Bücherschau des Tages

Bücherschau des Tages

Notizen zu den Buchkritiken des Tages aus FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit. Täglich ab 14 Uhr.
11.11.2002. Mit Kritiken zu Peter Ackroyd: "London" in der FAZ, Winston Churchill: "Reden in Zeiten des Kriegs" in der FR, Wladimir Kaminer: "Die Reise nach Trulala" in der SZ, Raid Sabbah: "Der Tod ist ein Geschenk" in der FR und Wladimir Majakowski: "Tragödie Wladimir Majakowski. Wölkchen in Hosen" in der FAZ.

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Peter Ackroyd: London. Die Biografie

Cover: Peter Ackroyd. London - Die Biografie. Albrecht Knaus Verlag, München, 2002.
Albrecht Knaus Verlag, München 2002
ISBN 9783813501896, Gebunden, 800 Seiten, 49,90 EUR
162 Abbildungen. "London ist so groß und wild, dass es alles in sich enthält", schreibt Peter Ackroyd und erkundet diese Stadt wie ein menschliches Wesen, das uns betört, verwirrt, aber niemals gleichgültig…

Albrecht Betz: Französisches Pathos. Selbstdarstellung und Selbstinzenierung

Cover: Albrecht Betz (Hg.). Französisches Pathos - Selbstdarstellung und Selbstinzenierung. Königshausen und Neumann Verlag, Würzburg, 2002.
Königshausen und Neumann Verlag, Würzburg 2002
ISBN 9783826022098, Broschiert, 242 Seiten, 28,00 EUR

Huan Kuan: Yantie Lun: Die Debatte über Salz und Eisen.

Verlag Wirtschaft und Finanzen, Düsseldorf 2002
ISBN 9783878811749, Gebunden, 317 Seiten, 385,00 EUR
Kommentare von Erling von Mende und Hans Ulrich Vogel. Herausgegeben von Bertram Schefold. Aus dem Chinesischen von Sabine Ludwig.

Ruth Freifrau von Ledebur: Der Mythos vom deutschen Shakespeare. Die Deutsche Shakespeare-Gesellschaft zwischen Politik und Wissenschaft 1918-1945

Cover: Ruth Freifrau von Ledebur. Der Mythos vom deutschen Shakespeare - Die Deutsche Shakespeare-Gesellschaft zwischen Politik und Wissenschaft 1918-1945. Böhlau Verlag, Wien - Köln - Weimar, 2002.
Böhlau Verlag, Köln, Weimar, Wien 2002
ISBN 9783412141011, Gebunden, 294 Seiten, 35,50 EUR
Die Rezeption des englischen Dramatikers William Shakespeare als "dritter deutscher Klassiker" neben Goethe und Schiller hat eine lange Tradition. An der Ausbildung dieses Mythos hat die Deutsche Shakespeare-Gesellschaft…

Hanns C. Löhr: Der Kampf um das Volkseigentum. Eine Studie zur Privatisierung der Landwirtschaft in den neuen Bundesländern duch die Treuhandanstalt (1990-1994)

Cover: Hanns C. Löhr. Der Kampf um das Volkseigentum - Eine Studie zur Privatisierung der Landwirtschaft in den neuen Bundesländern duch die Treuhandanstalt (1990-1994). Duncker und Humblot Verlag, Berlin, 2002.
Duncker und Humblot Verlag, Berlin 2002
ISBN 9783428104758, Kartoniert, 205 Seiten, 24,00 EUR
Hanns C. Löhr zeigt auf der Grundlage von originären Treuhandakten, wie die Anstalt den ehemaligen staatlichen Besitz an landwirtschaftlichen Flächen und Betrieben auf dem Gebiet der ehemaligen DDR verkaufte.…

Wladimir Majakowski: Tragödie Wladimir Majakowski. Wölkchen in Hosen. Poem. Russisch-Deutsch

Cover: Wladimir Majakowski. Tragödie Wladimir Majakowski. Wölkchen in Hosen - Poem. Russisch-Deutsch. Urs Engeler Editor, Holderbank, 2002.
Urs Engeler Editor, Basel 2002
ISBN 9783905591507, Taschenbuch, 140 Seiten, 14,50 EUR
Übertragen von Alexander Nitzberg. In den vier Teilen des Gedichtes "Wölkchen in Hosen" geht es um die Umgestaltung der "alten Welt" in all ihren Bestandteilen. Der Impuls zur Umgestaltung entspringt…

Helmuth Plessner: Elemente der Metaphysik. Eine Vorlesung aus dem Wintersemester 1931/32

Cover: Helmuth Plessner. Elemente der Metaphysik - Eine Vorlesung aus dem Wintersemester 1931/32. Akademie Verlag, Berlin, 2002.
Akademie Verlag, Berlin 2002
ISBN 9783050037080, Gebunden, 196 Seiten, 64,80 EUR
Herausgegeben von Hans-Ulrich Lessing. Mit 2 Abbildungen und 61 Skizzen. Mit dieser Edition wird erstmals eine Vorlesung aus Helmuth Plessners wissenschaftlichem Nachlaß der Öffentlichkeit zugänglich…

Tom Holert/Mark Terkessidis: Entsichert. Krieg als Massenkultur im 21. Jahrhundert

Cover: Tom Holert / Mark Terkessidis. Entsichert - Krieg als Massenkultur im 21. Jahrhundert. Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln, 2002.
Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln 2002
ISBN 9783462031638, Broschiert, 180 Seiten, 9,90 EUR
Seit einiger Zeit hat der Krieg auch unseren scheinbar so friedlichen Alltag erobert, zumindest was die Sprache und die Medien betrifft. Wie sollen wir dieses symbolische und reale Eindringen des Krieges…

Frankfurter Rundschau

Winston Churchill: Reden in Zeiten des Kriegs.

