Bücherschau des Tages

Winzige Absurditäten von den Wegrändern des Lebens

Notizen zu den Buchkritiken des Tages aus FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit. Täglich ab 14 Uhr.
19.09.2012. Die FR ist begeistert von Frode Gryttens heiter-melancholischem Roman über die Entführung des IKEA-Gründers Ingvar Kamprad. Allerdings fehlt der deutschen Übersetzung das letzte Drittel und damit die Pointe, bemängelt die NZZ. Die FAZ lässt sich von Bernhard Maier die "Geschichte und Kultur der Kelten" erklären und erinnert sich anhand der Tagebücher an den russisch-französischen Widerstandskämpfer Boris Vildé. Internetanfängern empfiehlt die SZ Markus Beckedahls und Falk Lükes Einblick in "Die digitale Gesellschaft".

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Bernhard Maier: Geschichte und Kultur der Kelten.

Cover: Bernhard Maier. Geschichte und Kultur der Kelten. C.H. Beck Verlag, München, 2012.
C.H. Beck Verlag, München 2012
ISBN 9783406641404, Gebunden, 384 Seiten, 68,00 EUR
Die Geschichte der Kelten reicht weiter als zweieinhalb Jahrtausende zurück, und noch heute treffen wir allenthalben auf Zeugnisse ihrer Kultur: Ringwälle, Schanzen und Hügelgräber in der freien Natur,…

Thomas Meyer: Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse. Roman

Cover: Thomas Meyer. Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse - Roman. Salis Verlag, Zürich, 2012.
Salis Verlag, Zürich 2012
ISBN 9783905801590, Gebunden, 272 Seiten, 24,90 EUR
Der junge orthodoxe Jude Mordechai Wolkenbruch, kurz Motti, hat ein Problem: Die Frauen, die ihm seine mame als Heiratskandidatinnen vorsetzt, sehen alle so aus wie sie. Ganz im Gegensatz zu Laura, seiner…

Boris Vildé: Trost der Philosophie. Tagebuch und Briefe aus der Haft

Cover: Boris Vildé. Trost der Philosophie - Tagebuch und Briefe aus der Haft. Matthes und Seitz, Berlin, 2012.
Matthes und Seitz, Berlin 2012
ISBN 9783882215984, Gebunden, 203 Seiten, 19,90 EUR
Aus dem Französischen von Felix Philipp Ingold. Boris Vildé, russischer Emigrant in Frankreich, wird als Lichtgestalt der Résistance verehrt. Von der Gestapo wird der Ethnologe im März 1941 er ist gerade…

Frankfurter Rundschau

Frode Grytten: Ein ehrliches Angebot. Roman

Cover: Frode Grytten. Ein ehrliches Angebot - Roman. Nagel und Kimche Verlag, Zürich, 2012.
Nagel und Kimche Verlag, Zürich 2012
ISBN 9783312005369, Gebunden, 319 Seiten, 19,90 EUR
Aus dem Norwegischen von Ina Kronenberger. Zwei Männer kommen auf sehr unterschiedliche Art zu Wohlstand und riskieren alles, als sie ihn zu verlieren drohen. Harold Lunde hat seine Kunden sein Leben…

Neue Zürcher Zeitung

Jan T. Gross: Angst. Antisemitismus nach Auschwitz in Polen

Cover: Jan T. Gross. Angst - Antisemitismus nach Auschwitz in Polen. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2012.
Suhrkamp Verlag, München 2012
ISBN 9783518423035, Gebunden, 220 Seiten, 14,90 EUR
Bei Pogromen gegen Juden wurden in Polen nach dem Zweiten Weltkrieg mehr als 1500 Menschen getötet. Woher kam dieser Hass? Wieso nahm der Antisemitismus derart aggressive Formen an? Jan T. Gross zeigt,…

Frode Grytten: Ein ehrliches Angebot. Roman

Cover: Frode Grytten. Ein ehrliches Angebot - Roman. Nagel und Kimche Verlag, Zürich, 2012.
Nagel und Kimche Verlag, Zürich 2012
ISBN 9783312005369, Gebunden, 319 Seiten, 19,90 EUR
Aus dem Norwegischen von Ina Kronenberger. Zwei Männer kommen auf sehr unterschiedliche Art zu Wohlstand und riskieren alles, als sie ihn zu verlieren drohen. Harold Lunde hat seine Kunden sein Leben…

Martin Walser: Über Rechtfertigung.

Cover: Martin Walser. Über Rechtfertigung. Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg, 2012.
Rowohlt Verlag, Reinbek 2012
ISBN 9783498073817, Gebunden, 112 Seiten, 14,95 EUR
Gerechtfertigt zu sein, sagt Martin Walser, war einmal das Wichtigste. Staaten legitimieren sich durch Gesetze, Regierungen durch Wahlen. Aber der Einzelne? Zum Beispiel Josef K. im "Proceß" von Franz…

Süddeutsche Zeitung

Ursula Krechel: Landgericht. Roman

Cover: Ursula Krechel. Landgericht - Roman. Jung und Jung Verlag, Salzburg, 2012.
Jung und Jung Verlag, Salzburg 2012
ISBN 9783990270240, Gebunden, 492 Seiten, 29,90 EUR
Was muss einer fürchten, was darf einer hoffen, der 1947 aus dem Exil nach Deutschland zurückkehrt? Nach ihrem 2008 erschienenen Buch "Shanghai fern von wo" geht Ursula Krechel mit ihrem neuen Roman "Landgericht"…

Markus Beckedahl/Falk Lüke: Die digitale Gesellschaft. Netzpolitik, Bürgerrechte und die Machtfrage

Cover: Markus Beckedahl / Falk Lüke. Die digitale Gesellschaft - Netzpolitik, Bürgerrechte und die Machtfrage. dtv, München, 2012.
dtv, München 2012
ISBN 9783423249256, Kartoniert, 220 Seiten, 14,90 EUR
Viele politische Aktivitäten, die das Internet betreffen, sind sinnlos, weil sie auf mangelnde Sachkenntnis zurückgehen oder technisch und juristisch mangelhaft durchdacht sind. Das gilt für jederzeit…

Die Tageszeitung

Heute leider keine Kritiken!

Die Welt

Heute leider keine Kritiken!

Die Zeit

Heute leider keine Kritiken!

Deutschlandfunk

Heute leider keine Kritiken!

Deutschlandfunk Kultur

Heute leider keine Kritiken!