Bücherschau des Tages

Mut zum Optimismus

Notizen zu den Buchkritiken des Tages aus FAZ, FR, NZZ, SZ, taz, Zeit, Welt, DLF und DLF Kultur. Täglich ab 14 Uhr.
07.05.2022. Die Welt lernt von Keiichiro Hiranos "Das Leben eines Anderen", wie sehr Romane einem Identitätsschwindel gleichen. Etwas traurig winkt sie ab bei Uwe Tellkamps neuem Roman "Der Schlaf in den Uhren": hochpoetisch, aber so fremdenfeindlich. SZ, Welt und Dlf Kultur versinken in Sibylle Bergs Dystopie "RCE". Die FAZ liest zwei Bücher, die sich kritisch mit dem Konzept der Genderidentät und ihren Tabus auseinandersetzen. Die taz amüsiert sich mit Asa Larssons Thriller "Wer ohne Sünde ist". Der Dlf bleibt "nachts wach" mit der Pflegerin Berthe Arlo.

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Berit Glanz: Automaton. Roman

Cover: Berit Glanz. Automaton - Roman. Berlin Verlag, Berlin, 2022.
Berlin Verlag, Berlin 2022
ISBN 9783827014382, Gebunden, 288 Seiten, 22,00 EUR
Die junge Mutter Tiff schlägt sich mit schlecht bezahlten Online-Jobs für die Plattform Automa durch, da sie wegen einer Angststörung ihre Wohnung kaum verlassen kann. Ihre zermürbende Akkordarbeit wird…

Chantal Louis/Alice Schwarzer: Transsexualität. Was ist eine Frau? Was ist ein Mann? - Eine Streitschrift

Cover: Chantal Louis (Hg.) / Alice Schwarzer (Hg.). Transsexualität - Was ist eine Frau? Was ist ein Mann? - Eine Streitschrift. Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln, 2022.
Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln 2022
ISBN 9783462002676, Gebunden, 224 Seiten, 15,00 EUR
Transsexualität und Feminismus - ein Beitrag zu einer brisanten und notwendigen Debatte.Das Ziel dieses Sammelbandes ist Aufklärung. Die Aufklärung über den Unterschied zwischen einem schwerwiegenden,…

Kathleen Stock: Material Girls. Warum die Wirklichkeit für den Feminismus unerlässlich ist

Cover: Kathleen Stock. Material Girls - Warum die Wirklichkeit für den Feminismus unerlässlich ist. Edition Tiamat, Berlin, 2022.
Edition Tiamat, Berlin 2022
ISBN 9783893202898, Paperback, 384 Seiten, 26,00 EUR
Aus dem Englischen von Vojin Saša Vukadinović, mit einem Gespräch der Autorin für die deutsche Ausgabe. Kathleen Stock befasst sich mit den philosophischen Ideen, die zur Annahme einer Geschlechtsidendität…

Bernd Wagner: Verlassene Werke 1976 -1985.

Cover: Bernd Wagner. Verlassene Werke 1976 -1985. Faber und Faber, Leipzig, 2022.
Faber und Faber, Leipzig 2022
ISBN 9783867302234, Gebunden, 500 Seiten, 26,00 EUR
Ein Blick in den damals legendären Berliner Künstlerkreis im Prenzlauer Berg. Verlassene Werke, die zu schön und anregend sind, um vergessen zu sein. Sie werden hier endlich aufgelassen. Die Aufzeichnungen…

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

Saidiya Hartman: Aufsässige Leben, schöne Experimente. Von rebellischen schwarzen Mädchen, schwierigen Frauen und radikalen Queers. Wie junge schwarze Frauen vor hundert Jahren die Freiheit erfanden

Cover: Saidiya Hartman. Aufsässige Leben, schöne Experimente - Von rebellischen schwarzen Mädchen, schwierigen Frauen und radikalen Queers. Wie junge schwarze Frauen vor hundert Jahren die Freiheit erfanden. Claassen Verlag, Berlin, 2022.
Claassen Verlag, Berlin 2022
ISBN 9783546100427, Gebunden, 528 Seiten, 28,00 EUR
Aus dem Englischen von Anna Jäger. Im frühen 20. Jahrhundert erprobten junge afroamerikanische Frauen in großstädtischen Slums neue, subversive Formen der Liebe und der Solidarität außerhalb von Konvention…

Frankfurter Rundschau

furchtlos schreiben. Das Politische der Literatur 2. Die Horen. Band 285

Cover: furchtlos schreiben. Das Politische der Literatur 2 - Die Horen. Band 285. Wallstein Verlag, Göttingen, 2022.
Wallstein Verlag, Göttingen 2022
ISBN 9783835351530, Broschiert, 264 Seiten, 16,50 EUR
Das Heft 284 "furchtlos schreiben. Das Politische der Literatur" wird im Folgeband fortgeführt. Themen sind: Areale des Politischen in der Literatur; politische Lyrik der Gegenwart; Queer | Beat; internationale…

Jane Gardam: Mädchen auf den Felsen. Roman

Cover: Jane Gardam. Mädchen auf den Felsen - Roman. Hanser Berlin, Berlin, 2022.
Hanser Berlin, Berlin 2022
ISBN 9783446272286, Gebunden, 224 Seiten, 22,00 EUR
Aus dem Englischen von Isabel Bogdan. Es ist Sommer, und Margaret ist acht und schwer genervt: Der frischgeborene Bruder ist hässlich und schreit, die Mutter hat sich in ein träge stillendes Wesen verwandelt,…

Süddeutsche Zeitung

Sibylle Berg: RCE. #RemoteCodeExecution. Roman

Cover: Sibylle Berg. RCE - #RemoteCodeExecution. Roman. Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln, 2022.
Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln 2022
ISBN 9783462001648, Gebunden, 704 Seiten, 26,00 EUR
Sibylle Bergs neuer Roman setzt da an, wo "GRM" endet - in unserer neoliberalen Absurdität, in der der Einzelne machtlos scheint. Der Kapitalismus ist alternativlos geworden. Das beste aller Systeme hat…

Die Tageszeitung

Marc Degens: Selfie ohne Selbst.