Cover: Winston Churchill. Reden in Zeiten des Kriegs. Europa Verlag, München, 2002.
Europa Verlag, Hamburg 2002
ISBN 9783203760216, Gebunden, 320 Seiten, 24,90 EUR
Ausgewählt, eingeleitet und erläutert von Klaus Körner. Sir Winston Churchill gehört zu den Kultfiguren des 20. Jahrhunderts. Er war ein bedeutender britischer Staatsmann, ein Krieger, ein Volkstribun,…

Abd Samad Mousaoui: Zacarias Moussaoui, mein Bruder.

Cover: Abd Samad Mousaoui. Zacarias Moussaoui, mein Bruder. Pendo Verlag, München, 2002.
Pendo Verlag, Zürich 2002
ISBN 9783858425416, Gebunden, 184 Seiten, 14,90 EUR
Aus dem Französischen von Karola Bartsch und Jutta Kaspar. Unter Mitarbeit von Florence Bouquillat. Die Biografie des einzigen in USA inhaftierten Terroristen, der mit dem Anschlag des 11. September in…

Christoph Reuter: Mein Leben ist eine Waffe. Selbstmordattentäter. Psychogramm eines Phänomens

Cover: Christoph Reuter. Mein Leben ist eine Waffe - Selbstmordattentäter. Psychogramm eines Phänomens. C. Bertelsmann Verlag, München, 2002.
C. Bertelsmann Verlag, München 2002
ISBN 9783570006467, Gebunden, 448 Seiten, 23,90 EUR
Gegen Selbstmordattentäter gibt es keinen Schutzschild und keine Sicherheitsszenarien. Davon ist der Autor Christoph Reuter überzeugt. Ihre wahre Zerstörungskraft liegt in einem komplizierten Koordinatensystem…

Raid Sabbah: Der Tod ist ein Geschenk. Die Geschichte eines Selbstmordattentäters

Cover: Raid Sabbah. Der Tod ist ein Geschenk - Die Geschichte eines Selbstmordattentäters. Droemer Knaur Verlag, München, 2002.
Droemer Knaur Verlag, München 2002
ISBN 9783426272978, Broschiert, 250 Seiten, 19,90 EUR
Said ist ein Selbstmordattentäter. Er wartet auf seinen Einsatz, um sich selbst in die Luft zu sprengen und möglichst viele Israelis mit in den Tod zu reißen. Als Said noch ein Kind war, vertrieben israelische…

Bernhard Schlink: Vergangenheitsschuld und gegenwärtiges Recht.

Cover: Bernhard Schlink. Vergangenheitsschuld und gegenwärtiges Recht. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2002.
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2002
ISBN 9783518121689, Taschenbuch, 156 Seiten, 8,50 EUR
Dem Recht wohnt beides inne: das Erinnern und das Vergessen. Es kann noch nach Jahren verlangen, dass ein Täter für seine Tat und Schuld bestraft wird. Es kann aber auch fordern, dass Vergangenes ad acta…

Neue Zürcher Zeitung

Heute leider keine Kritiken!

Süddeutsche Zeitung

Reimer Gronemeyer: So stirbt man an Aids in Afrika. Warum westliche Gesundheitskonzepte im südlichen Afrika scheitern. Eine Streitschrift

Cover: Reimer Gronemeyer. So stirbt man an Aids in Afrika - Warum westliche Gesundheitskonzepte im südlichen Afrika scheitern. Eine Streitschrift. Brandes und Apsel Verlag, Frankfurt am Main, 2002.
Brandes und Apsel Verlag, Frankfurt am Main 2002
ISBN 9783860997567, Kartoniert, 176 Seiten, 14,90 EUR
Reimer Gronemeyer zeigt, dass die Zerstörung der afrikanischen Lebenswelt - der Familie, der Subsistenz, der Normen - die entscheidende Voraussetzung für den Erfolg des Virus geschaffen hat. Aids ist…

Alexander Ikonnikow: Taiga Blues.

Cover: Alexander Ikonnikow. Taiga Blues. Alexander Fest Verlag, Berlin, 2002.
Alexander Fest Verlag, Berlin 2002
ISBN 9783828601505, Gebunden, 175 Seiten, 14,90 EUR
Aus dem Russischen von Annelore Nitschke u.a.. Das vertrackt komplizierte, trotzdem glücklich machende Leben in der russischen Provinz - Alexander Ikonnikow beschreibt es in seinen Geschichten mit Witz…

Wladimir Kaminer: Die Reise nach Trulala.

Cover: Wladimir Kaminer. Die Reise nach Trulala. Manhattan Verlag, München, 2002.
Manhattan Verlag, München 2002
ISBN 9783442545421, Gebunden, 192 Seiten, 18,00 EUR
Paris - die Stadt der Liebe und des Eiffelturms, der verwinkelten Gassen und überfüllten Touristenbusse. Hier darf Onkel Boris, ein echter sowjetischer Held der Arbeit, Urlaub machen. Dass sich die vermeintliche…

Die Tageszeitung

Heute leider keine Kritiken!

Die Welt

Heute leider keine Kritiken!

Die Zeit

Heute leider keine Kritiken!

Deutschlandfunk

Heute leider keine Kritiken!

Deutschlandfunk Kultur

Heute leider keine Kritiken!