein harter Kerl werden,…

Gesine Schwan: Woraus wir leben. Das Persönliche und das Politische. Im Gespräch mit Christian Geyer

Cover: Gesine Schwan. Woraus wir leben - Das Persönliche und das Politische. Im Gespräch mit Christian Geyer. Piper Verlag, München, 2009.
Piper Verlag, München 2009
ISBN 9783492052788, Gebunden, 218 Seiten, 16,95 EUR
Am 23. Mai 2009 steht Gesine Schwan zur Wahl als deutsche Bundespräsidentin. Exklusiv spricht sie in diesem Buch mit Christian Geyer über ihr Leben, ihre Ziele und vor allem ihr Politikverständnis. Und…

Die Tageszeitung

Heute leider keine Kritiken!

Die Welt

Heute leider keine Kritiken!

Die Zeit

Heute leider keine Kritiken!

Deutschlandfunk

Heute leider keine Kritiken!

Deutschlandfunk Kultur

Heute leider keine Kritiken!