Cover: Marc Degens. Selfie ohne Selbst. Berenberg Verlag, Berlin, 2022.
Berenberg Verlag, Berlin 2022
ISBN 9783949203268, Gebunden, 96 Seiten, 18,00 EUR
Man mache die eigene Person zur Linse, um sich selbst im klaren Licht zu erblicken, aber auch das, was einem zustößt. Das ist die ungewöhnliche Perspektive, mittels derer Marc Degens ein Stück Klatsch…

Asa Larsson: Wer ohne Sünde ist. Thriller

Cover: Asa Larsson. Wer ohne Sünde ist - Thriller. C. Bertelsmann Verlag, München, 2022.
C. Bertelsmann Verlag, München 2022
ISBN 9783570101025, Gebunden, 592 Seiten, 22,00 EUR
Aus dem Schwedischen von Lotta Rüegger und Holger Wolandt. Der Gerichtsmediziner Lars Pohjanen, der todkrank ist, bittet die Staatsanwältin Rebecka Martinsson, ihm zuliebe einen längst verjährten Mordfall…

Die Welt

Sibylle Berg: RCE. #RemoteCodeExecution. Roman

Cover: Sibylle Berg. RCE - #RemoteCodeExecution. Roman. Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln, 2022.
Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln 2022
ISBN 9783462001648, Gebunden, 704 Seiten, 26,00 EUR
Sibylle Bergs neuer Roman setzt da an, wo "GRM" endet - in unserer neoliberalen Absurdität, in der der Einzelne machtlos scheint. Der Kapitalismus ist alternativlos geworden. Das beste aller Systeme hat…

Keiichiro Hirano: Das Leben eines Anderen. Roman

Cover: Keiichiro Hirano. Das Leben eines Anderen - Roman. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2022.
Suhrkamp Verlag, Berlin 2022
ISBN 9783518430552, Gebunden, 360 Seiten, 25,00 EUR
Aus dem Japanischen von Nora Bierich. Akira Kido lebt in Yokohama, ist Ende dreißig, Vater eines vierjährigen Sohnes, Ehemann und Scheidungsanwalt. Er hadert mit seinem Leben, seiner Ehe, alles erscheint…

Gary Shteyngart: Landpartie. Roman

Cover: Gary Shteyngart. Landpartie - Roman. Penguin Verlag, München, 2022.
Penguin Verlag, München 2022
ISBN 9783328602453, Gebunden, 480 Seiten, 25,00 EUR
Aus dem Amerikanischen von Nikolaus Stingl. Ein Haus auf dem Land, acht Freunde, vier Romanzen - und sechs Monate in Isolation. Es ist März 2020, und eine uns wohlvertraute Katastrophe zieht am Horizont…

Uwe Tellkamp: Der Schlaf in den Uhren. Roman

Cover: Uwe Tellkamp. Der Schlaf in den Uhren - Roman. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2022.
Suhrkamp Verlag, Berlin 2022
ISBN 9783518431009, Gebunden, 904 Seiten, 32,00 EUR
August 2015: Fabian Hoffmann, der einstige Dissident, steht als Chronist in Diensten der "Tausendundeinenachtabteilung" von Treva. Hier, in den Labyrinthen eines unterirdischen Reichs, arbeitet die "Sicherheit"…

Deutschlandfunk

Berthe Arlo: Nachts wach. Mit einem Interview über die Pflegesituation im Nachtdienst heute

Cover: Berthe Arlo. Nachts wach - Mit einem Interview über die Pflegesituation im Nachtdienst heute. Mikrotext Verlag, Berlin, 2022.
Mikrotext Verlag, Berlin 2022
ISBN 9783948631208, Kartoniert, 240 Seiten, 20,00 EUR
Berthe Arlo erzählt in tagebuchartigen Erzählungen von der Realität des Sterbens, von der Überforderung der Pflegenden - und auch von der Unverschämtheit mancher Heimbewohner. Sie lässt kein Tabu aus:…

Deutschlandfunk Kultur

Sibylle Berg: RCE. #RemoteCodeExecution. Roman

Cover: Sibylle Berg. RCE - #RemoteCodeExecution. Roman. Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln, 2022.
Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln 2022
ISBN 9783462001648, Gebunden, 704 Seiten, 26,00 EUR
Sibylle Bergs neuer Roman setzt da an, wo "GRM" endet - in unserer neoliberalen Absurdität, in der der Einzelne machtlos scheint. Der Kapitalismus ist alternativlos geworden. Das beste aller Systeme hat…
Heute leider keine Kritiken in NZZ und ZEIT.